Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Veranstaltungen

Allgemeine Hinweise:   

Aufgrund des Lockdowns entfallen vorerst alle Veranstaltungen.


Wir versuchen ausfallende Vorträge im Laufe des Jahres nachzuholen.
Beachten Sie bitte neu hinzu gekommene oder eventuell geänderte Veranstaltungen!

Da sich die Rahmenbedingungen Corona-bedingt kurzfristig ändern können, informieren Sie sich bitte jeweils zeitnah vor der Veranstaltung über den aktuellen Stand.


Durch die anhaltende Corona-Pandemie ist es derzeit nicht möglich, Vorträge, wie gewohnt, im Katharinensaal abzuhalten.
Daher bieten wir ausgewählte Vorträge Online via ZOOM an.
Für Vorträge ohne Beschränkung, finden Sie die entsprechenden Zugangsdaten (Links) hier im Programmteil. Mitgliedern der Naturhistorischen Gesellschaft werden sie zudem per Mail zugesandt.
Bei Vorträgen mit Beschränkungen werden die Zugangsdaten nicht veröffentlicht, sondern nur per Mail geschickt.




Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).

Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.


Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 €.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.



 

Januar 2021
Kurs/Seminar
HG Kurse
Auf Grund der unklaren Lage durch die Corona-Pandemie sind derzeit für 2021 nur wenige Kurse fest eingeplant.

Mittwoch 06.01.2021 - 10:00 Uhr
Mitgliederversammlung

 Diese Veranstaltung entfällt!
PI Pilzberatertreffen am Dreikönigstag
Wie schon seit vielen Jahren treffen sich unsere Pilzberaterinnen und Pilzberater mit Freunden der Pilzabteilung. Bei günstiger Witterung ist wieder eine kleine Exkursion geplant. Die Einzelheiten dazu werden an den Arbeitsabenden besprochen, bzw. können telefonisch nachgefragt werden.

Donnerstag 07.01.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
auf den 31.3.2021
LA Die Kaiserdome von Mainz, Worms und Speyer
Christian Jörg Zink, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Herausragende Zeugnisse hochmittelalterlicher Baukunst sind die monumentalen Bischofskirchen von Mainz, Worms und Speyer mit ihren Doppelchoranlagen und Fünfturmgruppen. Sie gelten als Inbegriff der Romanik in Deutschland und zeugen von der politischen wie wirtschaftlichen Bedeutung des Oberrheins im Mittelalter. Neben der Baugeschichte werden auch die architektonischen Parallelen der drei Bauten aufgezeigt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 11.01.2021 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
AR Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Archäologie des Auslandes
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Kassenwartin
3. Entlastung der Kassenwartin und der Obmannschaft
4. Neuwahl des Vorstandes
5. Bericht über wissenschaftliche Projekte
6. Anträge, sofern sie bis zum 18.12.2020 bei der Abteilung eingegangen sind.
7. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Dienstag 12.01.2021 - 17:30 Uhr
Mitgliederversammlung
wird schriftlich durchgeführt
LA Jahreshauptversammlung Abteilung für Geografie und Länderkunde
Wird auf Grund der aktuellen Lage schriftlich durchgeführt. Die Mitglieder der Abteilung wurden informiert.
Tagesordnung:
1. Bericht des Obmanns
2. Bericht des Kassenwarts
3. Entlastung von Obmann und Kassenwart
4. Neuwahlen zu den Vorstandsämtern
5. Sonstiges

Donnerstag 14.01.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
Neuer Termin steht noch nicht fest
BO Beetgestaltung – Aufbau eines Staudenbeetes mit Leitstaudenprinzip
Ing. für Gartenbau Falk Appel (B. Sc.), Siebnach/Unterallgäu
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wie gestalte ich ein Staudenbeet? - Ein gut geplantes Staudenbeet verschönert den Garten und erfreut seine Betrachter. Mit einem Aufbau nach dem Leitstaudenprinzip von Hansen & Müssel haben alle Stauden im Beet eine Funktion und folgen bestimmten Regeln. Der bebilderte Vortrag wird mit Beispielen umrahmt und macht Lust auf mehr.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 17.01.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO Führung "Vom Fell zum Mantel – Bekleidung in der Vorgeschichte"
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung in der Dauerausstellung des Vorgeschichtsmuseums.
Wie kleidete sich der Mensch seit der Eiszeit bis hin zur Eisenzeit? Die Führung erläutert anhand der im Museum befindlichen Rekonstruktionen die vorhandenen Belege und Möglichkeiten zur Bekleidung. Webtechnik und Färbungen sowie die denkbare Tracht stehen dabei im Mittelpunkt.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 20.01.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
VK Historische Topographie Georgiens
Robert Übelacker, M. A., Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Georgien ist ein Knotenpunkt zwischen Europa und Asien. Viele Völker haben dort ihre Spuren hinterlassen. Trotzdem haben sich die Georgier immer auch ihre eigene Kultur bewahrt. Das Land weist eine außerordentliche landschaftliche Vielfalt auf. Wie die geographischen Besonderheiten die Geschichte Georgiens mitbestimmen zeigt ein Streifzug durch die Jahrtausende.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 21.01.2021 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
KA Jahreshauptversammlung Abteilung für Karst- und Höhlenkunde
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Kassenwartin
3. Entlastung der Kassenwartin und der Obmannschaft
4. Anträge, sofern sie bis zum 13.12.2021 bei der Abteilung eingegangen sind.
5. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 24.01.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VK Führung durch die ethnologische Ausstellung
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung der Ethnologie (Völkerkunde).
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 24.01.2021 - 13:30 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
GE G1: Steinernes Vermächtnis
Ein geologischer Spaziergang über das Reichsparteitagsgelände. Klammern wir die „Entstehungsgeschichte“ dieses Geländes einmal aus, dann gibt es viele, auch bunte Gesteine zu entdecken, deren Entstehung unterschiedlicher nicht sein kann.

Leitung:
Dr. Angela Wirsing
Treffpunkt:
13:30 Uhr vor dem Doku-Zentrum, Bayernstr. 100, 90478 Nürnberg
Dauer:
ca. 1,5 bis 2 Stunden
Kosten:
6,50 € für NHG-Mitglieder
8,- € für Nichtmitglieder
 
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
Bitte achten Sie auf entsprechende Ausrüstung.
Anmeldung direkt bei der Kursleitung unter Tel. 09126 28 69 65 oder per Mail an angela.wirsing@t-online.de
Bitte informieren Sie sich über das für diese Veranstaltung geltende Hygiene-Konzept unter http://www.geo-natur.com/index_aktuell.htm


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 25.01.2021 - 18:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
VO Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Vorgeschichte
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Schatzmeisterin
3. Bericht der KassenprüferInnen
4. Entlastung der Schatzmeisterin
5. Entlastung der Obmanschaft
6. Neuwahl der Obmannschaft
7. Anträge, sofern sie bis 31.12.2020 bei der Abteilung eingegangen sind
8. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 27.01.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
AR Terra Petraea. Neue Untersuchungen zum Hinterland von Petra, Jordanien
Dr. Will Kennedy, Institut für Klassische Archäologie FAU, Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die nabatäische Hauptstadt Petra (Jordanien) wurde archäologisch umfassend erforscht und zahlreiche Ausgrabungen haben wichtige Erkenntnisse über das Stadtbild Petras ergeben. Obwohl verschiedene Forschungsprojekte in der ländlichen Umgebung der antiken Stadt durchgeführt wurden, die eine beeindruckende Anzahl archäologischer Stätten von der Eisenzeit über die byzantinische bis zur frühislamischen Zeit dokumentieren, ist Petras Hinterland noch vergleichsweise wenig erforscht.

Aspekte der ländlichen Besiedlung und Landnutzung in der Region werden zwar in der Forschung diskutiert, doch fehlte bislang eine umfassende archäologische und historische Kontextualisierung der verschiedenen Hinterlassenschaften im peträischen Gebiet. Ziel dieses Vortrages ist es daher jüngste Forschungsergebnisse zu Strategien der räumlichen Organisation im peträischen Hinterland in nabatäisch-römischer Zeit vorzustellen. Mit einem landschaftsarchäologischen Ansatz wird versucht, politische, administrative, sozioökonomische und militärische Aspekte der Umgebung von Petra zu untersuchen. Insbesondere geht es darum die verfügbaren archäologischen Beweise für ländliche Siedlungen, Subsistenzstrategien, die Kommunikationsinfrastruktur sowie die militärische Disposition und mögliche religiöse Strukturen zu diskutieren – und damit eine kulturlandschaftliche Charakterisierung des peträischen Hinterlandes in nabatäisch-römischer Zeit abzuliefern.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 27.01.2021 - 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
auf den 20.3.
FR Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein
Vereinshütte, Stein
Tagesordnung:
1. Bericht des Kassiers
2. Bericht der Kassenrevision und Entlastung des Kassiers
3. Bericht des Schriftführers
4. Anfallende Arbeiten bis zur Eröffnung
5. Neuwahlen des Vorstandes
6. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 28.01.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
GE Hominiden im Klimawandel
Dr. Gottfried Hofbauer, NHG Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Seit dem Verlassen der tropischen Wälder im jüngeren Miozän haben die Vorläufer des Menschen unterschiedlichste Umweltbedingungen durchlebt. Jeder dieser Abschnitte war mit spezifischen Ernährungs- und Überlebensstrategien verknüpft. Zunehmend schwieriger wurden die Bedingungen im Quartär. Nicht nur das Pendeln zwischen Kalt- und Warmzeiten, sondern die innerhalb dieser Abschnitte zusätzlichen, teilweise sehr abrupten Klima-Wechsel waren eine Herausforderung, die nach Meinung vieler Anthropologen nur mit zunehmend flexibler werdenden Verhaltensweisen zu bewältigen war.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 01.02.2021 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
EN Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Entomologie
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obleute
2. Jahresabschluss des Kassenwartes
3. Entlastung des Kassenwartes
4. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 03.02.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA Gotland, Bornholm
Maria Mauser, Nürnberg
Diavortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Gotland war einst Drehscheibe des Ostseehandels. Wikinger und Hanse haben ein reiches Erbe hinterlassen. Die Hafenstadt Visby lässt ahnen, wie mächtig Gotland einst war. Bornholm lockt mit Gegensätzen. Klippen steigen aus dem Meer, eindrucksvolle Felsformationen sprechen von der Geologie. Alte Windmühlen drehen sich auf Hügeln. Malerische Ortschaften, Heringsräuchereien und weiße Strände.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 04.02.2021 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
MA Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Mammalogie
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht des Obmanns
2. Bericht des Kassenwarts
3. Entlastung von Obmann und Kassenwart
4. Neuwahlen zu den Vorstandsämtern
5. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 07.02.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
AR Führung: Petra - eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 08.02.2021 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
PI Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Pilz- und Kräuterkunde
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obfrau, mit Lichtbildern
2. Bericht der Kassiererin
3. Entlastungen
4. Neuwahlen
5. Anträge, sofern sie bis 10. Januar 2021 bei der Abteilung eingegangen sind
6. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 10.02.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
VK "Fünf Forderungen, keine weniger!" Der Kampf um Freiheit in Hongkong
Dr. Sung Kim, Fachreferent im Referat Mission Interkulturell, Neuendettelsau
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
In der Corona-Situation ist ein wenig untergegangen, was in Hongkong gerade passiert: Die größte Protestbewegung der jüngeren Geschichte hält die Stadt seit 2019 in Atem. Wie geht es weiter? Dieser Vortrag gibt Einblick in die politischen, rechtlichen und kulturellen Hintergründe.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 11.02.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
BO Frühling zwischen Madrid und Valencia - Botanik und Landschaften
Dr. Gerhard Hergesell, Feucht
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der östliche Teil von Zentralspanien bietet viele abwechsungsreiche Landschaften und botanische Entdeckungen. Abseits der Großstädte und der Touristenzentren findet man noch fast menschenleere Gegenden und naturnahe Biotope. Die Präsentation zeigt die botanische Vielfalt (mit einem Schwerpunkt auf Orchideen) sowie einige interessante Landschaften und Orte.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 18.02.2021 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
GE Jahreshauptversammlung Abteilung für Geologie
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht des Kassenwartes
3. Entlastung des Kassenwartes und der Obmannschaft
4. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 21.02.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO Führung: Von den Neandertalern zu den Kelten
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der "Suppentopf" der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon "Mode"? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 22.02.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
PI Im Reich der australischen Riesenbäume und Baumfarne
Peter Achnitz, Nürnberg
Diavortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Eine weitere Rundreise durch die Nationalparke des australischen Teilstaats Victoria führt uns zu den „Königen der Bäume“ (Eucalyptus regnans) und zu den geheimnisvollen, subtropischen Farnschluchten in der Umgebung von Melbourne. Andere Naturwunder finden wir im Küstenpark von Wilson´s Promontery und in den Schneebergen der australischen Alpen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 24.02.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
AR Kreuzfahrer in Jordanien
Prof. Dr. Ulrich Hübner
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
In den Jahren um 1115 besetzten die Kreuzfahrer große Teile des Ostjordanlandes (Oulre Jourdain) als Teil des Königreichs Jerusalem. Doch schon nach der Schlacht bei den Hörnern von Hattin (1187) müssen sie diese Gebiete an Sultan Saladin übergeben und sich ins Westjordanland zurückziehen, wo sie sich noch bis 1291 halten können, bevor sie das Heilige Land gänzlich aufgeben müssen. Die großen Festungen Kerak und Montréal ( aubak), aber auch die kleinen Festungen in Petra und die südlichste Kreuzfahrerfestung überhaupt auf der im Roten Meer gelegenen Ile de Graye sollen ebenso näher betrachtet werden wie z. B. die Politik Reinards von Châtillon, des Herrschers von Kerak und Widersachers Saladins.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 25.02.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
GE Eine naturkundlich-geologische Reise durch Namibia
Gabriele Prasser, NHG Nürnberg
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Mit einer Einleitung von Gottfried Hofbauer: Hans Cloos und der Granit - der Erongo als Beispiel eines Vulkanoplutons
Bitte klicken Sie hier um dem Zoom-Meeting beizutreten
Meeting-ID: 854 8340 0635
Kenncode: 428730

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 28.02.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VK Führung für Kinder: "Reise um die Welt in 60 Minuten"
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung der Ethnologie (Völkerkunde).
Warum sind bei den Tuareg die Männer verschleiert? Ist ein Goldgewicht aus Gold? Was spielen Kinder in Afrika? Das und viel mehr erfahrt Ihr bei dieser Führung.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 03.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
auf den 4.11.2021
LA Der Schmausenbuck – einst Hauptlieferant der Steine für den Bau und „vorzüglichster Belustigungsort“ der Stadtbevölkerung
Prof. Dr. Hermann Rusam, Nürnberg
Diavortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Allgemein bekannt ist, dass die wichtigsten Steinbrüche am Schmausenbuck lagen. Sie lieferten die Steine für den Bau der Burg, der Stadtbefestigung, der Kirchen, der Bürgerhäuser. Völlig in Vergessenheit geraten ist dagegen, dass der Schmausenbuck vom Mittelalter bis in den Anfang des vorigen Jahrhunderts der „Hauptbelustigungsort“ der Stadtbevölkerung war, ja dass er sogar den Rang eines „Luftkurortes“ erhalten hatte.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 04.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
VK Die Bewahrer der Erde: Öko-Kosmologie, Christentum und Krisenmanagement im Hochland Papua-Neuguineas
   Vortrag der Pazifik-Gruppe 

Dr. Hans Reithofer
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Der Vortrag skizziert die öko-kosmologischen Vorstellungen und rituellen Strategien, mit denen die Bewohner einer hochgelegenen Bergregion die Fruchtbarkeit ihres Lebensraums zu sichern und zu erneuern suchten. Die rituelle Besänftigung mächtiger Schutzgeister erforderte äußerste Entschlossenheit und Kühnheit von den „Bewahrern der Erde“. – Was änderte sich daran mit der Ankunft und allmählichen Übernahme des Christentums vor etwa 60 Jahren?
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm
 

Samstag 06.03.2021 - 19:30 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
GE Nachholung der 2020 ausgefallen Exkursion zur Regnitzumkehr II (Exkursion 3) im Raum Schwabach-Ansbach.
Leitung: Dr. Gottfried Hofbauer
Fahrt: in Fahrgemeinschaften
Die Teilnehmer der letztjährigen Veranstaltung werden bei Zeiten benachrichtigt.

Sonntag 07.03.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
AR Führung: Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 08.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
PI In den Regenwäldern Südost-Australiens
Peter Achnitz, Nürnberg
Diavortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
In Australien gibt es nicht nur die ausgedehnten heißen Regenwälder der tropischen Zone. Der subtropische Südosten des 5. Kontinents birgt in versteckten Tälern noch Vorkommen der warmen und kühlen Regenwälder, die wegen ihrer Seltenheit und einmaligen ökologischen Bedeutung unter Schutz gestellt sind.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 10.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
VO BIATEC.NONNOS – Kelten an der mittleren Donau
Dr. Wolfgang David M. A., Archäologisches Museum Frankfurt a. M.
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Archäologische Ausgrabungen zwischen 2008 und 2014 auf dem Burgberg der slowakischen Hauptstadt Bratislava führten zu sensationellen Entdeckungen, welche bislang vorherrschende Forschungsmeinungen in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Der Burgberg, der an einem Kreuzungspunkt zwischen Donauweg und Bernsteinroute positioniert ist, war im zweiten Drittel des 1. Jh. v. Chr. die Akropolis eines keltischen Oppidums und mit römischer Architektur bebaut. Der Vortrag zeigt die neuesten Forschungen zur Spätzeit der keltischen Besiedlung in Bratislava, Devin und weiteren Orten der Südwestslowakei auf.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 11.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
BO Die wissenschaftliche Holzsammlung des Thünen-Instituts - Grundlage für die Bestimmung international gehandelter Hölzer
PD Dr. habil. Gerald Koch, Hamburg, Leiter des Arbeitsbereiches Qualität von Holz und Holzprodukten Kurator der Wissenschaftlichen Holzsammlung
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Die globalen Veränderungen und Entwicklungen im internationalen Handel mit Holz und Holzprodukten, v. a. die Übernutzung tropischer Wirtschaftsbaumarten, das Problem des illegalen Holzeinschlags und der Handel mit CITES-geschützten Holzarten erfordern wichtige (Kontroll-) Maßnahmen für eine genaue und zweifelsfreie Bestimmung der individuellen Hölzer.
Bitte klicken Sie hier um dem Zoom-Meeting beizutreten
Meeting-ID: 983 9687 4559
Kenncode: 94133935

Die eindeutige Bestimmung der Holzarten ist auch in Bezug auf die Bewertung der Produkteigenschaften (Verbraucherschutz) von großer Bedeutung, da in zunehmendem Maße noch relativ unbekannte Hölzer, sog. lesser known species, gehandelt bzw. eingeführt werden. Als Grundlage für diese wichtigen Arbeiten unterhält das Thünen-Institut für Holzforschung eine der weltweit größten wissenschaftlichen Holzsammlungen mit ca. 40 000 Mustern und 50 000 mikroskopischen Präparaten. Diese Sammlungen dienen als belegtes Referenzmaterial für die makroskopische und mikroskopische Bestimmung von international gehandelten Hölzern. Jährlich werden über 1 500 offizielle Prüfaufträge (ca. 25 000 Einzelproben) zur gutachterlichen Bestimmung international gehandelter Hölzer bearbeitet. Herr PD Dr. habil. Gerald Koch berichtet in seinem Vortrag über die wissenschaftlichen und praktischen Arbeiten auf dem Gebiet der internationalen Holzartenbestimmungen.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 12.03.2021 - 18:30 Uhr
 

 Veranstaltung verschoben
VO Vorbesprechung zur 4-Tages-Exkursion in die Steiermark und nach Kärnten (V1) vom 29.04. bis 02.05.2021
Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 13.03.2021 - 14:00 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
LA L1: Stadtspaziergang mit Karl IV.
Karl IV. prägte das Bild rund um den Hauptmarkt in einer Weise, die bis heute sichtbar ist. Der Stadtspaziergang beginnt an der Frauenkirche, führt am Schönen Brunnen vorbei nach St. Sebald und endet am Pfarrhaus der Frauenkirche. Dabei geht es in besonderer Weise – aber nicht ausschließlich – um die Geschichte Nürnbergs im späten 14. Jahrhundert.

Führung:
Dr. Günter Heß, Nürnberg
Treffpunkt:
14:00 Uhr Haupteingang der Frauenkirche
Dauer:
ca. 75 Minuten
Kosten:
5,00 € ((Die Kosten werden eingesammelt, bitte nicht überweisen)
Sonstiges:
Beschränkung auf 15 Personen
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 13.03.2021
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
GE G2: Exkursionen zur Regnitz-Umkehr III
In zwei Exkursionen sollen den durch die Umkehr ausgelösten Landschaftsveränderungen östlich der Rezat – also südlich von Nürnberg – nachgegangen werden.

Leitung:
Dr. Gottfried Hofbauer
Termine:
Samstag 13.03./27.03.
Sonstiges:
Fahrt in Fahrgemeinschaften
 
Ob zu den Exkursionen auch erläuternde Abendveranstaltungen stattfinden können, wird erst zeitnah entschieden werden können. Information und Anmeldung direkt beim Exkursionsleiter per E-Mail geoldoku@gdgh.de oder unter Telefon 09135 72 94 15


Montag 15.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
EN Kangaroo Island – mehr als „nur“ Kängurus; Naturbeobachtungen auf der drittgrößten Insel Australiens

Markus Gierisch, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Im Oktober 2019 besuchte der Referent die südaustralische Insel, die wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und ihren vielen Naturschutzgebieten nicht nur bei australischen Touristen beliebt ist. Das größte Schutzgebiet ist der Flinders Chase NP, der allein fast ein Drittel der Insel einnimmt. Neben den Kängurus bietet die Insel Lebensraum für Koalas, Seelöwen, Echsen und viele Vogelarten.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm
 

Mittwoch 17.03.2021 / 24.3. /31.3. jeweils 19:00 Uhr
Kurs/Seminar

 Neu im Programm!
GE Online-Kurs: Die Windungen geologischer Erkenntnis
Dr. Gottfried Hofbauer

Dreiteilige Vortragsreihe:
(1) Mittwoch, 17. März – Einwahl ab 19.00 Uhr, Vortragsbeginn 19.30
Hans Cloos – Von der Granitgeologie zur Deutung von vulkanischen Tuffschloten

(2) Mittwoch, 24. März 19.00 Uhr – Einwahl ab 19.00 Uhr, Vortragsbeginn 19.30
Wie plausibel war eigentlich die vulkanische Deutung des Rieskraters?

(3) Mittwoch, 31. März 19.00 Uhr – Einwahl ab 19.00 Uhr, Vortragsbeginn 19.30
Natürliche Stauseen und ihre katastrophale Entleerung

Leitung:
Dr. Gottfried Hofbauer
Kosten:
20,- €
Teilnehmerzahl:
maximal 100 Teilnehmer!
 
Anmeldung/Informationen: bis Montag 15. März direkt beim Kursleiter per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135 72 94 15)


Montag 15.03.2021 - 18:00 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
auf den 1.4.2021
VK Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Ethnologie
Arbeitsraum Ethnologie, Blumenstraße
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Kassierin
3. Entlastung
4. Neuwahlen
5. Anträge und Verschiedenes
(Sollten zu diesem Zeitpunkt die Corona-Einschränkungen weiter bestehen, findet die Jahreshauptversammlung am 01.04.2021, um 18:30 Uhr im Katharinensaal statt.)
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 20.03.2021 - 14:00 Uhr
Mitgliederversammlung

 Online-Veranstaltung
FR Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein
Der Zugang zur Online-Veranstaltung wird den Abteilungs-Mitgliedern per Mail zugesandt.
Tagesordnung:
1. Bericht des Kassiers
2. Bericht der Kassenrevision und Entlastung des Kassiers
3. Bericht des Schriftführers
4. Anfallende Arbeiten bis zur Eröffnung
5. Neuwahlen des Vorstandes - sofern möglich
6. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 20.03.2021 - 08:00 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
GE G3: Das Holozän im Unteren Pegnitztal zwischen Lauf und Schwaig
Einer der attraktivsten Abschnitte der Unteren Pegnitz dient der per pedes-Exkursion (ca. 8 - 10 km) für hydrologische, geomorphologische, geologische und pedologische Diskussionen zu holozänen Phänomenen im Talraum. Besonderheiten der agrarischen Nutzung von Auenböden sollen in zwei ausgesuchten landwirtschaftlichen Betrieben erörtert werden. Die geomorphologische Wirksamkeit des – naturgeschützten – Europäischen Bibers (Castor fiber) wird eines der Highlights sein.

Führung:
Prof. Dr. Armin Skowronek (ehemals Universität Bonn), NHG Nürnberg
Treffpunkt:
08:00 Uhr Treffpunkt wird zeitnah bekannt gegeben
Kosten:
5,00 € ((Die Kosten werden eingesammelt, bitte nicht überweisen)
Sonstiges:
Mittagseinkehr in Röthenbach a. d. Pegnitz.
 
Anmeldung direkt bei der Exkursionsleitung: Prof. Dr. A. Skowronek per Mail an askowronek@uni-bonn.de oder unter Tel. 0911 54 85 95 81


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 21.03.2021 10:00 - 17:00 Uhr
Museumsveranstaltung

 Veranstaltung verschoben
VO Die Kelten kommen!

Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8

Museumsfest der Abteilung für Vorgeschichte im Naturhistorischen Museum.
Das Museum wird lebendig. Wie sahen Menschen der vorgeschichtlichen Zeiträume aus? Fachkundige Darsteller zeigen das Leben der Steinzeit, der Bronzezeit und der Kelten. Im Museum und rundum im Gelände finden Aktionen statt, die Darsteller zeigen Techniken und Lebensweisen und für entsprechende zeitgemäße Ernährung ist auch gesorgt.
Mehr dazu finden Sie hier.
Die Veranstaltung findet nur statt, wenn es unter den dann geltenden Corona-Bedingungen möglich ist. Wir informieren hierzu rechtzeitig.

Bild zum Programm
 

Sonntag 21.03.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Veranstaltung verschoben
VO Führung "Vom Fell zum Mantel – Bekleidung in der Vorgeschichte"
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung in der Dauerausstellung des Vorgeschichtsmuseums.
Wie kleidete sich der Mensch seit der Eiszeit bis hin zur Eisenzeit? Die Führung erläutert anhand der im Museum befindlichen Rekonstruktionen die vorhandenen Belege und Möglichkeiten zur Bekleidung. Webtechnik und Färbungen sowie die denkbare Tracht stehen dabei im Mittelpunkt.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 22.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
PI Von Morcheln und Lorcheln
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme.
Bettina Haberl, Pilzberaterin, CTA im Klinikum rechts der Isar, Toxikologie
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Speiselorchel (Gyromitra esculenta) galt lange Zeit als eine Delikatesse, bis sie schließlich, aufgrund schwerer Vergiftungen, zum Giftpilz erklärt wurde. Die Morcheln (Morchella spec.) zählen zu den begehrtesten Speisepilzen, aber auch sie können zu Vergiftungserscheinungen führen. Der Vortrag gibt eine Übersicht zu Historie, Symptomen, Chemie der Giftstoffe und Pharmakologie sowie Fallvorstellungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 24.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
AR "Auf nach Ägypten!" Historische Fotografie im Land am Nil
Dr. Gabriele Pieke, Reiss-Engelhorn, Museen Mannheim
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
In die Zeit der Entdeckung und allmähliche Etablierung der Fotografie fällt auch die Entstehung der Ägyptologie. Diese hatte durch die Napoleon Expedition und die Entzifferung der Hieroglyphen im Jahre 1822 ihre entscheidenden Impulse bekommen. Mit dem aufkommenden Interesse an dem Land am Nil verbinden sich auch die „Grand Tour“ Reisen des 19. Jh. Die von dort mitgebrachten Bildern von bedeutenden Monumenten sind bis heute wichtige Quellen der Forschungsgeschichte. Zunehmend spielte die Fotografie auch eine wichtige Rolle als Medium der Erfassung von archäologischen Funden, eine Dokumentation, die heute aus keiner Grabung mehr wegzudenken ist.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 25.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
GE Zur Bodenkunde von Südfrankreich, Tunesien, Burkina Faso und Elfenbeinküste
Prof. Dr. Armin Skowronek (ehemals Universität Bonn), NHG Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der 16. Bodenkundliche Weltkongress 1998 in Montpellier (Frankreich) bot die Gelegenheit, auf drei wissenschaftlichen Exkursionen eine Klima-Boden-Sequenz in der Umgebung des Mittelmeers (Südfrankreich, Tunesien) sowie auch in den subsaharischen Tropen (Burkina Faso, Elfenbeinküste) kennenzulernen. Die Exkursionen gewährten nicht nur Einblick in die bodenkundlichen Verhältnisse dieser Länder, sondern machten auch auf die Probleme der Ernährungssicherung im globalen Süden, hier insbesondere in Afrika, aufmerksam.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 27.03.2021
Kurs/Seminar

 Veranstaltung verschoben
PI Praxisseminar: Mikroskopie bei Pilzvergiftungen
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme.
Dr. Christoph Hahn, Dießen-Dettenschwand
Praxisseminar / Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8
Für dieses wichtige Seminar zum Thema „Krankenhausmikroskopie“ sollten die Teilnehmer bereits Mikroskopierkenntnisse mitbringen, um den Einstieg in diese teils in „Detektivarbeit“ ausartende Disziplin der Pilzkunde problemlos zu meistern. Unser Ziel ist es z. B. aus Pilzsuppen - auch mit Zwiebeln, Speck und Sahne - die Pilze so genau wie möglich zu bestimmen..
Anmeldung bei U. Hirschmann, Tel. 0911 81 49 315 bitte bis spätestens 28.02.2021
Teilnehmer: Anzahl begrenzt, Pilzberater der NHG, Mitglieder der Arbeitsgruppe, evtl. Gäste (mit Mikroskop und entsprechenden Grundkenntnissen)

Sonntag 28.03.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Veranstaltung verschoben
VK  Führung durch die ethnologische Ausstellung
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung der Ethnologie (Völkerkunde).
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 28.03.2021 - 13:30 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
auf den 25.4.2021
GE G4: Zwischen Ölschiefer und Scherbenacker - Eine geologisch-botanische Wanderung auf den Hetzleser Berg
Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch rund 40 Millionen Jahre Erdgeschichte der Jura-Zeit. Beginnend mit den Ablagerungen des Unteren Jura, typisch sind dunkle, teils bituminöse Tone (Ölschiefer) mit kalkigen Einschaltungen, führt der Weg vorbei an den feinkörnigen, braunen Sandsteinen des Mittleren Jura, der deshalb auch Braunjura genannt wird. Wie ein schützender Deckel liegen die hellen Kalke des Weißjuras auf der Hochfläche des Hetzleser Berges. Bei dieser Führung werden auch – sofern es die Verhältnisse erlauben – die Unterschiede von Bärlauch, Maiglöckchen und Herbstzeitlose in Bezug auf Standort und Aussehen erläutert.

Leitung:
Dr. Angela Wirsing
Treffpunkt:
Sonntag, 28. März 2021 (Achtung Zeitumstellung!) 13:30 Uhr in Hetzles an der Kirche.
Länge/Dauer:
ca. 7 km, ca. 3,5 bis 4 Stunden
Kosten:
6,50 € für NHG-Mitglieder
8,- € für Nichtmitglieder
 
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
. Bitte achten Sie auf entsprechende Ausrüstung, vor allem festes Schuhwerk.
Anmeldung direkt bei der Kursleitung unter Tel. 09126 28 69 65 oder per Mail an angela.wirsing@t-online.de
Bitte informieren Sie sich über das für diese Veranstaltung geltende Hygiene-Konzept unter http://www.geo-natur.com/index_aktuell.htm


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 31.03.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
LA Die Kaiserdome von Mainz, Worms und Speyer
Christian Jörg Zink, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Herausragende Zeugnisse hochmittelalterlicher Baukunst sind die monumentalen Bischofskirchen von Mainz, Worms und Speyer mit ihren Doppelchoranlagen und Fünfturmgruppen. Sie gelten als Inbegriff der Romanik in Deutschland und zeugen von der politischen wie wirtschaftlichen Bedeutung des Oberrheins im Mittelalter. Neben der Baugeschichte werden auch die architektonischen Parallelen der drei Bauten aufgezeigt.
Bitte klicken Sie hier um an dem Vortrag teilzunehmen
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 01.04.2021 - 18:30 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
auf den 19.7.
VK Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Ethnologie
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Kassierin
3. Entlastung
4. Neuwahlen
5. Anträge und Verschiedenes

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 07.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA Gletscher, Wüsten und Vulkane. Unterwegs im Herzen der Anden
Dr. Peter Stingl, Lauf
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Anden sind der längste Gebirgszug der Erde mit einem ungeheuren Reichtum an Landschaften und Lebensräumen. In unserer Reise von Ecuador über Peru und Bolivien bis in den Norden Chiles bewegen wir uns im zentralen Hochland der Anden mit schneebedeckten Vulkanen, Salzseen, Wüsten und Lagunen durch eine der spektakulärsten Landschaften der Erde.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 08.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
BO Flechten in Bayern – Gefährdungssituation und Hilfsmaßnahmen
Dr. Wolfgang von Brackel, IVL Hemhofen-Zeckern
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Seit Juli 2019 liegt durch den Referenten die erste Rote Liste der Flechten für Bayern vor, die einschließlich der flechtenbewohnenden und flechtenähnlichen Pilze 2 054 Taxa umfasst. Von diesen ist knapp ein Drittel als gefährdet eingestuft, 12 % sind in Bayern bereits ausgestorben. Sie sind insbesondere der veränderten Landnutzung und Schadstoffbelastungen zum Opfer gefallen. Anhand von Beispielen werden die Bedrohungen und mögliche Gegenmaßnahmen aufgezeigt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 11.04.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
AR Führung: Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 12.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
PI Kreuz und Quer durch die Fränkische und Hersbrucker Schweiz
Kurt Wälzlein, Nürnberg
Multimediaschau / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir sind unterwegs in den verschiedensten Regionen der Frankenalb. Erleben eine abwechslungsreiche Landschaft, gepflegte Orte mit viel Blumenschmuck und den typischen Fachwerkhäusern. Außerdem entdecken wir auch schöne Orchideen und viele Wildblumen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 17.04.2021 - 09:00 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
BO PI B1/P1: Kräuterwanderung in Erlenstegen
Wir lernen bei dieser Halbtagswanderung heimische Kräuter kennen.
Führung:
Claudia Frosch-Hoffmann, Apothekerin, Tel. 0911 52 57 65
Treffpunkt:
09:00 Uhr Endhaltestelle Straßenbahnlinie 8
Ende:
ca. 13:00 Uhr
Kosten:
keine
Sonstiges:
Ohne Einkehr
Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie per E-Mail unter bibliothek@nhg-nuernberg.de an.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 18.04.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO Führung "Vom Fell zum Mantel – Bekleidung in der Vorgeschichte"
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung in der Dauerausstellung des Vorgeschichtsmuseums.
Wie kleidete sich der Mensch seit der Eiszeit bis hin zur Eisenzeit? Die Führung erläutert anhand der im Museum befindlichen Rekonstruktionen die vorhandenen Belege und Möglichkeiten zur Bekleidung. Webtechnik und Färbungen sowie die denkbare Tracht stehen dabei im Mittelpunkt.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 19.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
EN Das Insektenreich – insektenreich?

Dr. Detlev Cordes, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Zwei Jahre lang wurde die Insektenfauna auf einer kleinen Fläche im Marienberg-Park im Norden Nürnbergs beobachtet. Im Fokus war die „fliegende“, tagaktive und nachtaktive Fauna auf der Fläche. Das Ergebnis ist überraschend! Auf der Fläche hat sich im Laufe von 5 bis 6 Jahren nach Anlage durch das Bündnis für Biodiversität eine hochinteressante stark verflochtene Lebensgemeinschaft entwickelt. Die Fotodokumentation und einige Zahlen dazu sind Thema des Vortrages.
Bitte klicken Sie zum angegebenen Termin hier um an dem Vortrag teilzunehmen
Meeting-ID: 929 2714 4668
Kenncode: 451399

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm
 

Mittwoch 21.04.2021 - 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung

 Veranstaltung verschoben
auf den 28.7.2021
HG Ordentliche Mitgliederversammlung mit Wahlen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg e.V.
Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Bitte Mitgliedskarte 2021 mitbringen!
Ab 19.00 Uhr Begrüßung mit Sektempfang
Tagesordnung:
1. Jahresbericht des Vorstandes
2. Bericht der Schatzmeisterin und der Kassenprüfer
3. Entlastung von Vorstand und Schatzmeisterin
4. Neuwahlen zu den Vorstandsämtern
5. Ehrungen für 25, 40 und 50 jähriger Mitgliedschaft
6. Anträge, soweit diese bis zum 31.3.2021 beim Vorstand eingegangen sind.
7. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 22.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
GE Josef Kehl und sein Briefwechsel mit bedeutenden Geologen und Paläontologen

Dr. Christoph Schindler, Hassfurt
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Josef Kehl (1885 - 1967), Stadtchronist und Ehrenbürger von Haßfurt war ein leidenschaftlicher Hobbypaläontologe. Oftmals suchte er mit Funden Rat bei professionellen Erdwissenschaftlern, die sich gerne mit ihm austauschten, auch Fossilien von ihm erhielten und ihn sogar aufsuchten. Seine Korrespondenzen, unter anderen mit Karl Mägdefrau, Georg Knetsch oder Bruno von Freyberg geben Einblicke in den Wissenschaftsbetrieb wie auch in das Alltagsleben seiner Epoche.
Bitte klicken Sie zum angegebenen Termin hier um an dem Vortrag teilzunehmen
Meeting-ID: 936 6345 6384
Kenncode: 520950

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm
 

Samstag 24.04.2021 - 08:30 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
GE G5: Das „terroir f“ – Boden, Klima und Weinbau in Unterfranken
Fünf – von Geologen des Bayerischen Landesamtes für Umwelt eingerichtete – Bodenstationen zwischen Zeil am Main und Escherndorf bilden die Basis für die Diskussion um das sog. „terroir f“ (Franken – Wein.Schöner.Land!). Boden- und Klimakarten der zugehörigen Weinberg-Lagen sollen die Terroir-Idee auf den Boden der Tatsachen stellen. Ein Lagenvergleich demonstriert die derzeit praktizierte Bewertung zu steuerlichen Zwecken. Besuche eines Weingutes, des „Abt-Degen-Kellers“ im ehemaligen Zisterzienserkloster Ebrach und einer Vinothek sind vorgesehen.

Leitung:
Prof. Dr. Armin Skowronek (ehemals Universität Bonn), NHG Nürnberg
Treffpunkt:
08:30 Uhr; Treffpunkt wird zeitnah bekannt gegeben
Kosten:
10,00 € für NHG-Mitglieder,
15,00 € für Nichtmitglieder
Sonstiges:
Mittagseinkehr in Castell.
Exkursion in Fahrgemeinschaften mit Privat-PKW
 
Anmeldung direkt bei der Exkursionsleitung Prof. Dr. A. Skowronek per Mail an askowronek@uni-bonn.de oder unter Tel. 0911 54 85 95 81


Sonntag 25.04.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VK  Führung durch die ethnologische Ausstellung
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung der Ethnologie (Völkerkunde).
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 25.04.2021 - 13:30 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
GE G4: Zwischen Ölschiefer und Scherbenacker - Eine geologisch-botanische Wanderung auf den Hetzleser Berg
Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch rund 40 Millionen Jahre Erdgeschichte der Jura-Zeit. Beginnend mit den Ablagerungen des Unteren Jura, typisch sind dunkle, teils bituminöse Tone (Ölschiefer) mit kalkigen Einschaltungen, führt der Weg vorbei an den feinkörnigen, braunen Sandsteinen des Mittleren Jura, der deshalb auch Braunjura genannt wird. Wie ein schützender Deckel liegen die hellen Kalke des Weißjuras auf der Hochfläche des Hetzleser Berges. Bei dieser Führung werden auch – sofern es die Verhältnisse erlauben – die Unterschiede von Bärlauch, Maiglöckchen und Herbstzeitlose in Bezug auf Standort und Aussehen erläutert.

Leitung:
Dr. Angela Wirsing
Treffpunkt:
Sonntag, 25. April 2021 13:30 Uhr in Hetzles an der Kirche.
Länge/Dauer:
ca. 7 km, ca. 3,5 bis 4 Stunden
Kosten:
6,50 € für NHG-Mitglieder
8,- € für Nichtmitglieder
 
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
. Bitte achten Sie auf entsprechende Ausrüstung, vor allem festes Schuhwerk.
Anmeldung direkt bei der Kursleitung unter Tel. 09126 28 69 65 oder per Mail an angela.wirsing@t-online.de
Bitte informieren Sie sich über das für diese Veranstaltung geltende Hygiene-Konzept unter http://www.geo-natur.com/index_aktuell.htm


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 26.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
PI Unsere Gartenkreuzspinne und ihre Verwandten
Leo Weltner, Zirndorf-Anwanden
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Gartenkreuzspinne gehört zu den radnetzbauenden Spinnen. Der Referent gibt eine Übersicht fast aller bei uns vorkommenden Arten und gibt einen Einblick in die faszinierende Welt dieser Spinnenfamilie. Die Herbstspinnen waren früher eine Unterfamilie der Radnetzspinnen und werden, obwohl jetzt eine eigene Spinnenfamilie bildend, mit vorgestellt und besprochen. Systematik, Netzbau, Gift und ökologischer Nutzen runden den Vortrag ab.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 28.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
AR Antike griechische Malerei – Ein Rekonstruktionsversuch anhand von Mosaiken wie dem Alexandermosaik?
Monika Dowerth M. A., Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die antike griechische Malerei ist uns – bis auf ein paar wenige Wandmalereien – nicht erhalten. Die sog. Vierfarbenmalerei war eine Sonderform künstlerischer Maltechnik und das beste Beispiel für die Kopie eines solchen Werkes ist das Alexandermosaik in Neapel. Der Vortrag versucht anhand von schriftlichen Quellen, hellenistischen Mosaiken und römischen Wandmalereien einige dieser verschollenen Gemälde zu rekonstruieren und gr. Künstlern zuzuweisen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 29.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
LA Nutzbare Bodenschätze der Erde: Gewinnung, Rohstoffwirtschaft und Geopolitik
Prof. Dr. Armin Skowronek (ehemals Universität Bonn)
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Mineralische und Energierohstoffe sind die Basis unseres Wohlstandes. Obwohl diese endlich sind, verhalten sich Wachstumsgesellschaften so, als seien die Lagerstätten unerschöpflich. Auch das digitale Zeitalter bewirkt – entgegen gängiger Meinung – eine Steigerung des Rohstoffabbaus, besonders was die Seltenen Erden betrifft. Diese sind z.T. strategische aber auch Konfliktrohstoffe. Gesellschaften (Länder) sichern sich die Verfügbarkeit über Bodenschätze mittels Rohstoffwirtschaft und Geopolitik.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 29.04.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Online-Veranstaltung
LA FILIPPO BRUNELLESCHI - Konstrukteur der Florentiner Domkuppel
Christian Jörg Zink, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Dem gelernten Goldschmied aus Florenz gelang mit der Konstruktion der Florentiner Domkuppel eine der größten Meisterleistungen der europäischen Architekturgeschichte. Ohne diese wären die Kuppellösungen der neuen Peterskirche und vieler Barockkirchen undenkbar. Seine wissenschaftliche Ergründung der Zentralperspektive legte den Grundstein für die neuzeitliche Malerei und wurde erstmals von Masaccio bei dessen Trinitätsfresko aufgegriffen. Mit den Florentiner Bauten San Lorenzo, Santo Spirito oder dem Ospedale degli Innocenti beschritt Brunelleschi einen radikal neuen Weg – den der Renaissance.
Bitte klicken Sie zum angegebenen Termin hier um an dem Vortrag teilzunehmen
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 29.04.2021
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO V1: 4-Tages-Exkursion der Abteilung für Vorgeschichte in die Steiermark und nach Kärnten
Die Exkursion führt uns nach Wolfsberg in Österreich, wo wir im Hotel Hecker (www.hecher.at) 3-mal übernachten werden. Unsere Ausflüge bringen uns in das Freilichtmuseum „Keltenwelt Frög“, nach Graz mit seiner historischen Altstadt sowie nach Kleinklein mit den dortigen hallstattzeitlichen Fürstengräbern und einem kleinen Museum. Wie immer werden wir auf der Hin- und Rückfahrt einen längeren Stop an interessanter Stelle einplanen.

Kosten:
375,00 € DZ,
410,00 € EZ
(inkl. Halbpension, Lunchpaket, Eintritte und Führungen).
Es besteht die Möglichkeit für Einzelreisende halbe Doppelzimmer zu buchen, wenn sich jeweils zwei Interessenten finden
Sonstiges:
Mindestteilnehmerzahl 30 Personen
Höchstteilnehmerzahl 44 Personen
 
Eine Einführung zur Exkursion findet am 12.03.2021 um 18:30 Uhr im Seminarraum (Norishalle) der NHG statt.
Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.
Die Reise findet nur statt, wenn es unter den dann geltenden Corona-Bedingungen möglich ist. Wir informieren hierzu rechtzeitig.
Anmeldung ab 11. Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Samstag 01.05.2021
 
FR Erster Öffnungsmonat der Saison im Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein

Freiland-Aquarium und -Terrarium in Stein
Der genaue Zeitpunkt der Öffnung hängt von den Corona-Vorschriften ab!
Jeden Samstag und Sonntag im Mai und zusätzlich
Donnerstag 13.05. (Christi Himmelfahrt) und am Montag, 24.05. (Pfingstmontag)
jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet

Das Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein öffnet am 01.05.2021 wieder seine Pforten. Die naturnah gestaltete Anlage mit ihren Aquarien, Terrarien, Bepflanzungen und Biotopen bietet auf kleinstem Raum interessante Einblicke in die Natur. Heimische Süßwasserfische, Kleinlebewesen aus Weihern und Tümpeln, Amphibien, Reptilien sowie Kräuter und Wildpflanzen laden die Besucher zum Verweilen ein. Viele unserer Tierarten, die man in freier Wildbahn kaum zu sehen bekommt, sind in Bayern stark gefährdet oder gar vom Aussterben bedroht. Bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit lassen sich Tiere beobachten, seien es die Feuersalamander am Morgen nach einem Regenguss oder die Kreuzottern beim Aufwärmen. Mit etwas Glück können jetzt Amphibien und Reptilien bei der Paarung beobachtet werden. Außerdem blühen im Mai viele unserer heimischen Wildpflanzen.
mehr zur Anlage

Bild zum Programm
 

Sonntag 02.05.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
AR Führung: Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 02.05.2021 - 10:00 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
KA K1: Karst- und Höhlenkundliche Wanderung bei Doos
Führung:
Gerhard Oßwald
Treffpunkt:
10:00 Uhr Parkplatz bei Doos
Kosten:
keine
Rucksackverpflegung und Lampe mitbringen, ca. 12 km Wegstrecke
Anmeldung ist nicht erforderlich, sofern nicht durch gesetzliche Vorschriften notwendig – bitte Corona-Regeln der NHG beachten!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 02.05.2021
Ausstellung

 Veranstaltung verschoben
auf den Mai 2022
GE Beginn der Ausstellung: „Meteorite – Steine, die vom Himmel fallen“
Geologie-Bereich des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Der Unter-Mässing, der größte noch existierende Eisenmeteorit Deutschlands feiert sein 100jähriges Fundjubiläum. Aus diesem Anlass werden in einer Sonderausstellung zahlreiche Meteorite verschiedener Klassen präsentiert. Neben historischen Stücken aus dem 19. Jahrhundert und Meteoriten vom Mond und vom Mars werden auch der größte deutsche Steinmeteorit Benthullen, einer der berühmten Neuschwanstein-Meteorite und Exemplare des spektakulären Falls von Chelyabinsk aus dem Jahr 2013 zu sehen sein. Wo kommen Meteorite her, aus was bestehen sie, wie erkenne ich sie und welche Bedeutung haben sie für die Wissenschaft? Diese und viele Fragen mehr werden beantwortet. Neben den Meteoriten selber werden auch die Impaktkrater der Großmeteoriten nicht vergessen. Impakte haben das Leben auf der Erde beeinflusst und Impaktkrater Landschaften geprägt wie z. B. das Nördlinger Ries. Durch Hitze und Druck veränderte Gesteine wie Tektite, Impaktgläser, Impaktbrekzien und Strahlenkegel runden die Ausstellung ab.

Mittwoch 05.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Veranstaltung verschoben
auf den 2.8.
LA Georg Forster, der Welterkunder
Eva Homrighausen, Direktorin der Stadtbibliothek Nürnberg (1994 – 2010)
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Eva Homrighausen geht in ihrem Vortrag auf Spurensuche zu dem außergewöhnlichen Leben des Humboldt-Freundes in den historischen Beständen der Bibliothek. Musikalische Umrahmung mit Eigenkompositionen: Zden k Ehrenberger, klassische Gitarre. Vortrag und Lesung.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 08.05.2021
Ausstellung
VK Beginn der Ausstellung: „JEMEN – Alte Kultur, Neue Konflikte“
   Arabisches Haus Nürnberg 
Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Auf Grund der aktuellen Corona-Lage wird die Eröffnung voraussichtlich Online stattfinden.
Der seit 2014 andauernde Krieg mit "der größten humanitären Katastrophe der Welt" hat den Jemen in die Schlagzeilen gebracht. "Arabia Felix", glückliches Arabien, nannten die Römer die durch den Weihrauchhandel reich gewordene Region. Es entwickelte sich ca. 1000 v. Chr. eine Reihe von Staaten mit einer Hochkultur, die der von Ägypten oder Babylonien nicht nachstand. Als sich der Handel auf den Seeweg verlagerte, ging die erste Blütezeit zu Ende. Ein neuer, kurzer Boom stellte sich im 16. Jh. ein, als der Kaffee vom Jemen aus seinen Siegeszug in die Welt antrat. Zur Kolonialzeit im 19. Jh. wurde die Region wieder strategisch interessant. Die Trennung in den britisch beherrschten Süden und den osmanisch kontrollierten Norden endete mit der Vereinigung 1990, die aber den Keim für die späteren Auseinandersetzungen bereits in sich trug. Die über viele Jahrhunderte andauernde Isolation des Landes hat zu einer faszinierenden kulturellen Vielfalt geführt, die exemplarisch in der Ausstellung gezeigt wird; auch die aktuelle Situation kommt dabei zur Sprache.

Samstag 08.05.2021 - 09:30 Uhr
Exkursion

 Veranstaltung verschoben
LA L1: Führung durch den Friedhof von St. Jobst unter Berücksichtigung geschichtlicher, heimatkundlicher, geologischer, psychologischer, philosophischer und christlicher Aspekte
Gedacht wird bei dieser Führung u. a. des letzten Bürgermeisters von Erlenstegen, der letzten Gastwirte, Bauern und Bäuerinnen von Erlenstegen und vom Spitalhof, der sogenannten Beutetürken, der Exulanten und der Rettung der Kunstdenkmäler Nürnbergs im Zweiten Weltkrieg. Überraschen dürfte der Bezug auf geologische Zusammenhänge, der gedacht ist, Staunen, aber auch ehrfürchtige Bescheidenheit hervorzurufen.

Führung:
Prof. Dr. Hermann Rusam, Nürnberg
Treffpunkt:
9.30 Uhr Am Friedhofseingang an der Äußeren Sulzbacher Straße
Dauer:
9:30 bis ca. 12:00 Uhr
Kosten:
5,00 € ((Die Kosten werden eingesammelt, bitte nicht überweisen)
Sonstiges:
Beschränkung auf 14 Personen
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 10.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Bergsommer im Pillersee-Tal
Kurt Wälzlein, Nürnberg
Multimediaschau / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Das Pillersee-Tal mit den fünf Orten Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob im Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring sind Ausgangspunkte für unsere Wanderungen in einer schönen und abwechslungsreichen Alpenlandschaft.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 12.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
VO Mit der Lokomotive in die Steinzeit
Hans Trauner, NHG
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Inhalt des Vortrages sind neue Anthropologische Kenntnisse zum Mesolithikum und deren Präsentation im Museum der Naturhistorischen Gesellschaft. Seit 2017 ergaben aktuelle DNA-Analysen ein völlig anderes Menschenbild der mesolithischen Bevölkerung. Dies fand Niederschlag in einer neuen Installation in der Dauerausstellung zur Vorgeschichte im Museum. Erläutert werden Grundlagen und Zusammenhänge.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 13.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
BO Warum ist die Herbstfärbung der Bäume in Nordamerika so viel farbiger als bei uns und wird sich das mit dem Klimawandel ändern?
Prof. Dr. Susanne Renner, Ludwig-Maximilians-Universität, München
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Im Herbst leuchtet das östliche und mittlere Nordamerika spektakulär rot, orange und gelb-gold durch die Verfärbung des Laubes der meisten Bäume und Sträucher. Quantitative Untersuchungen zeigen, dass etwa 47 % nordamerikanischer Arten sich stark umfärben, während nur 20 % europäischer Arten das tun. Basierend auf Experimenten und Beobachtungen an einer großen Zahl von Arten aus Nordamerika, Asien und Europa haben Renner und Zohner (New Phytologist June 2019) eine physiologisch-evolutionäre Erklärung des Phänomens vorgelegt. Diese wird im Vortrag zur Diskussion gestellt werden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 16.05.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung
VO Führung "Vom Fell zum Mantel – Bekleidung in der Vorgeschichte"
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung in der Dauerausstellung des Vorgeschichtsmuseums.
Wie kleidete sich der Mensch seit der Eiszeit bis hin zur Eisenzeit? Die Führung erläutert anhand der im Museum befindlichen Rekonstruktionen die vorhandenen Belege und Möglichkeiten zur Bekleidung. Webtechnik und Färbungen sowie die denkbare Tracht stehen dabei im Mittelpunkt.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 19.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
VK Die deutsch-jemenitischen Beziehungen
   Arabisches Haus Nürnberg 
Carola Müller-Holtkämper, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland für Jemen
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Beziehungen Deutschlands zum Jemen gehen weit zurück und sind sehr vielfältig. Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ist Jemen Schwerpunktland deutscher Entwicklungszusammenarbeit. Trotz der gegenwärtig sehr schwierigen Lage gibt es weiterhin "deutsche Projekte" im Land. Bei CARPO zum Beispiel werden Studien zur Friedensförderung von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 26.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
AR Symbole der Macht. Achaimenidische Monumentalarchitektur
Dr. Florian Knauß, Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek, München
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Schon bald nachdem Kyros der Große 550 v. Chr. das erste Weltreich der Geschichte begründet hatte, sah er sich vor die Aufgabe gestellt, angemessene Residenzen zu schaffen, von denen aus das gewaltige Perserreich regiert und verwaltet werden konnte. Die Paläste, die er und seine Nachfolger errichten ließen, knüpfen an Vorläufer des Alten Orients an, sind jedoch sowohl hinsichtlich ihrer architektonischen Gestalt und ihres Bauschmucks als auch mit Blick auf ihre Einbindung in die Landschaft grundsätzlich neuartig und unverwechselbar. Sie sind die eindrucksvollsten materiellen Hinterlassenschaften der Achaimeniden. Ebenso charakteristisch, aber archäologisch schwieriger zu greifen sind die sie umgebenden Gärten (Paradeisoi), die schon im Altertum besondere Bewunderung erregten. Monumentale Sakralbauten sowie sogenannte Pavillons, entstanden wohl ebenso wie die Paläste der Satrapen nicht ohne Einwilligung des Großkönigs.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 27.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
GE Geothermie-Forschung im Weißen Jura des Münchner Untergrundes
Prof. Roman Koch, Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Geothermie erfährt gegenwärtig vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) große Unterstützung. Das GeoZentrum Nordbayern ist an einigen dieser Projekte beteiligt. Der Referent berichtet über den aktuellen Stand dieser Aktivitäten und schildert geologische und technische Aspekte.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 30.05.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung
VK Führung durch die Sonderausstellung „JEMEN – Alte Kultur, Neue Konflikte“
   Arabisches Haus Nürnberg 
Prof. Dr. Horst Kopp, Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 31.05.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
VK Die aktuelle politische Lage im Jemen
   Arabisches Haus Nürnberg 
Dr. Marie-Christine Heinze, Bonn
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der Vortrag versucht, Klarheit in die sehr komplexe Situation zu bringen, die mehr als nur ein "Stellvertreterkrieg" ist. Im Mittelpunkt stehen die verschiedenen politischen Akteursgruppen mit ihren jeweiligen wirtschaftlichen und politischen Interessen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Dienstag 01.06.2021
 
FR Pralles Leben im Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein

Freiland-Aquarium und -Terrarium in Stein
Jeden Samstag und Sonntag im Mai und zusätzlich
zusätzlich Donnerstag, 03.06. (Fronleichnam)
jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet

Die Weiher sind jetzt voller Kaulquappen und der Ringelnatternachwuchs sucht nach geeignetem Futter. Pfeilkraut und Igelkolben an den Weiherrändern sowie die Blüten des Frauenschuhs und des Aronstabs erfreuen das Auge. Teichfrösche sonnen sich auf Seerosenblättern und die Männchen werben mit ihrem Gequake um die Gunst der Weibchen.
mehr zur Anlage

Bild zum Programm
 

Mittwoch 02.06.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Ägypten – im Niltal und in der westlichen Wüste.
Werner Grethlein, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Ägypten besteht außerhalb des Niltals fast nur aus Sand. Aber weit draußen im Westen, in der libyschen Wüste, führt eine Asphaltstraße von Kairo durch die Wüste nach Bawiti, dem Hauptort im Baharija-Becken, weiter zur Oase Farafra; da sind wir dann über 500 km von Kairo entfernt. Wir erleben wasserreiche Palmenoasen, es gibt keinen Tourismus, die freundlichen Menschen leben überwiegend von der Landwirtschaft.

Aber nicht zuletzt sind auch die Wüstenlandschaften das Ziel der Reise: Dünen und Felsen, die schwarze Wüste und die weiße Wüste – vor allem die letztere ein einmaliges Naturerlebnis. Dieser erste Teil der Reise wird in 3D-Technik gezeigt. Dann folgt das Kontrastprogramm „Niltal“. Freilich weiß jeder, was ihn auf einer Nilkreuzfahrt erwartet. Überraschend ist es doch. Kairo, der 24 Millionen-Moloch, der zusehends im Chaos versinkt; dann eine Tagesreise am Flussufer, nur halbfertige Neubauten, bereits vom Verfall gezeichnet. Endlich Dörfer und Landwirtschaft, jeder Quadratmeter Boden wird bebaut. Die Kinder rufen und winken, denn Schiffe sind in diesem Bereich eher selten! Aber natürlich sind die viertausend Jahre Geschichte in Form von Pyramiden, Gräbern und Tempeln der Hauptinhalt dieser Reise, die in Abu Simbel, am Nassersee unweit der Grenze zum Sudan endet.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 06.06.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung: Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 10.06.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
BO Naturkundliche Reiseeindrücke aus dem Oman
Dipl.-Geogr. Hermann Bösche, Bamberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Reiseroute durch den Norden des Omans führt von Maskat aus durch das Hadschar Gebirge u. a. in verschiedene Wadis, die Sandwüste und die Städte Sur und Nizwa. Dabei werden beeindruckende Landschaften, Flora, Fauna und kulturelle Sehenswürdigkeiten vorgestellt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 11.06.2021 - 18:00 Uhr
Kurs/Seminar
BO Beginn des Kurses: Artenkenntnis - Die Lippenblütler
Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8
In praktischen Bestimmungsübungen sowohl mit frischem als auch mit gepresstem Pflanzenmaterial lernen wir die unterschiedlichen Artengruppen unserer heimischen Blütenpflanzen kennen. Dabei werden auch die systematischen, ökologischen und pflanzengeographischen Besonderheiten der jeweiligen Arten besprochen. Der Kurs wendet sich vor allem an Anfänger und Ungeübte. In diesem Jahr stehen die Lippenblütler (Lamiaceae) im Mittelpunkt unserer Übungen. Dadurch verschaffen wir uns nicht nur Artenkenntnis, sondern auch einen Überblick über diese recht umfangreiche Pflanzenfamilie.

Kursleiter:
Wolfgang Troeder, AK Herbar
Ort:
Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8
Termine:
1. Kurstag: Freitag, 19.06., 18:00 Uhr
2. Kurstag: Freitag, 09.07., 18:00 Uhr
Weitere Termine einschließlich eventueller Exkursionen werden am ersten Abend vereinbart.
Kosten:
keine
Arbeitsmaterial:
Werner Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, Gefäßpflanzen: Grundband, 20. Aufl. 2011 (ISBN: 978-3-8274-1606-3),
10-12fach-Lupe
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Samstag 12.06.2021 - 7:40 Uhr
Exkursion
BO B2: Zu den Trockenrasen bei Karlstadt am Main
An den Kalkhängen am Untermain wächst eine erlesene, trockenheitsliebende oder -ertragende Flora in Rasen und am lichten Waldrand.

Leitung/Führung:
Dieter Theisinger
Treffpunkt:
7:40 Uhr, Hbf. Nbg., Mittelhalle/Infopoint
Ende:
ca. 18:00 Uhr
Kosten:
16,00 € für NHG-Mitglieder
18,00 € für Nichtmitglieder
(inkl. Bahn)
Sonstiges:
Einkehr ist vorgesehen.
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 13.06.2021 - 10:00 Uhr
Exkursion
KA K2: Karst-Radtour durch den südlichen Veldensteiner Forst
Führung:
Walter Schraml
Treffpunkt:
10:00 Uhr Waldparkplatz auf der linken Seite an der Straße Plech-Neuhaus, zwischen Plech und Höfen gelegen.
Kosten:
keine
Rucksackverpflegung und Lampe mitbringen. Es sind sowohl Tourenrad, Mountainbike als auch Pedelec für die Tour auf gut ausgebauten Forstwegen geeignet. Wegstrecke ca. 20 km.
Anmeldung ist nicht erforderlich, sofern nicht durch gesetzliche Vorschriften notwendig – bitte Corona-Regeln der NHG beachten!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 14.06.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Merkmale zur makroskopischen Bestimmung von Pilzen
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme.
Johann Rödel-Krainz, Ottensoos
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die Abbildung eines Pilzes reicht meist nicht aus, um einen Pilz sicher zu bestimmen. Oft sind nicht sichtbare Merkmale aus der Beschreibung zu beachten, wie die Variabilität der Farben, die Umgebung oder Veränderung z. B. bei Druckstellen. Auch wenn es in vielen Fällen nicht möglich ist, eine Art ohne Mikroskop, Chemikalien oder genetische Untersuchung exakt zu bestimmen, ist für Speisepilzsammler die makroskopische Bestimmung vor Ort jedoch wichtig. Dieser Vortrag führt in die wichtigsten makroskopischen Merkmale zur Bestimmung von Pilzen ein. Es werden die verschiedenen Formen von Fruchtkörpern und Fruchtkörperteilen, sowie sensorische Merkmale wie Geruch, Geschmack oder Konsistenz vorgestellt. Ziel ist es, eine Vorstellung zu vermitteln, wie viele verschiedene Merkmale relevant sein können. Anhand von Beispielen wird die Bedeutung einzelner Merkmale bei der Unterscheidung von Arten gezeigt.
Der Vortrag ist eine Hinführung auf den Vortrag am 28.06. von Ursula Hirschmann.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 16.06.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
VK Kaffee – Jemens Geschenk an die Welt
   Arabisches Haus Nürnberg 
Prof. Dr. Horst Kopp, Erlangen
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Obwohl aus Äthiopien stammend, breitete sich der Kaffee-Konsum erst zur Zeit der osmanischen Besetzung Jemens von dort in alle Welt aus - eine spannende Geschichte mit einer besonderen Rolle der Stadt Mokha. Noch heute wird in den jemenitischen Bergen Kaffee angebaut. Er gilt unter Kaffee-Kennern als geschätzte Spezialität.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 20.06.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung
VO Führung "Von den Neandertalern zu den Kelten"
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung in der Dauerausstellung des Vorgeschichtsmuseums.
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der „Suppentopf“ der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon „Mode“? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 24.06.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
GE Das Meteoritenkrater-Streufeld im Chiemgau: Entdeckt - umstritten - Realität
Dr. Kord Ernstson, Professor an der Universität Würzburg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Das vor rund zwei Dekaden von Heimatforschern und Amateurarchäologen entdeckte Meteoritenkrater-Streufeld ("Chiemgau-Impakt") gilt nach großem Widerstand aus der Eiszeit-Geologie dank interdisziplinärer Forschungsarbeiten mit dem Nachweis aller impakt-typischen Befunde der Geologie, Geophysik und Mineralogie heute als gesichert. Kord Ernstson ist einer der Experten aus der Gruppe der Wissenschaftler.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 26.06.2021 - 09:00 Uhr
Exkursion
PI P2: Pilzlehrwanderung am Schmausenbuck
Pilze sammeln, aber welche? Sie können zu Beginn der Pilzsaison Ihr Wissen auffrischen, neue Pilzarten kennen lernen, erfahren wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale sehen und erkennen können, oder welche Pilzregeln gut und sicher sind und erhalten hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, u. a. richtiges, schonendes Sammeln der Pilze, Zubereitung, Trocknen… Wir suchen heute z.B. nach den ersten Röhrlingen, oder den Apfeltäublingen, Perlpilzen, Scheidenstreiflingen …

Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 - 81 49 315)
Treffpunkt:
9:00 Uhr Straßenbahnendhaltestelle Tiergarten (Straßenbahnlinie 5)
Dauer:
ca. 2 bis 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Auch für Familien geeignet.
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Ursula Hirschmann, Tel. 0911 81 49 315 an.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 26.06.2021 - 08:15 Uhr
Exkursion
BO B3: Botanisch-karstkundliche Wanderung bei Neuhaus/Peg.
Eine etwa 13 km lange Wanderung führt zu teils spektakulären Fels- und Höhlenformationen. Auwälder der Pegnitz, Buchenwälder, Felsvegetation, Wiesen- und Halbtrockenrasen begleiten unseren Weg. Wir besuchen auch die Maximiliansgrotte (8 °C !)

Leitung/Führung:
Dieter Theisinger
Treffpunkt:
8:15 Uhr, Hbf. Mittelhalle
Rückkehr:
ca. 18:30 Uhr
Kosten:
18,00 € für NHG-Mitglieder
21,00 € für Nichtmitglieder
(inkl. Bahn und Höhleneintritt)
Sonstiges:
Mittagseinkehr
 
Anmeldung ab Januar im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 27.06.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung
VK Führung durch die Sonderausstellung „JEMEN – Alte Kultur, Neue Konflikte“
   Arabisches Haus Nürnberg 
Prof. Dr. Horst Kopp, Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 28.06.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Welcher Pilz ist das? Worauf es ankommt - makroskopische Bestimmungsmerkmale unserer Pilze
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme.
Ursula Hirschmann, NHG
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wissen Sie, was damit gemeint ist, wenn in dem Pilzbuch bei der Beschreibung z. B. steht - Lamellen untermischt, herablaufend, Schneide schwach gekerbt, Ring gestiefelt, Stiel mit bläulicher Cortina überzogen oder Basis mit gerandeter Knolle … Viele unterschiedliche Merkmale befinden sich am Hut oder Stiel, Lamellenfarbe und Velumreste, Form und Konsistenz der Fruchtkörper oder Gerüche und Farbveränderungen von Fleisch oder Milchsaft, sie alle helfen bei der Bestimmung der Pilze. Außerdem verändert sich das Aussehen oft je nach Alter der Fruchtkörper, oder durch Witterungseinflüsse. Anhand von vielen Beispielen werden verschiedene wichtige Merkmale gezeigt und erklärt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Juli 2021
 
HG Veranstaltungen ab Juli 2021 stehen zur Zeit noch nicht fest
Corona-bedingt wird das Veranstaltungsprogramm ab Juli 2021 erst im Mai festgelegt.