Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Megilo

· Presse
· Links

· Impressum
· Disclaimer
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2017
September
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
   
2017, Jeden Samstag und Sonntag im September
jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
 
   
FR Letzter Öffnungsmonat 2017 im Freiland-Aquarium und –Terrarium Stein
Jetzt im September haben Sie das letzte Mal in diesem Jahr die Möglichkeit das Freiland-Aquarium und Terrarium in Stein zu besuchen. Lebewesen unserer Weiher können Sie in zwei Aquarienkellern aus nächster Nähe beobachten. In den Großaquarien lauert der räuberische Hecht, der 2017 zum „Fisch des Jahres“ gewählt wurde. In 25 Kleinaquarien werden Kleinlebewesen wie Stichlinge, Rückenschwimmer und Libellenlarven gezeigt. Möchten Sie eine Zecke oder eine Blattlaus einmal genauer beobachten? Im Mikroskop-Raum bietet sich die Gelegenheit, diese und andere winzige Tiere des Landes und des Wassers genauer zu betrachten.
<==  =^=
   
2017, Jeweils Dienstag von 19.00 bis 20.30 Uhr 
 
PI Öffentliche Pilzberatung
"Pilzturm", 90402 Nürnberg, Marientorgraben 8
In der Hauptpilzsaison bieten wir, zusätzlich zu den Beratungen durch die einzelnen Pilzberater (hier ist die Beratung an jedem Tag möglich), öffentliche Pilzberatung an
Unsere Pilzberater erklären Ihnen kostenlos die vorgelegten Pilze.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Samstag, 2.9. - 9.30 Uhr  
 
PI P 6: Pilzlehrwanderung bei Oberhembach
Führung:  Claudia Menth (Tel. 0911 - 36 72 84)
Treffpunkt:  9.30 Uhr Ortsmitte Oberhembach
Dauer:  ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Sonntag, 3.9. - 9.00 Uhr 
 
PI P 6: Pilzlehrwanderung rund um den Kahlberg
Führung:  Rudolf Spotka (Tel. 0911 - 3 06 71 46)
Treffpunkt:  9.00 Uhr Wanderparkplatz gegenüber Boden-Lehrpfad
Anfahrt:  Neunhof - Richtung Kalchreuth
Dauer:  ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 4.9. - 19.30 Uhr 
 
EN Lebensweise und Ökologie der Hummel
Dr. Rainer Poltz, LBV Fürth
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Von den weltweit 20.000 bis 30.000 Arten der Bienen (Apidae) sind 561 Arten in Deutschland nachgewiesen. Während die meisten Arten solitär leben, bilden etwa die Hummeln (Bombus) Staaten. Nach einem Überblick über die Biologie der Bienen werden Lebensweise, Ökologie und Gefährdungsursachen der Hummeln näher dargestellt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 6.9. - 19.30 Uhr 
 
LA Die Reformation
Rüdiger Frisch, Fürth
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Luther war nicht der einzige Reformator. Nordamerika ist vom Calvinismus geprägt. Die katholische Kirche reformierte sich nach Luther erfolgreich und wurde weltumspannend. In Deutschland aber lebt die Erzählung von der Modernisierung durch die Reformation Luthers. Luther hat das Verhältnis des Menschen zu Gott radikal vereinfacht. Er hat in einer Sprache gedichtet, die es noch gar nicht gab. Sie wurde unsere Sprache. Er war so widersprüchlich wie raufboldhaft. Er hat Freunde geliebt und hat sie verstoßen. „Ein feste Burg ist unser Gott“ ist die Marseilleise der Reformation.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Samstag, 9.9. - 8.30 Uhr  
 
BO B 8: Herbstwanderung über das „Walberla“
Die Ehrenbürg östlich Forchheim, das „Walberla“, ist ein markanter Zeugenberg am Rande der Fränkischen Alb. Generationen von Geobotanikern und Zoologen war er ein lohnendes Ziel. Mager- und Trockenrasen, Fels-, Hecken- , Saum- und Waldgesellschaften wechseln sich auf engstem Raum ab. Fränkisches Habichtskraut und Fränkische Mehlbeere sind hier beheimatet.
Führung:  Prof. Dr. Winfried Türk, Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Leitung:  Dieter Theisinger
Treffpunkt:  Nürnberg Hauptbahnhof, Mittelhalle
Zeit:   8.30 Uhr,
Rückkehr:   ca. 18.15 Uhr
Kosten:  12,- Euro für NHG-Mitglieder,
15,- Euro für Nichtmitglieder,
Sonstiges:  Nachmittagseinkehr
Anmeldung ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 11.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – Pilze die jetzt bei günstiger Witterung wachsen könnten (2)
Ursula Hirschmann
Pilzausstellung; Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung.
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Pilze, die jetzt bei günstiger Witterung wachsen könnten gezeigt. Sie sehen viele beliebte Speisepilze und ihre mehr oder weniger gefährlichen Doppelgänger.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 13.9. - 19.30 Uhr  
 
VO Vorgeschichtliche Höhlennutzung in Nordostbayern – Mythen, Thesen, Fakten
Norbert Graf, Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Bis vor wenigen Jahrzehnten erklärte man sich die Entstehung von Befunden aus Höhlen entweder durch „Besiedlung“ oder durch „Opferung“. Seit etwa 25 Jahren zeigt sich nun nach modernen Grabungen, sowie nach Erkenntnissen, welche man aus den Naturwissenschaften und der Forensik übernommen hat, ein wesentlich breiteres Spektrum an Erklärungen. Vor allem scheinen bisher nicht erwartete Bestattungsarten in Höhlen dort ihren Nieder schlag zu finden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Donnerstag, 14.9. - 19.30 Uhr  
 
BO Mehlbeeren – Glanzstücke der heimischen Flora
Dipl.-Biol. Norbert Meyer, IVL Hemhofen-Zeckern
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die echten Mehlbeeren in Bayern, ihre Hybriden mit Elsbeere und Eberesche in Unterfranken, und die Hybriden mit der Zwergmehlbeeren in den Alpen sind Gegenstand der Forschung und offenbaren Einblicke in aktuelle Evolutionsvorgänge.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Kurs/Seminar 
2017, Freitag, 15.9 - 18.00 Uhr 
 
BO Beginn des Kurses: Artenkenntnis - "Gänsefußgewächse"
In praktischen Bestimmungsübungen sowohl mit frischem als auch mit gepresstem Pflanzenmaterial lernen wir die unterschiedlichen Artengruppen unserer heimischen Blütenpflanzen kennen. Dabei werden auch die systematischen, ökologischen und pflanzengeographischen Besonderheiten der jeweiligen Arten besprochen. Der Kurs wendet sich vor allem an Anfänger und Ungeübte. In diesem Jahr wenden wir uns den Gänsefußgewächsen (Chenopodiaceae) zu, die mit ihren häufigeren heimischen Arten besonders in Unkrautfluren sowie entlang von Verkehrswegen zu finden sind.
Kursleiter:  Wolfgang Troeder, AK Herbar Tel. 59 16 37
Ort:  Norishalle, Seminarraum
Termine:  Die weiteren Termine einschließlich eventueller Exkursionen werden am ersten Abend vereinbart.
Kosten:  keine
Arbeitsmaterial:  Werner Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, Gefäßpflanzen: Grundband, 20. Aufl. 2011 (ISBN: 978-3-8274-1606-3),
10-12fach-Lupe
Anmeldung im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Samstag 16.9. - 8.00 Uhr 
 
LA L 2: Busexkursion zur Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" in Coburg
In der imposanten Anlage der Veste Coburg erleben die Besucher anhand kostbarer internationaler Exponate und multimedial erzählter Geschichten die Wendezeit um 1500. Wir besuchen die Landesausstellung auf der Veste und in der Kirche St. Moritz. Mittagseinkehr in Seßlach. Seßlach war ein Drehort des Lutherfilms. In Seßlach und Ebern gehen wir Ereignissen aus dem Bauernkrieg nach.
Leitung:  Rüdiger Frisch
Abfahrt:  8.00 Uhr vom Busbahnhof Rothenburger Straße, Nürnberg
Rückkehr:  ca. 19.00 Uhr
Preis:  40,- Euro für NHG-Mitglieder, incl. Eintritte
45,- Euro für Nichtmitglieder, incl. Eintritte
Anmeldung ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Die Fahrpreise werden im Bus eingesammelt. Bitte nicht überweisen!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Sonntag, 17.9. - 10.00 Uhr  
 
PI P 8: Halbtags-Pilzlehrwanderung bei Lauf Schönberg
Führung:  Johann Rödel-Krainz (09123 1 49 04)
Treffpunkt:  10.00 Uhr Sportplatz Schönberg
Anfahrt:  Ortsausgang Lauf Richtung Ottensoos
Dauer:  ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Sonntag, 17.9. - 10.00 Uhr 
 
KA K 5: Karstkundliche Wanderung zum "Tag des Geotops 2017"
Führung:  Dr. Jochen Götz
Treffpunkt:  am Wanderparkplatz an der Straße vom Leinleitertal nach Siegritz nordöstlich der Schulmühle
Zeit:  10.00 Uhr
Kosten:  keine
Sonstiges:  Rucksackverpflegung und Lampe nicht vergessen
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Sonntag, 17.9. - 14.00 Uhr 
 
VO Führung "Highlights der fränkischen Vorgeschichte"
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Die Suche nach Spuren der Vergangenheit beginnt vor unserer Haustür. Bedeutende Funde aus der Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit wurden in und um Nürnberg gemacht. Wir stellen Ihnen die Funde und deren Geschichte vor. Ihre Fragen werden so beantwortet, dass es auch Ihre Kinder verstehen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 20.9. - 19.30 Uhr 
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
VK Die Beachcleaner: Visionen eines plastik-freien Lebens
Anne Mäusbacher, Kampagne Beachcleaner, Nürnberg
Vortrag; Norishalle, Südsee-Ausstellung im Museum
Jedes Jahr landen 8 Millionen Tonnen Plastik im Meer und verletzen Tausende von Meerestieren und Vögeln. Verlorene Fischerei-Ausrüstungen, als Überbleibsel maßloser Überfischung, Zigarettenstummel an Stränden und Einweg-Plastik-Geschirr sind der Hauptanteil der Plastikverschmutzung der Meere. Was können wir zur Plastikmüll- Vermeidung beitragen?
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Freitag, 22.9 und Sonntag, 24.9.  
 
VK Stadt(ver)führungen: "Zeichen und Wunder"
Informationen zur Stadtverführungen finden Sie im Programmheft der Stadt Nürnberg, oder auf der Homepage der Stadt.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Samstag, 23.9. - 14.00 Uhr  
 
PI P 9: Kleine Pilzlehrwanderung beim Faberhof: Herbstpilze und ihre Doppelgänger
Wir suchen nach den Herbstpilzen und ihren Doppelgängern
Führung:  Ursula Hirschmann (Tel. 0911 8 14 93 15)
Treffpunkt:  14.00 Uhr am Parkplatz Faberhof
Anfahrt:  Über Zollhaus - Sperberslohe - ca. 5 km bis zum Faberhof
Dauer:  Ca. 2 – 3 Stunden
Kosten:  keine
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Samstag 23.9. - 8.00 Uhr 
 
LA L 3: Busexkursion: Böden um den Schwanberg und "Boden & Wein" in Mainfranken
Es gilt, die Bodendecke unter Wald und Acker im Schichtstufen-Relief des Schwanberges sowie unter der Spezialkultur Wein im Vorland und im Maintal-Relief zu erfassen. An sog. Bodenprofilen werden das Substrat, aus dem die Böden entstanden sind, und die Böden selbst erklärt. Ebenso werden wichtige physiko-chemische Laboranalysen einiger Böden diskutiert.
Leitung:  Rüdiger Frisch
Führung:  Prof. Dr. Armin Skowronek
Abfahrt:  8.00 Uhr vom Busbahnhof Rothenburger Straße, Nürnberg
Rückkehr:  ca. 19.00 Uhr
Preis:  30,- Euro für NHG-Mitglieder
35,- Euro für Nichtmitglieder
Anmeldung ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Die Fahrpreise werden im Bus eingesammelt. Bitte nicht überweisen!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Sonntag, 24.9. - 9.30 Uhr  
 
PI P 10: Halbtags-Pilzlehrwanderung im Veldensteiner Forst
Führung:  Rainer Reichel (Tel. 09241 - 72 09 44)
Treffpunkt:  9.30 Uhr Parkplatz Wildgehege Veldensteiner Forst
Dauer:  ca. 3 Stunden
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 25.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – Pilze, die auch in der Stadt in Parks, Kleingärten, auf Grünflächen oder Grünstreifen wachsen können
Ursula Hirschmann
Pilzausstellung; Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung ...
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Pilze, die auch in der Stadt in Parks, Kleingärten, auf Grünflächen oder Grünstreifen wachsen können gezeigt; Sie sehen Pilze aus unterschiedlichen Gattungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 27.9. - 19.30 Uhr 
 
AR Die unterschätzte Macht am Nil – Das Ptolemäerreich von 3. - 1. Jht v. Chr.
Frau Eva Göritz-Henze M.A. Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
An Alexanders Totenbahre streiten seine Gefährten um die Nachfolge. Ptolemaios beansprucht Ägypten und macht sich nach langen Kämpfen schließlich zum Pharao am Nil. Seine Nachkommen erweitern das Reich in den östlichen Mittelmeerbereich. Länger als alle Diadochen behaupten die Ptolemäer ihre Macht am Nil und ihre Linie endet erst mit der Niederlage von Kleopatra und Antonius 30 v. Chr. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit den Anfängen der Ptolemäer und ihrer sehr erfolgreichen Politik bis ca. 200 v. Chr.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Donnerstag, 28.9. - 19.30 Uhr 
 
GE Die Entwässerung des Böhmischen Massivs seit dem Permokarbon
Dipl.-Geol. Peter Suhr, Senckenberg Museum Dresden
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Das Böhmische Massiv ist eines der Kernmassive des variszischen Gebirges in Mitteleuropa und seit dem Permokarbon fast durchgehend Abtragungsgebiet. Anhand heute noch vorhandener Reste kann die Entwicklung des Entwässerungssystems über 315 Millionen Jahre durch Raum und Zeit rekonstruiert werden. Eine ungewöhnliche wie spannende Perspektive, in der Veränderungen wie auch Beharrlichkeit in der Erdgeschichte deutlich werden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Kurs/Seminar 
2017, Samstag u. Sonntag,  
 
PI Fortbildungsseminar – Bestimmung von Milchlingen (Gattung Lactarius) Teil 2
Die interessante, ziemlich artenreiche Gattung der Milchlinge eignet sich besonders um Bestimmungs- und Mikroskopiertechniken einzuüben. Das feste Fleisch ermöglicht relativ einfach gute Schnitte, z. B. der Hutdeckschicht. Manche Artengruppen – wie die vielen „orangebraunen Milchlinge“ – lassen sich oft leichter mit dem Mikroskop als makroskopisch bestimmen.
Termine:  voraussichtlich Ende September bzw. im Oktober, der genaue Termin steht noch nicht fest.
Ort:  Seminarraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8
Leitung:  Dr. Christoph Hahn, Mammendorf,
Anmeldung:  bei Ursula Hirschmann Tel. 0911 81 49 315
Teilnehmer:  Anzahl begrenzt, Pilzberater der NHG, Mitglieder der Arbeitsgruppe und evtl. Gäste (mit Mikroskop und entsprechenden Grundkenntnissen)
Anmeldung: bei Ursula Hirschmann Tel. 0911 81 49 315
Teilnehmer: Anzahl begrenzt, Pilzberater der NHG, Mitglieder der Arbeitsgruppe und evtl. Gäste (mit Mikroskop und entsprechenden Grundkenntnissen)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 3,50 Euro.

Die Teilnahme an Pilzvorträgen, Pilzausstellungen und Pilzlehrwanderungen ist kostenlos.
Die mit markierten Veranstaltungen gelten für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahmen.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 08.12.14 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2017 NHG NÜRNBERG