Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Geografie und Länderkunde

Veranstaltungen

Allgemeine Hinweise:   

Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).

Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.


Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 €.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.



 

Liebe Mitglieder und Freunde der Abteilung Geografie und Länderkunde,
wir sagen alle Busreisen unserer Abteilung in diesem Jahr ab. Auch wenn Bund und Länder nach den Osterferien vielleicht einen Teil der Ausgangsbeschränkungen aufheben und die Wirtschaft die Produktion wieder aufnimmt, bleibt das individuelle Ansteckungsrisiko für den Einzelnen bestehen.
Das gilt mindestens bis zum Herbst und wir sind als Ältere einem höheren Risiko ausgesetzt als der statistische Durchschnitt. Wir möchten nicht, dass auf unseren Reisen jemand krank wird.
Abgesagte Veranstaltungen kann man nachholen. Das gilt auch für unsere Vorträge.
Bleiben Sie gesund. Ich freue mich darauf, dass wir weitermachen können wie früher!
Ihr Rüdiger Frisch

Mittwoch 08.01.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Gärten und Schlösser in Mähren
Maria Mauser, Nürnberg
Diavortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Eine Kapuzinergruft gibt es nicht nur in Wien, sondern auch in Brünn. Außer der Hauptstadt Brünn kennt man von Mähren wenig. Es gibt aber auch die frühere Hauptstadt Olmütz. Die Stadt ist durch ihre Lage, ihren historischen Reichtum und ihre Tradition seit Jahrhunderten das Zentrum Mährens. Über 280 km umfasst der "Garten Europas“, und ist UNESCO-Weltkulturerbe. Im Mährischen Karst gibt es tiefe Wälder, felsige Täler und Höhlenlabyrinthe. Das südmährische Nikolsburg (Mikulov) ist die Stadt des Weins.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 13.01.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Maria Sibylla Merian (1647-1717): Der Weg der Schmetterlinge
Eva Homrighausen, Direktorin der Stadtbibliothek Nürnberg (1994-2010)
Vortrag und Lesung / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Das Leben der außerordentlichen Künstlerin und Naturforscherin führt über Frankfurt, Nürnberg und Amsterdam bis nach Surinam. Sie war wissbegierig schon als Mädchen, ihr Leben lang humanistisch im ursprünglichen Sinn.
Musikalische Begleitung: Zdeněk Ehrenberger, klassische Gitarre.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 16.01.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Iran heute. Die Entwicklung vom "Shah-Regime" zum "Mullah-Staat"
Prof. Dr. Horst Kopp, Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die jüngere Entwicklung im Iran und die Rolle des Landes in der Region sind nur zu verstehen mit einem Blick zurück in die Geschichte dieser Kulturnation. Das wird in der aktuellen Berichterstattung meist ausgeblendet. Vielmehr beherrschen Schlagworte die Medien. Die Wirklichkeit ist weit vielschichtiger und vor allem voller Widersprüche. Einige davon werden im Vortrag näher beleuchtet.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 20.01.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Auf den Spuren Alexander von Humboldts in Mexiko
Dr. Ludwig Fugmann, Naturwissenschaftlicher Verein, Ansbach
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Das Ende seiner amerikanischen Reise (1799-1804) führte Alexander von Humboldt nach Neu-Spanien, dem heutigen Mexiko. "Die Anziehungskraft eines ebenso schönen wie abwechslungsreichen Landes und die ausgeprägte Gastfreundschaft seiner Bewohner" ließen ihn nahezu ein Jahr in Neu-Spanien verweilen. Auf seinen Exkursionen galt sein besonderes Interesse dem Vulkanismus, den Bergwerken, den altmexikanischen Kulturen und der kartographischen Erfassung des Landes. Sein Mexiko-Werk gilt als die erste umfassende wissenschaftlich-geographische Länderkunde.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 03.02.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Karolingische Architektur – Höhepunkte frühmittelalterlicher Baukunst
Christian Jörg Zink, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der Bestand an karolingischen Bauwerken ist überschaubar aber grandios. Dazu zählen der Dom zu Aachen, die Ingelheimer Pfalz und die Torhalle des Klosters Lorsch ebenso wie der Zentralbau von Germigny-des-Prés, die Michaelsrotunde in Fulda oder die Einhardsbasiliken am Untermain. Neben der Entstehungsgeschichte der Bauten werden auch Restaurierungsmaßnahmen und spätere Nutzungen beleuchtet.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 02.03.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Auf dem Dach der Welt – Vom heiligen Berg Kailash nach Lhasa
Dr. Peter Stingl, Lauf
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Das höchste Gebirgsmassiv der Welt und die Weite des tibetischen Hochlandes erwarten den Besucher bei dieser Reise in die Mitte Asiens. Die heiligen Quellen von Thirtapuri, der Garuda-Canyon mit seinen vorbuddhistischen Höhlen, sowie die alte Festung Guge im Sutlej-Canyon sind lohnende Ziele. Höhepunkt ist die dreitägige Umrundung des heiligen Berges Kailash.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 04.03.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Abwechslungsreiche Landschaften und Kulturen in Algerien
Birgit Agada, Erlangen
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Das größte Land Afrikas bietet eine Vielfalt an landschaftlichen Schönheiten, vom Mittelmeer bis tief in die Sahara. Erste Spuren menschlicher Existenz lassen sich auf heutigem algerischen Gebiet ebenso nachweisen wie neolithische. Von Phöniziern, Römern, Byzantinern, Arabern, Osmanen und Franzosen zeugen Ruinen, Sehenswürdigkeiten oder Kolonialarchitektur. Die Urbevölkerung, die Imazighren (Berber), interessiert uns am meisten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 16.03.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA Das unterirdische Nürnberg: Vom Wasserstollen zum Bunkerbau
Uwe Kabelitz, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der Bauingenieur Uwe Kabelitz zeigt einen Bildervortrag über die Nürnberger Wasserstollen und Felsenkeller bis hin zu den Bunkerbauten im Zweiten Weltkrieg und den nutzbar gemachten Felsenkellern als Bunkerbauten der 80er Jahre an der Maxtormauer. Hierbei werden über 700 Jahre Nürnberger Felsenkellergeschichte dargestellt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 20.03.2020 - 17:00 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA L1: Rundgang durch die sonst nicht zugänglichen Felsenkeller der nordöstlichen Altstadt
Uwe Kabelitz berichtet an Ort und Stelle über die Entstehung der Felsenkeller im Mittelalter bis hin zu den Bunkerbauten im Zweiten Weltkrieg und den Zivilschutzräumen in den 80er Jahren.
Der Rundgang findet in absoluter Dunkelheit statt. Jeder Teilnehmer muss eine Taschenlampe mit sich führen. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind empfehlenswert.

Leitung:
Rüdiger Frisch
Führung:
Uwe Kabelitz
Treffpunkt:
17:00 Uhr Paniersschule, Paniersplatz 37, Nürnberg. Buslinie 46 und 47, Haltestelle Maxtor
Dauer:
ca. 75 Minuten
Kosten:
10,00 € (Teilnahmekosten werden Vorort eingesammelt)
Sonstiges:
Beschränkung auf 25 Personen
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!
Mit der Anmeldung werden die Sicherheitsanforderungen akzeptiert. Diese sind erhältlich bei geografie@nhg-nuernberg.de.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 01.04.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA Mit dem Camper durch den Yukon
Gerhard Amm, Fürth
Multimediaschau / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Yukon – das war der Mythos vom Gold. Heute ist das Yukon-Territorium in Kanada die letzte große Wildnis Nordamerikas. Wir machen eine Reise im Farbenrausch des arktischen Herbstes. Yukon ist größer als Deutschland, wird von riesigen Flüssen durchflossen, eine Landschaft mit endlosen Horizonten, rau, wild, aber auch von filigraner Schönheit.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 20.04.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA Stadtlandschaften – geografisch betrachtet
Dr. Günter Heß, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Seit mehreren tausend Jahren gibt es Städte – eine lange Entwicklung. Und doch lassen sich aus geografischer Sicht immer wieder parallele Strukturen und Entwicklungen feststellen. Aktuelle Probleme lassen sich durchaus mit historischen Beispielen vergleichen. Der Vortrag zeigt Phänomene wie Ghettobildung, Segregation und Gentrifizierung an historischen und aktuellen Beispielen, vorwiegend aus dem europäischen Raum, auf.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 22.04.2020 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
Der neue Termin steht noch nicht fest
 
HG Ordentliche Mitgliederversammlung mit Wahlen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg e.V.
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Bitte Mitgliedskarte 2020 mitbringen!
Ab 19.00 Uhr Begrüßung mit Sektempfang
Tagesordnung:
1. Jahresbericht des Vorstandes
2. Bericht der Schatzmeisterin und der Kassenprüfer
3. Entlastung von Vorstand und Schatzmeisterin
4. Neuwahlen zu den Vorstandsämtern
5. Ehrungen für 25, 40 und 50 jähriger Mitgliedschaft
6. Anträge, soweit diese bis zum 31.3.2020 beim Vorstand eingegangen sind.
7. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 06.05.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Augenblick - Zambia, im Land der Wasserfälle, wo der Schuhschnabel wohnt
Matthias Gößmann, Nürnberg
Multimediaschau / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Matthias Gößmann ist ein leidenschaftlicher Photograph. Er zeigt Photos in brillanter Qualität. Überaus eindrucksvolle Erlebnisse sind es, den freundlichen Einwohnern Zambias zu begegnen, auf einer Hängebrücke über den Sambesi zu swingen, den Schuhschnabel in den Bangweulusümpfen zu suchen, einer Löwin auf der Lauer ganz nahe zu sein und das begrabene Herz von Sir David Livingstone aufzusuchen …
Die Veranstaltung unterstützt das Projekt "Ein Dollar Brille“.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 16.05.2020 - 08:00 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA L2: Busexkursion: Die Vögel der Mainauen und die Riesenbuchen des Steigerwalds

Da das individuelle Ansteckungsrisiko für den Einzelnen auf längere Zeit bestehen bleibt und auf Grund des höheren Durchschnittsalters unserer Mitglieder und Teilnehmer, sagen wir alle Busreisen unserer Abteilung in diesem Jahr ab.

Mainauen: Wo zwischen Haßfurt und Eltmann Kiesgruben waren, ist heute eine Naturoase. Flachwasserzonen, Sandmagerrasen und Auwaldflächen wurden neu geschaffen. Über 100 Vogelarten sind nachgewiesen. Weinberge: In den Weinbergen zwischen Steinbach und Ziegelanger blieben historische Trockenmauern erhalten.
Steigerwald: Wir machen eine kleine Wanderung zu den Riesenbuchen. In Fabrikschleichach erfahren wir etwas über Glasherstellung und Waldnutzung.
Mittagseinkehr in Ziegelanger

Leitung:
Rüdiger Frisch
Führung:
Otto Elsner vormittags, Günther Oltsch nachmittags
Treffpunkt:
Samstag, 16.05., 8:00 Uhr, alter Busbahnhof Nürnberg, Rothenburger Straße
Rückkehr:
ca. 20:00 Uhr
Kosten:
40,00 € NHG-Mitglieder,
45,00 € Nichtmitglieder
(Fahrpreise werden im Bus eingesammelt).
Empfehlungen:
Fernglas, festes Schuhwerk, Rucksack für Weinkauf
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 15.06.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Johann Lucas Schönlein, Arzt, Naturforscher, Mäzen
Dr. Christoph Schindler, Haßfurt
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der in Bamberg geborene Johann Lucas Schönlein (*1793) gilt als einer der Begründer der naturwissenschaftlichen Medizin. Als Professor am Juliusspital in Würzburg wurde er mit Ideen zu einer Systematik der Krankheiten zu einem der bekanntesten Ärzte Europas. Der Vortrag ist auch Vorbereitung auf die Exkursion L4.
Dazu als Leseempfehlung: Gerhard Aumüller/Christoph Schindler: A. F. Marcus und J. L. Schönlein. 100 Jahre Bamberger Medizingeschichte. 191 Seiten. 14,95 Euro
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 20.06.2020 - 08:00 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA L3: Busexkursion nach Bayreuth und Oberfranken: Zur Entwicklung des städtischen und des ländlichen Raumes

Da das individuelle Ansteckungsrisiko für den Einzelnen auf längere Zeit bestehen bleibt und auf Grund des höheren Durchschnittsalters unserer Mitglieder und Teilnehmer, sagen wir alle Busreisen unserer Abteilung in diesem Jahr ab.

Der Gegensatz von Stadt und Land existiert auch in Oberfranken, doch gilt es beide gemeinsam weiterzuentwickeln. Politisches Ziel ist es, gleichwertige Lebensverhältnisse herzustellen, obgleich Gleichwertigkeit nicht definiert ist. Wir besuchen zuerst das Oberzentrum Bayreuth, Sitz der Regierung und der Bezirksverwaltung von Oberfranken. Entwicklung und Probleme des ländlichen Raumes werden nachmittags an lokalen Beispielen aufgezeigt.

Leitung:
Rüdiger Frisch
Führung:
Prof. Dr. Armin Skowronek, NHG Nürnberg
Abfahrt:
Samstag, 20.06., 8:00 Uhr, alter Busbahnhof Nürnberg, Rothenburger Straße
Rückkehr:
ca. 20:00 Uhr
Kosten:
40,- € für NHG-Mitglieder
45,- € für Nichtmitglieder
(Fahrpreise werden im Bus eingesammelt)
Sonstiges:
Mittagseinkehr in Bayreuth
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 01.07.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Die Mauer. Migrationen und politisch-ökonomische Verwerfungen zwischen den USA und Mexiko/Zentralamerika
Prof. Dr. Walther L. Bernecker, Dollnstein
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Beziehungen zwischen Mexiko und den USA sind seit jeher konfliktbeladen. Einer der Hauptkonfliktpunkte sind die (illegalen) Migrationen von Mexiko in die USA, aber auch die höchst ungleichen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern. Die ohnehin komplexen Beziehungen haben seit Beginn der Präsidentschaft von Donald Trump massiv zugenommen. Der Bau einer Mauer an der Grenze zwischen beiden Ländern zur Abschottung der USA vor den Einwanderern ist zum Symbol für die neue Konfrontation geworden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 11.07.2020
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA L4: Busexkursion nach Bamberg und Würzburg, Orte der Medizingeschichte

Da das individuelle Ansteckungsrisiko für den Einzelnen auf längere Zeit bestehen bleibt und auf Grund des höheren Durchschnittsalters unserer Mitglieder und Teilnehmer, sagen wir alle Busreisen unserer Abteilung in diesem Jahr ab.

Die Grundlagen der wissenschaftlichen Medizin sind eng mit Franken verbunden. Eines der ersten modernen Krankenhäuser stand in Bamberg. Die Ärzte Adalbert Friedrich Marcus und Johann Lucas Schönlein wirkten in Bamberg und Würzburg. Sie waren zwei der profiliertesten deutschen Mediziner der Neuzeit. Wir besuchen u.a. Marcus Lebenswerk, das Bamberger Allgemeine Krankenhaus und bestaunen die Schenkungen Schönleins z. B. im Vogelsaal des Naturkundemuseums Bamberg. Die Exkursion klingt im Siebold-Museum aus.

Leitung:
Rüdiger Frisch
Führung:
Dr. Christoph Schindler, Dr. Volker Grumbach, Dr. Andreas Mettenleiter
Treffpunkt:
8:00 Uhr, alter Busbahnhof Nürnberg, Rothenburger Straße
Rückkehr:
ca. 20:00 Uhr
Kosten:
40,00 € für NHG-Mitglieder
45,00 € für Nichtmitglieder
(Fahrpreise werden im Bus eingesammelt)
Sonstiges:
Mittagseinkehr in Zeil am Main
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 31.07.2020 bis Sonntag, 02.08.2020
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA L5: 3-Tage-Busexkursion nach Hohenlohe: Täler, Schlösser, Bauernhöfe.

Da das individuelle Ansteckungsrisiko für den Einzelnen auf längere Zeit bestehen bleibt und auf Grund des höheren Durchschnittsalters unserer Mitglieder und Teilnehmer, sagen wir alle Busreisen unserer Abteilung in diesem Jahr ab.

Die Landwirtschaft von Hohenlohe hat in 50 Jahren eine Entwicklung genommen, die man in Franken vergeblich sucht. Das Hällische Schwein, das vorne und hinten schwarz ist, wurde berühmt, aber es gibt auch das Limpurger Rind, Gemüse- und Obstbau. Die Bauern bieten Qualität zu angemessenen Preisen und können vom eigenen Boden gut leben. Landwirtschaft, die das Land erhält, ist möglich.
Freitag: Empfang auf Schloss Kirchberg in der Akademie für ökologische Landwirtschaft. Führung auf dem Bühler´schen Sonnenhof in Wolpertshausen. Besuch des Residenzstädtchens Langenburg. Blick über das Jagsttal. Fahrt ins Hotel Bergfried in Waldenburg (zweimal ÜF). Von Waldenburg, dem „Balkon von Hohenlohe“, geht der Blick über die Hohenloher Ebene. Abendessen im Hotel.
Samstag: Besuch des bedeutenden Muschelkalk-Museums in Ingelfingen. Kapelle St. Wendel am Stein. Kloster Schöntal. Obstbau in Baumerlenbach. Hofladen. Abendessen in Jagsthausen im Roten Schloss. Besuch der Burgfestspiele Jagsthausen mit Goethes Götz von Berlichingen. Jagsthausen ist bis heute Sitz der Berlichingen. Rückkehr ins Hotel.
Sonntag: DDie Waldenburger Berge und der Mainhardter Wald. Die Weinorte Pfedelbach und Öhringen. Schloss Neuenstein. Produkte der Hohenloher Landwirtschaft bietet der Regionalmarkt Hohenlohe in Wolpertshausen an.
Empfehlungen: Rucksack mitnehmen für den Einkauf in Hofläden. Den „Götz“ nochmal lesen!

Leitung/Führung:
Rüdiger Frisch
Abfahrt:
Freitag, 31.07., 08:00 Uhr, alter Busbahnhof Nürnberg, Rothenburger Straße
Rückkehr:
Sonntag, 02.08., ca. 20:00 Uhr.
Kosten:
240,00 € für NHG-Mitglieder
265,00 € für Nichtmitglieder
EZ-Zuschlag 20,00 €
Der Besuch der Burgfestspiele ist im Preis eingeschlossen.
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!
Überweisung auf das Konto der NHG IBAN DE32 7605 0101 0001 1330 00 nach Bestätigung.


Donnerstag 01.10.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Kopernikus. Er machte die Erde zum Planeten.
Rüdiger Frisch, Fürth
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Kopernikus war einer der 16 Herren des Domkapitels von Frauenburg im Bistum Ermland am Frischen Haff. Um 1510 herum entwickelte er ein System, das die Sonne ins Zentrum setzte und die Erde zu einem Planeten machte. Sein Hauptwerk "Über die Umläufe der Himmelskörper“ verließ vorsichtshalber erst kurz vor seiner Todesstunde die Druckerei in Nürnberg, die am Ölberg stand. Erst 75 Jahre später fand Kepler das erste wirkliche Gesetz für die Bewegung der Planeten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 07.10.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Der Beitrag der Wissenschaften zur Säkularisierung Europas, Teil 3
Peter Kopf, Altdorf
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Vorträge 1 und 2 behandelten die Antike und das Mittelalter. Vortrag 3 setzt das Thema fort mit der Entwicklung ab der frühen Neuzeit, etwa ab 1500 n. Chr. In dieser Zeit kam es zu umwälzenden Entwicklungen nicht nur in den Wissenschaften, sondern auch in der Kirche und der gesamten Gesellschaft Europas. Der Blick auf Gott, auf die Welt und die Menschen veränderte sich grundlegend. Der Beitrag der Wissenschaften zu diesem Umbruch lässt sich nur in diesem Gesamtzusammenhang betrachten und verstehen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Dienstag 13.10.2020
Kurs/Seminar
LA Beginn des Kurses: Geschichte der Philosophie, Teil 3
Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8
Teil 2 befasste sich mit der Naturphilosophie und der Ethik als Teildisziplinen der Philosophie. Dann begann die Auseinandersetzung mit der Geschichte der Philosophie des Westens. Diese beginnt im antiken Griechenland. Hier wollen wir im Teil 3 weitermachen. Wir werden die sog. Vorsokratiker abschließen und uns dann den Klassikern zuwenden: Sokrates, Aristoteles und Platon. Vielleicht gelingt uns auch schon ein Blick auf die nachklassische Philosophie der Spätantike.

Leitung:
Peter Kopf
Ort:
Norishalle, Seminarraum, Nürnberg, Marientorgraben 8
Termine:
Dienstag 13.10./ 20. 10./ 03. 11./ 10.11./ 17.11.
Uhrzeit:
18:30 - 20:00 Uhr
Kosten:
25,00 € NHG-Mitglieder,
30,00 € Nichtmitglieder
(Kursgebühr wird eingesammelt)
Teilnehmerzahl:
maximal 25 Teilnehmer aufgrund räumlicher Einschränkungen
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Donnerstag 29.10.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Der Steigerwald von der Eiszeit bis ins Mittelalter
Mark Werner, Sand a. M.
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Über die Geschichte des Steigerwalds kann man sehr viel lesen, doch meist wird hierbei nur alten Traditionen gefolgt. Dabei gibt es heute zahlreiche Forschungsergebnisse zur einstigen Besiedlung und Landschaft. Mark Werner hat die interdisziplinären Erkenntnisse zusammengetragen, die in diesem Bildvortrag ein teils überraschend neues Bild liefern.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 04.11.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Eine Portugalreise in der Adventszeit
Monika Musolf, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Festlich geschmückte Straßen, kein Gedränge in den UNESCO Welterbestätten von Lissabon, Tomar, Coimbra, Porto, Batalha und Sintra, auch nicht an den Wallfahrtsstätten von Nazaré und Óbidos. Allein ist man sogar am westlichsten Punkt Europas, dem Cabo da Roca, wo Wind und Wasser tosen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 02.12.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Nutzbare Bodenschätze der Erde: Gewinnung, Rohstoffwirtschaft und Geopolitik
Prof. Dr. Armin Skowronek (ehemals Universität Bonn)
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Mineralische und Energierohstoffe sind die Basis unseres Wohlstandes. Obwohl diese endlich sind, verhalten sich Wachstumsgesellschaften so, als seien die Lagerstätten unerschöpflich. Auch das digitale Zeitalter bewirkt – entgegen gängiger Meinung – eine Steigerung des Rohstoffabbaus, besonders was die Seltenen Erden betrifft. Diese sind z.T. strategische aber auch Konfliktrohstoffe. Gesellschaften (Länder) sichern sich die Verfügbarkeit über Bodenschätze mittels Rohstoffwirtschaft und Geopolitik.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)













Naturhistorische
Gesellschaft Nürnberg e.V.

Abteilung Geografie und Länderkunde

Marientorgraben 8
90402 Nürnberg


Treffen:
Bei Vorträgen oder nach Vereinbarung


Home

Geografie

Kontakt

Die Abteilung

Jahresprogramm

Monatsprogramm

Vorträge

Exkursionen