Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Megilo

· Presse
· Links

· Impressum
· Disclaimer
· Datenschutzerklärung
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2018
September
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 5.9. - 19.30 Uhr 
 
LA Er übersetzte 40 Sprachen. Friedrich Rückert, Weltpoet, Orientalist.
Rüdiger Frisch, Fürth
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Friedrich Rückert (geb. 1788 in Schweinfurt und gest. 1866 in Coburg) zählt zu den „begabtesten Dichtern des deutschen Volkes“ (Brockhaus 1895). Glanzstücke der indischen, persischen, arabischen und der hebräischen Literaturen hat er in deutscher Sprache nachgebildet. Manche seiner Gedichte sind fast Volkslieder geworden. In den Haßbergen, in Oberlauringen und auf der Bettenburg, wird sein Andenken gepflegt. Der Vortrag soll auch die Exkursion in die Haßberge vorbereiten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 10.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – Pilze die nicht jeder kennt (2)
Ursula Hirschmann
Pilzausstellung; Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung…
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Pilze, die nicht jeder kennt gezeigt. Sie sehen Pilze in verschiedenen Formen und Farben – essbar, ungenießbar und teilweise auch giftig.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 12.9. - 19.30 Uhr  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
VK Hula – mehr als ein „Tanz“
Dr. Monika Lilleike, Hula-Meisterin (Kumu Hula) und promovierte Theaterwissenschaftlerin, Berlin
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Hula ist mehr als Tanz – mit Hula werden Geschichten erzählt und vermittelt, Traditionen weitergegeben und das Wissen der Kultur erhalten. Im Hula werden Bibliotheken in Bewegung gesetzt – Hula ist eine Art „Schrift“, die mit dem Körper, den Händen und Füßen sowie Musik ausgedrückt wird. Die Autorin wird von ihrer Forschungsarbeit berichten und performen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 13.9. - 19.30 Uhr  
 
BO Biodiversität in Mittelfranken – mehr als nur Artenvielfalt
Dr. Stefan Böger, Regierung von Mittelfranken, Sachgebiet Naturschutz
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Was bedeutet Biodiversität, wie lässt sich diese vor Ort erhalten und fördern? Die Ziele des Biodiversitätsprogramms 2030 und die Maßnahmen zu dessen Umsetzung werden anhand von Projektbeispielen erläutert.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 19.9. - 19.30 Uhr  Entfällt!   
 
VO Waffen als Trophäen und Votive bei den Kelten am Beispiel der Heiligtümer von Roseldorf
Dr. Veronika Holzer (Naturhistorisches Museum Wien)
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Waffen zählen zu den häufigsten Opfergaben in keltischen Heiligtümern, so auch in Roseldorf. Sie waren Weihegaben oder aufgrund eines Gelübdes an die Götter in Aussicht gestellte Votivgaben nach erlangtem Sieg. Gleichzeitig waren Waffen als Trophäen geachtete und erinnernde Mahnmale des Gottesentscheides über Sieg oder Niederlage. Beispiele aus Roseldorf sollen verschiedene Aspekte des Waffenkultes illustrieren.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 24.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – Pilze die jetzt bei günstiger Witterung wachsen könnten (2)
Ursula Hirschmann
Pilzausstellung; Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung…
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Pilze, die jetzt bei günstiger Witterung wachsen könnten gezeigt. Sie sehen beliebte Speisepilze und ihre mehr oder weniger gefährlichen Doppelgänger.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 27.9. - 19.30 Uhr 
 
GE Jura-Hornsteine in der südöstlichen Frankenalb und ihre Nutzung durch den prähistorischen Menschen
Patrick Hänsel M.A., Schwarzach am Main
Lichtbildvortrag; Kleiner Katharinensaal
In den Schwamm-Mikroben-Riffen des Oberjuras bildeten sich im Verlauf ihrer Verfestigung silikatische Abscheidungen, die unter Geologen in unserer Region zumeist als Hornsteine bezeichnet werden. Für den prähistorischen Menschen bildeten sie eine bedeutende Rohstoffquelle, über deren Nutzung der Referent im Rahmen einer Master-Arbeit geforscht hat.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Samstag 29.9. - 14.00 Uhr NEU  
 
VK Japanische Teezeremonie und Zen-Bambusflöte
Frieden beim Teilen einer Schale Tee
Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: Seminarraum in der Naturhistorische Gesellschaft, Nürnberg, Marientorgraben 8
Die japanische Teezeremonie wird in Japan Chado, Teeweg, genannt. Der Teeweg ist ein Weg zu innerem Frieden, der gemeinsam mit Gästen geübt wird. Im Mittelpunkt steht die zeremonielle Zubereitung von grünem pulverisiertem Tee. Jede Bewegung wird mit großer Achtsamkeit ausgeführt, so dass die Tee-Einladung zu einer gemeinsamen Meditation wird. Dabei ist der soziale oder religiöse Unterschied unwichtig. Tee ist eine Begegnung von Mensch zu Mensch, von Herz zu Herz, unabhängig von Geschlecht, Religion oder Nationalität. Gerade in Zeiten großer Hektik ist der Teeraum ein Ort der Stille und des Friedens.
Vortrag, Teezeremonie und Zen- Bambusflöte. Besucherinnen und Besucher können nach der Vorführung Fragen stellen oder selbst eine Schale Tee schlagen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die Teilnahme an Pilzvorträgen, Pilzausstellungen und Pilzlehrwanderungen ist kostenlos.
Die mit markierten Veranstaltungen gelten für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahmen.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2018 NHG NÜRNBERG