Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Die Gesellschaft

Die Naturhistorische Gesellschaft wurde 1801 gegründet und ist einer der größten ehrenamtlich arbeitenden naturwissenschaftlichen Vereine Deutschlands.

Aktuell haben wir ca. 1600 Mitglieder, davon etwa 200 Aktive.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Naturwissenschaften und damit verwandten Geisteswissenschaften, deren Forschung sowie die Erziehung und Volksbildung.

Satzung der NHG
 
Wir sind in vielen Bereichen aktiv:
  • Wir verbreiten naturwissenschaftliches, archäologisches, vorgeschichtliches und völkerkundliches Wissen
  • Wir fördern Naturschutz und Denkmalpflege in Nürnberg und der Region
  • Wir veranstalten regelmäßig öffentliche Vorträge, Seminare und Exkursionen in vielen Gebieten
  • Wir veröffentlichen die jährlich erscheinenden Mitteilungen "Natur und Mensch" sowie wissenschaftliche Abhandlungen
  • Wir erarbeiten in den Abteilungen Spezialwissen, führen Ausgrabungen durch, erforschen Höhlen, bestimmen Pflanzen und Tiere
  • Wir dienen der Bevölkerung mit Pilzauskunftsstellen
 
Vortrag
 
Wir unterhalten und betreuen:
  • das Naturhistorische Museum
  • das Freilandaquarium- und Terrarium in Stein bei Nürnberg
  • das Naturschutzgebiet "Külsheimer Gipshügel" bei Bad Windsheim
  • den Archäologischen Aktivspielplatz MEGILO
  • die Dolomithöhle Windloch bei Großmeinfeld
  • die Gipshöhle Höllern bei Markt Nordheim
  • sowie verschiedene andere Projekte

 
Museum
 
Das Engagement der Naturhistorischen Gesellschaft wurde bereits mehrfach durch Auszeichnungen gewürdigt.
  • 2019 Verleihung der Ludwig-Scholz-Medaille der Stadt Nürnberg in Anerkennung „besonderer Verdienste um die Stadt Nürnberg
  • 2018 Aufnahme in das Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.
    Gewürdigt wird lt. Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle das „Wirken der Nürnberger Naturhistorischen Gesellschaft - Beispiel für die Tradierung von Wissen um die Natur und das Universum“. Wichtig war der Aspekt der Vereinigung eines aufklärerischen Vermittlungsimpetus mit einer breitenwirksamen, auf ehrenamtlicher Basis gründenden Vermittlungsarbeit.
  • 1983 Medaille für besondere Verdienste um den Denkmalschutz des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus
 
Medaillen
 
Derzeit haben wir 11 Abteilungen. Alle Abteilungen vermitteln Wissen über ihre Sachgebiete in Vorträgen, Exkursionen, Kursen und Schriften. Die Zusammenarbeit mit einschlägigen Instituten und Wissenschaftlern bietet jedem die Möglichkeit, den neuesten Stand der Wissenschaft aus dem Munde von Fachleuten zu erfahren.
Haben Sie Interesse an einer Mitgliedschaft? Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Mitgliedschaft
Sie vermissen Informationen der alten Seiten (vor 2020)?
Dann gehen Sie auf unsere Archivseiten: