Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Ethnologie
Ethno-
logie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Ethnologie / Unterseiten    

· Startseite
· Veranstaltungen
· Rückblick

· Museum

· Über uns...
· eMail
 
    Abteilung = Ethnologie
 
Veranstaltungen 2020
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 26.1. - 14.00 Uhr 
 
Führung durch die ethnologische Ausstellung
Führung durch die Dauerausstellung der Ethnologie (Völkerkunde).
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Donnerstag, 30.1. - 19.30 Uhr 
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
Der Aufstieg Chinas im Pazifik: eine Problemskizze
Dr. Dr. Roland Seib, Darmstadt
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Die Welt steht vor einer historischen Zäsur: dem Aufstieg Chinas zur führenden globalen Großmacht. Der Vortrag thematisiert die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und geopolitischen Folgen dieses Aufstiegs im Pazifik im Kontext des Projekts Neue Seidenstraße. Der Referent ist Politikwissenschaftler mit dem regionalen Schwerpunkt Ozeanien.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Mittwoch, 19.2. - 19.30 Uhr 
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
„Gibt es noch gesunde Ozeane?“ Eine Weltreise zu Meeresschutzgebieten von den Kanaren bis nach Australien
Tharaka Sriram, Ocean Education
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Tharaka Sriram berichtet von ihren Besuchen maritimer Rückzugsgebiete in 17 Ländern zwischen November 2017 und Oktober 2018. Ab Mitte des Jahres wird sie sich auf der Etappe von Fidschi nach Vanuatu der Forschungsreise EXXpedition anschließen. Diese rein weibliche Segelcrew segelt seit 2014 um die Welt und hat die Mission, Umweltgifte im Meer und deren Auswirkungen auf den weiblichen Körper aufzudecken.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Mittwoch, 11.3. - 19.30 Uhr 
 
Georgien, Armenien und Aserbeidschan
Peter Rex, Erlangen
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Vor allem die ehemaligen Sowjetrepubliken Armenien und Georgien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei Touristen aus Europa und Asien. Alle drei Staaten weisen ein reiches kulturelles Erbe auf. Peter Rex besuchte Weltkulturerbestätten, beeindruckende Gebirgslandschaften und moderne Hauptstädte, die Einblicke in den Alltag der Menschen bieten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2020, Montag, 16.3. - 18.00 Uhr 
 
Jahreshauptversammlung Abteilung für Ethnologie
Arbeitsraum Ethnologie, Blumenstraße
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Jahresabschluss der Kassiererin
3. Entlastung von Kassiererin und Vorstand
4. Anträge und Verschiedenes
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 22.3. - 14.00 Uhr 
 
Führung für Kinder: "Reise um die Welt in 60 Minuten"
Führung durch die Dauerausstellung der Ethnologie (Völkerkunde).
Warum sind bei den Tuareg die Männer verschleiert? Ist ein Goldgewicht aus Gold? Was spielen Kinder in Afrika? Das und viel mehr erfahrt Ihr bei dieser Führung.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 26.4. - 14.00 Uhr 
 
Führung durch die ethnologische Ausstellung
Führung durch die Dauerausstellung der Ethnologie (Völkerkunde).
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Ausstellung 
2020, Samstag, 9.5. bis Sonntag 26.7. 
 
„JEMEN – Alte Kultur, Neue Konflikte“
  Arabisches Haus Nürnberg

Beginn der Sonderausstellung der Abteilung für Ethnologie und des Arabischen Haus Nürnberg im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Der seit 2014 andauernde Krieg mit "der größten humanitären Katastrophe der Welt" hat den Jemen in die Schlagzeilen gebracht.
"Arabia Felix", glückliches Arabien, nannten die Römer die durch den Weihrauchhandel reich gewordene Region. Es entwickelte sich ca. 1000 v. Chr. eine Reihe von Staaten mit einer Hochkultur, die der von Ägypten oder Babylonien nicht nachstand. Als sich der Handel auf den Seeweg verlagerte, ging die erste Blütezeit zu Ende.
Ein neuer, kurzer Boom stellte sich im 16. Jahrhundert ein, als der Kaffee vom Jemen aus seinen Siegeszug in die Welt antrat. Zur Kolonialzeit im 19. Jahrhundert wurde die Region wieder strategisch interessant. Die Trennung in den britisch beherrschten Süden und den osmanisch kontrollierten Norden endete mit der Vereinigung 1990, die aber den Keim für die späteren Auseinandersetzungen bereits in sich trug.
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Mittwoch, 20.5. - 19.30 Uhr 
 
Die aktuelle politische Lage im Jemen
  Arabisches Haus Nürnberg

Dr. Marie-Christine Heinze, Bonn
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Der Vortrag versucht, Klarheit in die sehr komplexe Situation zu bringen, die mehr als nur ein "Stellvertreterkrieg" ist. Im Mittelpunkt stehen die verschiedenen politischen Akteursgruppen mit ihren jeweiligen wirtschaftlichen und politischen Interessen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 24.5. - 14.00 Uhr 
 
Führung durch die Sonderausstellung „JEMEN – Alte Kultur, Neue Konflikte“
Führung durch die Sonderausstellung
  Arabisches Haus Nürnberg

Prof. Dr. Horst Kopp, Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Mittwoch, 17.6. - 19.30 Uhr  
 
Kaffee – Jemens Geschenk an die Welt
  Arabisches Haus Nürnberg

Prof. Dr. Horst Kopp, Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Obwohl aus Äthiopien stammend, breitete sich der Kaffee-Konsum erst zur Zeit der osmanischen Besetzung Jemens von dort in alle Welt aus – eine spannende Geschichte mit einer besonderen Rolle der Stadt Mokha. Noch heute wird in den jemenitischen Bergen Kaffee angebaut. Er gilt unter Kaffee-Kennern als geschätzte Spezialität.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 28.6. - 14.00 Uhr 
 
Führung durch die Sonderausstellung „JEMEN – Alte Kultur, Neue Konflikte“
Führung durch die Sonderausstellung
  Arabisches Haus Nürnberg

Prof. Dr. Horst Kopp, Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Donnerstag, 2.7. - 19.30 Uhr  
 
Die deutsch-jemenitischen Beziehungen
  Arabisches Haus Nürnberg

Carola Müller-Holtkämper, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland für Jemen
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die Beziehungen Deutschlands zum Jemen gehen weit zurück und sind sehr vielfältig. Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ist Jemen Schwerpunktland deutscher Entwicklungszusammenarbeit. Trotz der gegenwärtig sehr schwierigen Lage gibt es weiterhin "deutsche Projekte" im Land. Bei CARPO zum Beispiel werden Studien zur Friedensförderung von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 26.7. - 14.00 Uhr 
 
Führung durch die Sonderausstellung „JEMEN – Alte Kultur, Neue Konflikte“
Führung durch die Sonderausstellung
  Arabisches Haus Nürnberg

Prof. Dr. Horst Kopp, Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Montag, 27.7. - Freitag, 31.7.  
 
Ferienprogramm der Stadt Nürnberg
Museumspädagogik der NHG
Museum in der Norishalle
27.7. Cucina Romana – Tafeln wie die alten Römer
28.7. Die Küche Malis
29.7. Antike Mosaike
30.7. Eine kulinarische Reise nach Südamerika
31.7. Was der 3-Steine-Koch empfiehlt: Kochen wie in der Steinzeit
Weiter Information ab Juni unter "Aktuelles".
Die Anmeldung erfolgt über das Sommerferienprogramm des Jugendamtes der Stadt Nürnberg.
<==  =^=
 Ausstellung 
2020, Sonntag, 9.8. bis Sonntag, den 13.12. 
 
„Amulette – Talismane – Glücksbringer“
Schutz und heilversprechende Gegenstände von der Urgeschichte bis in die Gegenwart
Beginn der Sonderausstellung der Abteilungen für Ethnologie und Vorgeschichte im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Zu allen Zeiten und in wohl allen Kulturen wird bestimmten Objekten eine besondere Magie zugeschrieben. Dabei handelt es sich in der Regel um Gegenstände, Abbildungen oder Gebetsformeln, deren Gebrauch den nutzenden Personen und Gruppen Schutz bieten und Gutes bewirken soll. Damit verbunden war natürlich die Verpflichtung, sich durch Opfer oder Versprechen sich bei der helfenden Macht zu bedanken und künftige Hilfe zu erhoffen. Die Ausstellung zeigt einen breiten Querschnitt solcher Objekte aus vielen Zeiten rund um die Erde.
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 27.9. - 15.00 Uhr 
 
Führung durch die Sonderausstellung „Amulette, Talismane, Glücksbringer“

Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Mittwoch, 21.10. - 19.30 Uhr  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
Alte Objekte, neue Perspektiven – Von der Herausforderung, eine kolonialhistorische Sammlung zeitgemäß zu präsentieren
Dr. Martina Kleinert, Südsee-Sammlung und des Historischen Museums Obergünzburg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die Marktgemeinde Obergünzburg erinnert und bewahrt mit der Südsee-Sammlung ein besonderes Stück Heimatgeschichte. Als koloniales Erbe steht sie heute aber vor den gleichen Herausforderungen wie etwa das Humboldt-Forum Berlin: Wie sieht ein transparenter Umgang mit der Sammlungsgeschichte aus? Beispiele aus der Praxis eines "kleinen" Museums aus der Provinz.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 25.10. - 14.00 Uhr 
 
Führung durch die Sonderausstellung „Amulette, Talismane, Glücksbringer“

Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2020, Sonntag, 22.11. - 14.00 Uhr 
 
Führung durch die Sonderausstellung „Amulette, Talismane, Glücksbringer“

Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2020, Mittwoch, 16.12 - 19.30 Uhr  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
„Seid unser Sprachrohr!“ Begegnungen in Westpapua
Ingrid Schilsky, Journalistin, Hamburg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Ingrid Schilsky berichtet von ihren Trekkingtouren durch das Hochland von Westpapua. Sie geht auch auf die aktuelle politische Situation der vom indonesischen Militär unterdrückten Papua ein.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2020 NHG NÜRNBERG