Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Ethnologie
Ethno-
logie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Külsheimer
  Gipshügel
· Megilo

· Links

· Impressum
· Disclaimer
· Datenschutzerklärung
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2019
September
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
   
2019, Jeden Samstag und Sonntag im September
jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
 
   
FR Letzter Öffnungsmonat 2019 im Freiland-Aquarium und –Terrarium Stein
Jetzt im September haben Sie das letzte Mal in diesem Jahr die Möglichkeit das Freiland-Aquarium und Terrarium in Stein zu besuchen. Lebewesen unserer Weiher können Sie in zwei Aquarienkellern aus nächster Nähe beobachten. In den Großaquarien lauert der räuberische Hecht, der 2019 zum „Fisch des Jahres“ gewählt wurde. In 25 Kleinaquarien werden Kleinlebewesen wie Stichlinge, Rückenschwimmer und Libellenlarven gezeigt. Möchten Sie eine Zecke oder eine Blattlaus einmal genauer beobachten? Im Mikroskop-Raum bietet sich die Gelegenheit, diese und andere winzige Tiere des Landes und des Wassers genauer zu betrachten.
<==  =^=
   
2019, Jeweils Dienstag von 19.00 bis 20.30 Uhr 
 
PI Öffentliche Pilzberatung
"Pilzturm", 90402 Nürnberg, Marientorgraben 8
In der Hauptpilzsaison bieten wir, zusätzlich zu den Beratungen durch die einzelnen Pilzberater (hier ist die Beratung an jedem Tag möglich), öffentliche Pilzberatung an
Im Pilzturm beim Naturhistorischen Museum
90402 Nürnberg, Marientorgraben 8
Unsere Pilzberater erklären Ihnen kostenlos die vorgelegten Pilze.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Sonntag, 1.9. - 9.00 Uhr 
 
PI P7: Pilzlehrwanderung rund um den Kahlberg
Führung:  Rudolf Spotka (Tel. 0911 - 3 06 71 46)
Treffpunkt:  9.00 Uhr Wanderparkplatz gegenüber Boden-Lehrpfad
Anfahrt:  Neunhof - Richtung Kalchreuth
Dauer:  ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Die Wanderungen finden auch bei Regen statt, wie groß jeweils das Pilzvorkommen ist, hängt u.a. auch von den Witterungsverhältnissen ab.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Donnerstag, 5.9. - 19.30 Uhr  
 
LA Burgen, Schlösser und Ruinen im Landkreis Haßberge
Wolfgang Jäger, Historischer Verein Landkreis Haßberge
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der Vortragende stellt den deutschen Burgenwinkel vor, erläutert, wie es zu der Häufung von Adelsherrschaften auf engstem Raum kam, zeigt Burgen und Schlösser des Landkreises Haßberge, sowie einige Ruinen als wissenschaftlich fundierte Rekonstruktion. Zu jedem Bauwerk gibt er eine kurze Darstellung der Geschichte und seiner Bewohner. Der Vortrag ist auch Vorbereitung auf die Exkursion in die Haßberge am 14.9.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Samstag, 7.9. - 14.00 Uhr 
 
PI P8: Pilzlehrwanderung beim Faberhof – wir suchen nach den Herbstpilzen
Welche Pilze kann man gefahrlos sammeln? Wie erkennt man, ob Pilze jung und gesund oder evtl. alt, angeschimmelt …. sind. Sie können Ihr Wissen auffrischen und neue Pilzarten kennen lernen, oder erfahren welche Pilzregeln gut und sicher sind und wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale sehen und erkennen können. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. Zubereitung, richtig trocknen…
Führung:  Ursula Hirschmann(Tel. 0911 - 81 49 315)
Treffpunkt:  14.00 Uhr am Parkplatz Faberhof
Anfahrt:  über Zollhaus - Sperberslohe - ca. 5 km bis zum Faberhof
Dauer:  ca. 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Auch für Familien geeignet.
Die Wanderungen finden auch bei Regen statt, wie groß jeweils das Pilzvorkommen ist, hängt u.a. auch von den Witterungsverhältnissen ab.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Sonntag, 8.9. - 10.00 Uhr  
 
PI P9: Pilzlehrwanderung bei Lauf Schönberg
Führung:  Johann Rödel-Krainz (09123 1 49 04)
Treffpunkt:  10.00 Uhr Sportplatz Schönberg
Anfahrt:  Ortsausgang Lauf Richtung Ottensoos
Dauer:  ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Die Wanderungen finden auch bei Regen statt, wie groß jeweils das Pilzvorkommen ist, hängt u.a. auch von den Witterungsverhältnissen ab.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Montag, 9.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – Pilze die nicht jeder kennt (1)
Ursula Hirschmann
Pilzausstellung; Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z.B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Pilze, die nicht jeder kennt gezeigt. Sie sehen Pilze in verschiedenen Formen und Farben, teilweise klein und unauffällig - essbar, ungenießbar und teilweise auch giftig.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 11.9. - 19.30 Uhr  Entfällt!  
 
VK Georgien, Armenien und Aserbeidschan
Peter Rex, Erlangen
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Vor allem die ehemaligen Sowjetrepubliken Armenien und Georgien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei Touristen aus Europa und Asien. Alle drei Staaten weisen ein reiches kulturelles Erbe auf. Peter Rex besuchte Weltkulturerbestätten, beeindruckende Gebirgslandschaften und moderne Hauptstädte, die Einblicke in den Alltag der Menschen bieten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Samstag 14.9. - 8.00 Uhr 
 
LA L4: Busexkursion: Die Haßberge. In jedem Dorf ein Schloss.
In den Haßbergen hat sich vieles erhalten, das anderswo der wirtschaftlichen Entwicklung zum Opfer gefallen ist. Das gilt für Landschaft, Häuser und Dorfbilder. Geografisch sind die Haßberge die Fortsetzung des Steigerwalds über den Main hinweg. Auffällig ist die große Dichte an Schlössern und Burgen. Wir beginnen die Fahrt in die Haßberge bei Hallstadt und fahren das Lautertal hinauf. In Köslau wird die Raststation des Rennwegs gerade neu errichtet. Die Schlösser in Kirchlauter und Weißenbrunn liegen am Weg. Mittagseinkehr in Jesserndorf. Die barocke Dorfbrücke in Frickendorf über die Baunach zeigt die Wertschätzung des Ererbten, die in den Haßbergen lebt. In Schloss Eyrichshof und Schloss Gereuth bauten die Rotenhan und die Greiffenclau in nächster Nachbarschaft. Die archaische Dorfkirche in Obermerzbach muss man gesehen haben. Im Tal der Itz fahren wir nach Hallstadt zurück.
Leitung/Führung:  Rüdiger Frisch
Abfahrt:  Samstag, 14.9., 8.00 Uhr vom Busbahnhof Rothenburger Straße, Nürnberg
Rückkehr:  ca. 20.00 Uhr
Preis:  35,- Euro für NHG-Mitglieder
40,- Euro für Nichtmitglieder
Anmeldung ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) oder per Mail an info@nhg-nuernberg.de ist erforderlich!
Die Kosten werden im Bus eingesammelt. Bitte nicht überweisen.!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Sonntag, 15.9. - 10.00 Uhr 
 
KA K4: Karstkundliche Wanderung zum „Tag des Geotops“: Der Gipskarst bei Markt Nordheim"
Führung:  Dr. Jochen Götz
Treffpunkt:  10.00 Uhr an der Feldscheune am nördlichen Ortsende von Markt Nordheim (an der Straße nach Krautostheim)
Kosten:  keine
Sonstiges:  Rucksackverpflegung mitbringen, ca. 8 km Wanderstrecke
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
2019, Sonntag, 15.9. - 10.00 bis 17.00 Uhr 
 
VO Keltenfest in Landersdorf
Abt. Vorgeschichte & Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf
Veranstaltung im Vorgeschichtsdorf Thalmässing/Landersdorf
Traditionsgemäß findet am dritten Sonntag im September wieder das Keltenfest in Landersdorf bei Thalmässing statt. Die Abteilung für Vorgeschichte und der Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf laden zum Besuch des vorgeschichtlichen Dorfes rund um das Keltenhaus ein. Anhand von Rekonstruktionen und Darbietungen können sich die Besucher ein Bild vom Alltagsleben der Menschen von der Jungsteinzeit bis in die Eisenzeit machen. In der "Schmuckwerkstatt" besteht die Gelegenheit, sich aktiv mit den Schmuckformen der Metallzeit auseinanderzusetzen. Speziell für das Keltenfest gebrautes Bier und die beliebten „Keltenwürste“, oder Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Freitag, 20.9. und Sonntag, 22.9. 
 
VK Stadt(ver)führungen:

Wir sind wieder mit Führungen dabei.

Freitag, 20.9., 16.30 - 17.00 Uhr: Grabgeheimnisse
Haben die Kelten ihre Geheimnisse mit ins Grab genommen? Besuchen Sie uns, und erfahren Sie, wie ihnen Archäologen doch das eine oder andere geheimnisvolle Zeichen auf ihren Grabsteinen entlocken konnten. Vielleicht haben sie ja auch Lust, sich anhand von Bildmaterial selbst als Petroglyphen und Zeichensetzer zu betätigen?

Freitag, 20.9., 17.00 - 17.30 Uhr: Das Forum Romanum
Dieser zentrale Platz der antiken Stadt Rom fasziniert bis heute unzählige Besucher. In der idyllischen Ruinenlandschaft ist es allerdings schwierig, sich vorzustellen, wie der Platz vor 2000 Jahren aussah. Diese Geheimnisse konnten Archäologen den Mauerresten entlocken und Modelle verschiedener Bauphasen des Forums anfertigen.

Freitag, 20.9., 17.00 - 17.30 Uhr: Was ist Karst?
Oder anders gefragt: Wo kommt der Kalk in der Kaffeemaschine her?

Sonntag, 22.9., 14.15 Uhr: Geheimnisse der Zwischenwelten
Schamanen reisen in geheimnisvolle Welten, die sich in zwei der ältesten ethnografischen Sammlungen des Naturhistorischen Museums zeigen.
Wie können Historiker und Ethnologen das Wirken von historischen Schamanen in Mittelamerika und Sibirien entschlüsseln?

Informationen zur Stadtverführungen finden Sie im Programmheft der Stadt Nürnberg, oder auf der Homepage der Stadt.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Samstag, 21.9. - 14.00 Uhr  
 
PI P10: Kleine Pilzlehrwanderung beim Faberhof
Wir suchen nach den Herbstpilzen und ihren Doppelgängern
Pilze sammeln, aber welche? Die Lehrwanderung ist auch für Personen gedacht, die nicht so weit gehen können oder wollen, oder einmal eine Lehrwanderung kennen lernen möchten. Sie können Ihr Wissen auffrischen, neue Pilzarten kennen lernen, erfahren wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale sehen und erkennen können, welche Pilzregeln gut und sicher sind oder wie sie zu alte, deshalb nicht mehr als Speisepilze geeignete Pilze erkennen, Pilze richtig verarbeiten, trocknen …
Führung:  Ursula Hirschmann (Tel. 0911 8 14 93 15)
Treffpunkt:  14.00 Uhr am Parkplatz Faberhof
Anfahrt:  Über Zollhaus - Sperberslohe - ca. 5 km bis zum Faberhof
Dauer:  Ca. 2 – 3 Stunden
Kosten:  keine
Auch für Familien geeignet.
Die Wanderungen finden auch bei Regen statt, wie groß jeweils das Pilzvorkommen ist, hängt u.a. auch von den Witterungsverhältnissen ab.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Sonntag, 22.9. - 9.00 Uhr  
 
PI P11: Pilzlehrwanderung im Veldensteiner Forst
Führung:  Johann Rödel-Krainz(Tel. 09123 - 14 904)
Treffpunkt:  9.00 Uhr am Waldanfang
Anfahrt:   Ausfahrt Weidensees, ca. 100 m Richtung Wildgehege
Dauer:  ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Die Wanderungen finden auch bei Regen statt, wie groß jeweils das Pilzvorkommen ist, hängt u.a. auch von den Witterungsverhältnissen ab.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Montag, 23.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – Pilze einmal etwas näher betrachtet
Ursula Hirschmann
Pilzausstellung; Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z.B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag gezeigt. Pilze jung bis alt, kleine unscheinbare und große langlebige Arten, verschiedene Formen, Farben und vieles mehr.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 25.9. - 19.30 Uhr  
 
AR Neue Grabungsergebnisse aus Idalion auf Zypern
Prof. Dr. Stephan Schmid, Humboldt-Universität Berlin
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Durch die neuen Forschungen von Prof. Dr. Schmid zu den bisherigen Grabungsergebnissen ist Idalion im Zentrum Zyperns wieder ins Interesse der archäologischen Fachwelt gerückt. Seit 2017 werden ältere Ausgrabungsbefunde aufgearbeitet, die sich mit der Gegend beschäftigen, die seit Jahrhunderten als ein Zentrum der Verehrung Aphrodites und ihres Geliebten Adonis galt. Die Funde, die bisher v. a. aus dem Aphrodite-Heiligtum stammen, befinden sich heute zum größten Teil in Berlin.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Donnerstag, 26.9. - 19.30 Uhr 
 
GE Spätglaziale Bergrutsche in Norwegen
Markus Schleier, GeoZentrum der FAU Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Wie in anderen Gebirgen kam es auch in Norwegen mit dem Rückzug des Eises am Ende der letzten Kaltzeit zu großen Bergrutschen. Solche Ereignisse hatten in ihrer Auswirkung nicht nur lokale Bedeutung – an der Westküste konnten dadurch auch heftige Tsunamis ausgelöst werden, deren Spuren noch heute im Norden Schottlands und den Shetland-Inseln zu finden sind. Der Referent hat in den letzten Jahren mehrerer solcher Abgänge näher untersucht und kann uns ein aktuelles Bild von diesen Zeugnissen vermitteln.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 29.9. - 14.00 Uhr 
 
AR „Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße“
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 29.9. - 15.00 Uhr 
 
AR Führung durch die Sonderausstellung "Forum Romanun"

Dieser zentrale Platz der antiken Stadt Rom fasziniert bis heute unzählige Besucher. In der idyllischen Ruinenlandschaft ist es allerdings schwierig, sich vorzustellen, wie der Platz vor 2000 Jahren aussah. Diese Geheimnisse konnten Archäologen den Mauerresten entlocken und Modelle verschiedener Bauphasen des Forums anfertigen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Sonntag, 29.9. - 10.00 Uhr  
 
KA K5: Karst und Höhlenkundliche Wanderung bei Aufseß
Führung:  Gerhard Oßwald
Treffpunkt:  10:00 Uhr am Wanderparkplatz im Aufseßtal nördlich von Draisendorf, an der Einmündung des Hochstahler Grabens
Kosten:  keine
Sonstiges:  Rucksackverpflegung und Lampe mitbringen
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Sonntag, 29.9. - 9.30 Uhr  
 
PI P12: Pilzlehrwanderung im Veldensteiner Forst
Führung:  Rainer Reichel
Treffpunkt:  9.30 Uhr Parkplatz Wildgehege Veldensteiner Forst
Dauer:  ca. 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Die Wanderungen finden auch bei Regen statt, wie groß jeweils das Pilzvorkommen ist, hängt u.a. auch von den Witterungsverhältnissen ab.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die Teilnahme an Pilzvorträgen, Pilzausstellungen und Pilzlehrwanderungen ist kostenlos.
Die mit markierten Veranstaltungen gelten für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahmen.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2019 NHG NÜRNBERG