Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Megilo

· Presse
· Links

· Impressum
· Disclaimer
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2017
Mai
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
   
2017, Jeden Samstag und Sonntag im Mai und zusätzlich Montag 1.5. (Maifeiertag) Donnerstag, 25.5. (Christi Himmelfahrt)
jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
 
   
FR Erster Öffnungsmonat der Saison im Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein
In naturnah angelegten Terrarien, Aquarien und Biotopen werden interessante Einblicke in die Welt der heimischen Reptilien, Amphibien und Fische geboten. Die mehr als 50 verschiedenen Tierarten leben sonst meist im Verborgenen und befinden sich alle auf der „Roten Liste“ der bedrohten Tierarten. Kröten und Molche zeigen sich eher am Abend oder bei Regenwetter, dagegen lassen sich bei Sonnenschein Schildkröten, Schlangen und Eidechsen besonders gut beobachten. Wenn sich der Frühling einstellt, zeigen sich auch die ersten heimischen Wildpflanzen. Entlang der Weiher blühen der stark gefährdete Fieberklee und die gelbe Wasser-Schwertlilie.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Mai 
 
AR Touristische- und Genussreise nach Georgien
Die Abteilung für die Archäologie des Auslandes plant voraussichtlich im Mai eine 10 bis 14 tägige touristische- und Genussreise nach Georgien zu unternehmen.
Interessenten werden gebeten, sich per Mail unter „arch@nhg-nuernberg.de“ mit der Abteilung in Verbindung zu setzen. Einzelheiten dieser Reise sind ab 01. 02. beim Obmann der Abteilung zu erfragen bzw. stehen auf unserer Homepage
Anmeldung und Buchung mit Telefonnummer (optimal Handynummer) ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 3.5. - 19.30 Uhr 
 
LA Die Zentralasien-Exkursion 2016.Von Fruchtbarkeitsfelsen und Murmeltier-Erosionen.
30 Geographiestudenten unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Richter und Dr. Kim André Vanselow.
Prof. Dr. Michael Richter, Dr. Kim André
Multimediaschau; Katharinensaal
In kaum einer anderen Region der Welt zeigen sich Kultur und Landschaft so heterogen wie in Zentralasien. Das einstige Grenzgebiet Chinas und der Sowjetunion und Erbe der Seidenstraße befindet sich in einem raschen Wandel, dessen Ausgang noch ungewiss ist. Neben eindrucksvollem Bild- und Videomaterial wird Einblick in ein breites Spektrum gesellschaftlicher, politischer, geographischer und geologischer Themen geboten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Ausstellung 
2017, Samstag, 6.5. - 19.00 Uhr 
 
HG Blaue Nacht, Thema "Odyssee"

Norishalle, Museum
Informationen zur Blauen Nacht finden Sie im Programmheft zur Blauen Nacht, oder auf der Homepage der Stadt
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Sonntag, 7.5. - 14.00 Uhr 
 
AR „Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße“
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Sonntag, 7.5. - 9.30 Uhr 
 
KA K 3: Hartensteiner Oberberge – Höhlen- und Karstkundliche Wanderung
Führung:  Hans-Claus Neubing, Velden
Treffpunkt:  Parkplatz an der Straße von Güntersthal nach Hartenstein, Abzweigung Velden Siedlung
Zeit:  9.30 Uhr
Kosten:  keine
Rucksackverpflegung und Lampe mitbringen
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 8.5. - 19.30 Uhr 
 
PI Aus unserem Wanderjahr 2016
Kurt Wälzlein, Nürnberg
Multimediaschau; Katharinensaal
Wir sehen viele verschiedene Eindrücke von Wanderungen durch die wunderschönen Landschaften und einige Orte der Hersbrucker- und Fränkischen Schweiz, sowie Aufnahmen ihrer vielfältigen Flora.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 10.5. - 19.30 Uhr 
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
VK Kaffee aus dem Paradies? Papua Neuguinea ist ganz nah
Ulrike Hartmann-Mitz, Agraringenieurin, Gemünden
Vortrag; Norishalle, Südsee-Ausstellung im Museum
Notizen aus Landwirtschaft und Umwelt in Papua- Neuguinea: Wie entwickelt sich die Landwirtschaft in Zeiten von Klimaveränderung und Globalisierung und was hat das alles mit uns zu tun?
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Donnerstag, 11.5. - 19.30 Uhr  Entfällt!  
 
BO Biodiversität in Mittelfranken – mehr als nur Artenvielfalt
Dr. Stefan Böger, Regierung von Mittelfranken, Sachgebiet Naturschutz
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Was bedeutet Biodiversität, wie lässt sich diese vor Ort erhalten und fördern? Die Ziele des Biodiversitätsprogramms 2030 und die Maßnahmen zu dessen Umsetzung werden anhand von Projektbeispielen erläutert.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 17.5. - 19.30 Uhr 
 
VO Von numinosen Mächten zu menschengestaltigen Göttern. Brand- und Versenkungsopfer im Ostalpenraum
Prof. Dr. Paul Gleirscher, Landesmuseum Kärnten, Klagenfurt
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Aus dem Ostalpenraum sind eine ganze Reihe von Opferplätzen, Heiligtümern und Weihegaben aus vorrömischer Zeit bekannt. Weil diese Plätze mehrfach modern und systematisch untersucht werden konnten, gewähren sie nicht nur einen schillernden Einblick in unterschiedliches Opferverhalten, sondern lassen mit der der Eisenzeit unter Einfluss der Etrusker auch den grundlegenden Wandel von der Vorstellung gestaltloser göttlicher Mächte (Numina) hin zur Herausbildung menschengestaltiger Gottheiten erkennen. Nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Abbild, wie das Alte Testament vermittelt, vielmehr schuf sich der Mensch Götter nach seinem Abbild, im Ostalpenraum zunächst in Form mächtiger weiblicher Muttergottheiten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Samstag, 20.5. - 14.00 Uhr 
 
BO B 2: Aus aller Welt – im Stadtpark zu Hause (BayernTourNatur)
Fremdländische Gehölze sind beliebt in unseren Parks, so auch im Nürnberger Stadtpark. Woher kommen sie? Sind Flügelnuss, Tulpenbaum und Co. tatsächlich fremd? Oder kehren sie nur zurück in ihre alte Heimat und nehmen ihren verloren gegangenen Platz wieder ein? Botanischkulturgeschichtlicher Rundgang durch Nürnbergs zentrale Grünanlage.
Leitung:  Rudolf Höcker, Eckental
Treffpunkt:  Stadtpark Nürnberg, Eingang Parcside Center
Beginn:   14.00 Uhr
Ende:   ca. 16.00 Uhr
Kosten:  5,00 € NHG-Mitglieder,
6,00 € Nichtmitglieder
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Sonntag, 21.5. - 14.00 Uhr 
 
VO Führung "Highlights der fränkischen Vorgeschichte"
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Die Suche nach Spuren der Vergangenheit beginnt vor unserer Haustür. Bedeutende Funde aus der Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit wurden in und um Nürnberg gemacht. Wir stellen Ihnen die Funde und deren Geschichte vor. Ihre Fragen werden so beantwortet, dass es auch Ihre Kinder verstehen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 22.5. - 19.30 Uhr  
 
PI Pilze im Gras, auf Holz oder am Wegrand – harmlos oder gefährlich?
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Kaum ein Jahr vergeht ohne Giftnotruf besorgter Eltern, deren Kind im Garten unbemerkt ein Pilzstück verschluckt hat, dann kommt die bange Frage, war dieser Pilz vielleicht gefährlich giftig? Auch auf Holz und am Wegrand wachsen oft kleine essbare, ungenießbare oder giftige Pilze. Verwechslungen haben nicht selten fatale Folgen für die betroffenen Personen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Sonntag, 28.5. - 14.00 Uhr 
 
VK  Zwischen Wüste und Urwald
Führung durch die Afrika-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Wovon lebten und leben Nomaden in der Wüste? Warum sind bei den Tuareg die Männer verschleiert? Was macht einen westafrikanischen Stoff so besonders? Das und viel mehr erfahren Sie bei dieser Führung, die auch für Kinder geeignet ist.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 3,50 Euro.

Die Teilnahme an Pilzvorträgen, Pilzausstellungen und Pilzlehrwanderungen ist kostenlos.
Die mit markierten Veranstaltungen gelten für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahmen.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 08.12.14 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2017 NHG NÜRNBERG