Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Völkerkunde / Unterseiten    

· Startseite
· Veranstaltungen
· Rückblick

· Museum

· Über uns...
· eMail
 
    Abteilung = Völkerkunde
 
Veranstaltungen 2018
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Ausstellung 
2018, bis 19.1.2018 
 
Sonderausstellung "Der Abelamgiebel"
im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Abt. Völkerkunde, Sonderausstellung, Norishalle, Museum
Über Neuendettelsau gelangte 2012 der Giebel eines Kulthauses aus Neuguinea in die Sammlungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg. Er wurde vor ca. 30 Jahren für einen Neuendettelsauer Missionar abgenommen, zum Transport in 16 Teile zerschnitten und nach Deutschland gebracht. Die Abelam, die den Giebel hergestellt hatten, hatten die Giebelwand über einem ca. 8 m hohen engmaschigen Gerüst aus Bambusstreben aus Blättern der Sagopalme angefertigt. Spezialisierte Maler bemalten den Giebel mit Geistwesen. Sie verwendeten dazu Erdfarben, in der Regel schwarz, weiß und rote bis gelbe Töne, in neuerer Zeit auch künstliche Farben wie z.B. blau.
Der Giebel wurde 2013 restauriert und auf ein neu angefertigtes Aluminiumgerüst montiert. Seitdem lagert er in vier Teile zerlegt an den Nordfenstern des Erdgeschosses des Museums. Nun muss nach vier Jahren die damalige Restaurierung überarbeitet werden. Besucher des Museums können dies beobachten.
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 25.1. - 19.30 Uhr  Entfällt!  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
Hawaii
Ulrich Menter, Linden-Museum, Stuttgart
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg rückt erstmals in Deutschland Kunst und Kultur, Geschichte und Gegenwart der hawaiischen Inseln in den Fokus. Eindrucksvolle Kunstwerke und Alltagsgegenstände geben Einblicke in das Leben auf jenen Inseln, deren Gesellschaft sich in nicht einmal 150 Jahren von einem polynesischen Königreich zu einem modernen Staatswesen wandelte. Der Kurator Ulrich Menter führt in Thema und Ausstellung ein.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 28.1. - 14.00 Uhr 
 
Führung: "Rund um den Pazifik"
Führung durch die durch die Südsee-, Sibirien- und die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Ausstellung 
2018, Sonntag, 28.1. - 30.4.2018 
 
Sonderausstellung: "Masken und Figuren aus Afrika, Amerika und Asien."
im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Abt. Völkerkunde, Sonderausstellung, Norishalle, Museum
Angeregt durch den Neuzugang der Sammlung Ruff zeigen die völkerkundlichen Sammlungen ausgewählte Gegenstände aus ihren Beständen. Es handelt sich im Wesentlichen um Masken und Figuren aus West-, Zentral- und Südafrika, die einheimischen Kulthandlungen zuzuordnen sind. Die amerikanischen Masken stammen im Wesentlichen aus Mexiko und Guatemala und sind für Feste entstanden, die die spanische Eroberung zum Thema haben.
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 25.2.. - 14.00 Uhr 
 
Führung „Die Welt der Masken“
Führung durch die Sonderausstellung der Völkerkunde
Die schönsten Stücke aus Dauerausstellung, Magazin sowie Neuzugänge des vergangenen Jahres.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Montag, 12.3. - 18.00 Uhr 
 
Jahreshauptversammlung der Abteilung für Völkerkunde
Völkerkunde-Arbeitsraum, Blumenstraße
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Kassierin
3. Entlastung
4. Anträge und Verschiedenes
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 21.3. - 19.30 Uhr 
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
Rindenbaststoffe in Polynesien
Matthias Claudius Hofmann, Weltkulturen Museum, Frankfurt am Main
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die aus dem Bast des Papiermaulbeerbaumes hergestellten großflächigen, bedruckten oder bemalten Stoffe faszinierten bereits die europäischen Entdeckungsreisenden des 18. Jahrhunderts. Die als Tapa bekannten Stoffe veränderten sich in der Kolonialzeit und werden heute als identitätstiftend wiederentdeckt und gelten als Quelle der Inspiration für zeitgenössische indigene Künstler.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 25.3. - 14.00 Uhr 
 
Führung: "Rund um den Pazifik"
Führung durch die Südsee-, Sibirien- und die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 12.4. - 19.30 Uhr 
 
Eine Reise in Bildern durch Westafrika
Peter Rex, Erlangen
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der Streifzug vermittelt Eindrücke von Leben, Alltag und Riten der BewohnerInnen der Länder Ghana, Togo, Benin und Burkina Faso. Peter Rex dokumentierte das ghanaische Dipo-Initiationsfest für Mädchen, besuchte ein Maskenfest in Burkina Faso sowie den Tanz der „Zangbeto“ in Benin und erkundete den Fetischmarkt in Lomé/Togo, alles gewohnt faszinierend ins Bild gesetzt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 22.4. - 14.00 Uhr 
 
"Schamane und Jaguar"
Führung durch die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Eine Sammlung vorkolumbisch-archäologischer Exponate. Welches Volk verbirgt sich hinter Werkzeugen, Waffen, Figuren, Gefäßen, Jade- und Goldschmuck?
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 30.4. - 19.30 Uhr  Entfällt!  
 
Die Rolle der Frau im ländlichen Armenien
Eric Böttcher, Universität Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der Staat ist in Armenien zentral organisiert. Die Politik versucht aber, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung durch Dezentralisation zu fördern. Eric Böttcher untersucht, wie sich die Rolle der Frauen in ländlichen Regionen ändert, wenn sie Arbeit außerhalb des Hauses aufnehmen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 30.4. - 19.30 Uhr NEU 
 
13.000 km zu Fuß nach Tibet. Vier Jahre – Ohne Geld
Stephan Meurisch, Berlin
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Vier Jahre lang war Stephan Meurisch zu Fuß von München bis Tibet unterwegs. Auf diese Reise wollte er jedoch nicht warten, bis das Geld vorhanden und die Zeit günstig ist. Es sollte jetzt sein. Also kündigte er seinen Job und machte sich auf den 13.000 km langen Weg - ohne Geld in der Tasche. Stephan Meurisch nimmt Sie mit auf seine spannende Reise - vollgepackt mit Herausforderungen, welche er meistern musste, außergewöhnlichen Begegnungen, großartigen Bildern und abenteuerlichen Geschichten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 16.5. - 19.30 Uhr 
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
„Ocean Grabbing“ im Pazifik: Fluch oder Segen?
Jan Pingel, Koordinator des Ozeanien Dialogs, Hamburg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Noch in diesem Jahr wird die kanadische Bergbaufirma Nautilus in der Tiefsee vor der Küste von Papua-Neuguinea mit dem Abbau dort lagernder wertvoller Rohstoffe beginnen. Welche Auswirkungen hat der Tiefseebergbau auf Flora und Fauna und auf die Inselbewohner und ihren Lebensunterhalt?
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 27.5. - 14.00 Uhr 
 
Führung: "Rund um den Pazifik"
Führung durch die durch die Südsee-, Sibirien- und die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 20.6. - 19.30 Uhr  Entfällt!  
 
Libyen - Die Neuaushandlung der postkolonialen Ordnung
Thomas Hüsken, Ethnologe, Universität Bayreuth
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die gegenwärtigen politischen Entwicklungen in Nordwestafrika repräsentieren nichts weniger als die Neuaushandlung der postkolonialen politischen Ordnung. Thomas Hüsken analysiert die komplexen politischen Prozesse, grenzüberschreitende Verbindungen und die beteiligten Akteure im Libyen nach Gaddafi.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 24.6. - 14.00 Uhr 
 
Zwischen Wüste und Urwald
Führung durch die Afrika-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Wovon lebten und leben Nomaden in der Wüste? Warum sind bei den Tuareg die Männer verschleiert? Was macht einen westafrikanischen Stoff so besonders? Das und viel mehr erfahren Sie bei dieser Führung, die auch für Kinder geeignet ist.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 11.7. - 19.30 Uhr  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
„Ihr seid die Früchte eines Baumes und die Blätter eines Zweiges“. Der Garten des Bahai-Tempels auf Samoa
Ludwig Wälder, Biologe und Geograph, Freiburg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
1984 wurde in Samoa das kontinentale Haus der Andacht für Ozeanien eingeweiht, eines von weltweit acht Tempeln der Religionsgemeinschaft der Bahai. Heute gibt es weltweit acht Millionen Bahai, darunter 220 in Amerikanisch-Samoa und 1.000 in Samoa. Der Park rund um den Tempel stellt ein Spiegelbild der Schöpfung dar. Dr. Ludwig Wälder, selbst Bahai, begleitet uns durch den tropischen Garten und erläutert Grundzüge der Bahai-Religion.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 19.7. - 19.00 Uhr NEU 
 
Herausforderungen für afrikanische Jugendliche in Deutschland
Vortrag & Diskussion im Rahmen von AKWABA
Patricia Hübner-Sappor, Sherwood Amankwah, Verein KUSI e. V.:
Veranstaltungssprache: Englisch und Deutsch
Naturhistorisches Museum Nürnberg
Welche Herausforderungen warten auf Jugendliche, die als Kind afrikanischer Eltern in Deutschland geboren wurden oder durch eine Familienzusammenführung nach Deutschland gekommen sind? Und wie geht man mit diesen Herausforderungen um? Diese Fragen möchte der Verein KUSI e. V. (Kultur, Service und Inte gration) beleuchten und diskutieren.
Programmablauf
• Präsentation von Fakten und Hintergründen
• Erfahrungsberichte von jungen Erwachsenen mit afrikanischem Migrationshintergrund.
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 12.9. - 19.30 Uhr  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
Hula – mehr als ein „Tanz“
Dr. Monika Lilleike, Hula-Meisterin (Kumu Hula) und promovierte Theaterwissenschaftlerin, Berlin
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Hula ist mehr als Tanz – mit Hula werden Geschichten erzählt und vermittelt, Traditionen weitergegeben und das Wissen der Kultur erhalten. Im Hula werden Bibliotheken in Bewegung gesetzt – Hula ist eine Art „Schrift“, die mit dem Körper, den Händen und Füßen sowie Musik ausgedrückt wird. Die Autorin wird von ihrer Forschungsarbeit berichten und performen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Freitag, 21.9  
 
Stadt(ver)führungen:
Wir sind wieder dabei.
Einblicke: Religion und Sepulkralkultur der Kelten und Nabatäer
Kelten und Nabatäer lebten in vorchristlicher Zeit in Mitteleuropa bzw. Nordwestarabien. Die Kelten als Bauern und Krieger, die Nabatäer als Nomaden und Bauern. Begleiten Sie uns auf einer Entdeckungstour über Religion und Bestattungskultur dieser vergangenen Völker.
Treffpunkt ist der Kassenbereich des Naturhistorischen Museums um 16.00 Uhr
Dauer der Führung: ca. 60 Min
Für weitere Informationen schauen Sie bitte ins aktuelle Programm.
Informationen zur Stadtverführungen finden Sie im Programmheft der Stadt Nürnberg, oder auf der Homepage der Stadt.
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 23.9.  
 
Stadt(ver)führungen:
Wir sind wieder dabei. Schauen Sie bitte ins aktuelle Programm.
Informationen zur Stadtverführungen finden Sie im Programmheft der Stadt Nürnberg, oder auf der Homepage der Stadt.
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Samstag 29.9. - 14.00 Uhr NEU  
 
Japanische Teezeremonie und Zen-Bambusflöte
Frieden beim Teilen einer Schale Tee
Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: Seminarraum in der Naturhistorische Gesellschaft, Nürnberg, Marientorgraben 8
Die japanische Teezeremonie wird in Japan Chado, Teeweg, genannt. Der Teeweg ist ein Weg zu innerem Frieden, der gemeinsam mit Gästen geübt wird. Im Mittelpunkt steht die zeremonielle Zubereitung von grünem pulverisiertem Tee. Jede Bewegung wird mit großer Achtsamkeit ausgeführt, so dass die Tee-Einladung zu einer gemeinsamen Meditation wird. Dabei ist der soziale oder religiöse Unterschied unwichtig. Tee ist eine Begegnung von Mensch zu Mensch, von Herz zu Herz, unabhängig von Geschlecht, Religion oder Nationalität. Gerade in Zeiten großer Hektik ist der Teeraum ein Ort der Stille und des Friedens.
Vortrag, Teezeremonie und Zen- Bambusflöte. Besucherinnen und Besucher können nach der Vorführung Fragen stellen oder selbst eine Schale Tee schlagen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 17.10. - 19.30 Uhr  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
Wenn Urgewalten brodeln: Wie gefährlich sind die Vulkane in Ozeanien?
Prof. Donald Bruce Dingwell, LMU München
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Am zirkumpazifischen „Ring of Fire“ kommt es immer wieder zu Eruptionen und damit einhergehenden tektonischen Verschiebungen. Noch weitgehend unerforscht ist derzeit, wie sich Vulkanaschewolken ausbreiten, und wie und wann die Partikel wieder zu Boden kommen. Welche Auswirkungen haben die Vulkanausbrüche auf die Bewohner der pazifischen Inseln?
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 28.10. - 14.00 Uhr 
 
"Schamane und Jaguar"
Führung durch die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Eine Sammlung vorkolumbisch-archäologischer Exponate. Welches Volk verbirgt sich hinter Werkzeugen, Waffen, Figuren, Gefäßen, Jade- und Goldschmuck?
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 14.11. - 19.30 Uhr 
 
Magie im Islam
Dorothee Lauer, Universität Göttingen
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
In der Magie vermischten sich altorientalische, jüdische, christliche und genuin islamische Vorstellungen und Praktiken. Ihre Erscheinungsformen erhielten sich besonders im Volksglauben bis heute. Der Vortrag erläutert die Geschichte und Bewertung der Magie im Islam sowie populäre magische Elemente wie Amulette, Talismane, Zauberbücher und die Vorstellungen von Geistern und Dämonen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 25.11. - 14.00 Uhr 
 
Zwischen Wüste und Urwald
Führung durch die Afrika-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Wovon lebten und leben Nomaden in der Wüste? Warum sind bei den Tuareg die Männer verschleiert? Was macht einen westafrikanischen Stoff so besonders? Das und viel mehr erfahren Sie bei dieser Führung, die auch für Kinder geeignet ist.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 23.12. - 14.00 Uhr 
 
Führung: "Rund um den Pazifik"
Führung durch die durch die Südsee-, Sibirien- und die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2018 NHG NÜRNBERG