Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Pilz- und Kräuterkunde / Unterseiten    

· Startseite
· Veranstaltungen

· Pilzauskunftsstellen

· Sammelhinweise
· Warnungen
· Pilz des Jahres

· Moosherbar

· Über uns...
· eMail
 
    Abteilung = Pilz- und Kräuterkunde
 
Veranstaltungen 2018
Januar
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Mitgliederversammlung 
2018, Samstag, 6.1. - 10.00 Uhr  
 
Pilzberatertreffen am Dreikönigstag
Unsere Pilzberaterinnen und Pilzberater treffen sich bei günstiger Witterung zu einer kleinen Exkursion bei Tennenlohe
Treffpunkt: Parkplatz Turmberg
Anfahrt: B4 Richtung Erlangen – nach Tennenlohe an der Ausfahrt Gräfenberg den Kreisverkehr nach rechts verlassen – Kurt-Schumacher-Str., nach ca. 100 m links Parkplatz Turmberg.
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 22.1. - 19.30 Uhr  
 
„Denn ich liebe dich, oh Einsamkeit” naturkundlich-philosophische Wanderung im Oberengadin
Lothar Mayer, Nürnberg
Lichtbildvortrag in HDAV-Technik (mit Bild-. Video und Musiksequenzen; Katharinensaal
Wir erwandern das Oberengadin mit seinem Zentrum Sils Maria. Abstecher ins sonnige Bergell und Puschlav stehen ebenfalls auf dem Programm. Sils Maria ist allerdings viel mehr als eine „Operationsbasis“ für Wanderungen und Bergabenteuer, Sils Maria ist der Brennpunkt der europäischen Geistesgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Hermann Hesse, Thomas Mann, Theodor W. Adorno, Max Frisch und viele andere suchten diesen geistigen Kraftort regelmäßig auf. Auch Friedrich Nietzsche verbrachte viele Sommer im dem Hochtal. Deswegen wollen wir uns nicht nur den Naturschätzen, sondern auch Nietzsches „Geh-danken“ und Ideen nähern. Er meinte, man solle jedem Gedanken misstrauen, der nicht erwandert worden ist. Nietzsche wollte Menschen dazu ermutigen, groß zu sein, ja sogar über sich selbst hinauszuwachsen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2018 NHG NÜRNBERG