Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Veranstaltungen

Allgemeine Hinweise:   

Aufgrund der Vorgaben der Staatsregierung entfallen derzeit viele Veranstaltungen und bei einigen anderen gibt es Änderungen im Ablauf. Da sich die Rahmenbedingungen kurzfristig ändern können, informieren Sie sich bitte zeitnah vor der Veranstaltung über den aktuellen Stand.
Laut den aktuellen Verordnungen (Stand 15.6.) ist die Besucherzahl bei Vorträgen im Katharinensaal auf 39 Personen beschränkt, analog zu Restaurantbesuchen, müssen Kontaktdaten angegeben werden und es muss während des Vortrages dauerhaft eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
Die Anmeldung zu den Vorträgen kann über das Büro mittels E-Mail oder Telefon erfolgen (Bürozeiten Dienstag – Freitag von 09.00 bis 14.00 Uhr). Bitte bedenken Sie, wenn Sie spontan kommen wollen, dass die maximale Besucherzahl für den Hörsaal schon erreicht sein kann, und Sie nicht teilnehmen können.


Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).

Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.


Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 €.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.



 

September 2020
 
FR Letzter Öffnungsmonat 2020 im Freiland-Aquarium und –Terrarium Stein
Freiland-Aquarium und -Terrarium in Stein
Jeden Samstag und Sonntag im September jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet

Jetzt im September haben Sie das letzte Mal in diesem Jahr die Möglichkeit das Freiland-Aquarium und Terrarium in Stein zu besuchen.
mehr zur Anlage


September 2020 jeden Dienstag von 19:00 bis 20:30 Uhr
 
PI Öffentliche Pilzberatung
Pilzturm beim Naturhistorischen Museum
Unsere Pilzberater erklären Ihnen kostenlos die vorgelegten Pilze.
In der Hauptpilzsaison bieten wir, zusätzlich zu den Beratungen durch die einzelnen Pilzberater (hier ist die Beratung an jedem Tag möglich), eine öffentliche Pilzberatung an.
Im Pilzturm beim Naturhistorischen Museum
90402 Nürnberg, Marientorgraben 8

Samstag 05.09.2020 - 09:30 Uhr
Exkursion
PI P8: Pilzlehrwanderung bei Oberhembach
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend den jeweils gültigen Auflagen begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich bei Frau Ursula Hirschmann Tel. 0911 - 81 49 315 an.
Sie können neue Pilzarten kennenlernen, Ihr Wissen auffrischen, erhalten viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. auf welche Pilzregeln Sie sich verlassen können, auf welche wichtigen Unterscheidungsmerkmale es bei den verschiedenen Pilzen ankommt und wie man sie erkennt, wie man Pilze schonend sammelt, Tipps für die Zubereitung, richtig trocknen …
Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Johann Rödel-Krainz, (Tel. 09123 14 904)
Treffpunkt:
9:30 Uhr, Ortsmitte Oberhembach
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine
Auch für Familien geeignet.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 06.09.2020 - 14:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung: Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 06.09.2020 - 10:00 Uhr
Exkursion
PI P9: Pilzlehrwanderung bei Lauf Schönberg
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend den jeweils gültigen Auflagen begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich bei Herrn Rödel-Krainz (Tel. 09123 14 904) an.
Führung:
Johann Rödel-Krainz (09123 14 904)
Treffpunkt:
10:00 Uhr Sportplatz Schönberg
Anfahrt:
Ortsausgang Lauf Richtung Ottensoos
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 10.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
BO Madagaskar, ein Reisebericht
Prof. Dr. Werner Nezadal, Universität Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Madagaskar, die viertgrößte Insel der Welt, hat sich vor 150 Mio. Jahren von Afrika und vor 90 Mio. Jahren von Indien getrennt. Durch die lange Isolation und die Vielfalt an Lebensräumen konnte sich eine reichhaltige eigenständige Flora und Fauna entwickeln. Wir besuchen das zentrale Madagaskar, die Nordwest- und die Südwestküste und tauchen besonders in Trocken- und Regenwälder ein.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 12.09.2020 - 14:00 Uhr
Exkursion
PI P10: Pilzlehrwanderung beim Faberhof – wir suchen nach den Herbstpilzen
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend den jeweils gültigen Auflagen begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich bei Frau Ursula Hirschmann Tel. 0911 - 81 49 315 an.
Welche Pilze kann man gefahrlos sammeln? Wie erkennt man, ob Pilze jung und gesund oder evtl. zu alt, angeschimmelt …. sind. Sie können Ihr Wissen auffrischen und neue Pilzarten kennenlernen, oder erfahren welche Pilzregeln gut und sicher sind und wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale der Pilze sehen und erkennen können. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. was man beachten sollte beim Sammeln, Zubereiten, richtig trocknen …
Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
14:00 Uhr am Parkplatz Faberhof
Anfahrt:
über Zollhaus - Sperberslohe - ca. 5 km bis zum Faberhof
Dauer:
ca. 3 Stunden
Kosten:
keine
Auch für Familien geeignet.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 14.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzausstellung - oder Bildvortrag „Pilze die jetzt bei günstiger Witterung wachsen könnten“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzausstellung / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z.B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Pilze, die jetzt bei günstiger Witterung wachsen könnten gezeigt. Sie sehen viele beliebte Speisepilze und ihre mehr oder weniger gefährlichen Doppelgänger.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 18.09.2020
Museumsveranstaltung
HG Stadt(ver)führungen: Dieses Jahr ohne uns
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8

Wir sind dieses Jahr leider nicht dabei.

Informationen zur Stadtverführungen finden Sie im Programmheft der Stadt Nürnberg, oder auf der Homepage der Stadt.

Samstag 19.09.2020 - 09:30 Uhr
Exkursion
PI P11: Pilzlehrwanderung am Schmausenbuck
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend den jeweils gültigen Auflagen begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich bei Frau Ursula Hirschmann Tel. 0911 - 81 49 315 an.
Pilze sammeln, aber welche? Sie können Ihr Wissen auffrischen, erfahren wie man Pilze schonend sammelt, welche Pilzregeln gut und sicher sind und wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale unterschiedlicher Pilze sehen bzw. erkennen können oder neue Pilzarten kennenlernen. Wir suchen heute nach Röhrlingen wie u. a. Marone oder Rotkappe, nach Reizkern, aber auch nach typischen Herbstpilzen wie z. B. dem Graublättrigen Schwefelkopf, Ritterlingen …
Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
9:30 Uhr Straßenbahnendhaltestelle Tiergarten
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine
Auch für Familien geeignet.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 20.09.2020 - 10:00 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
KA K4: Karstkundliche Wanderung zum „Tag des Geotops“
Führung:
Dr. Jochen Götz
Treffpunkt:
10:00 Uhr am östl. Ortsrand von Attenzell bei Kipfenberg, an der Straße nach Krut
Kosten:
keine
Rucksackverpflegung mitbringen, ca.10 km Wanderstrecke
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 20.09.2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr
 

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO Keltenfest in Landersdorf
Thalmässing/Landersdorf
Abt. Vorgeschichte & Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf
Veranstaltung im Vorgeschichtsdorf Thalmässing/Landersdorf
Traditionsgemäß findet am dritten Sonntag im September wieder das Keltenfest in Landersdorf bei Thalmässing statt. Die Abteilung für Vorgeschichte und der Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf laden zum Besuch des vorgeschichtlichen Dorfes rund um das Keltenhaus ein. Speziell für das Keltenfest gebrautes Bier und die beliebten "Keltenwürste“, oder Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl der BesucherInnen.

Montag 21.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
Entfällt kurzfristig auf Grund einer Erkrankung des Referenten
EN Ist der Artenschwund noch zu stoppen?
Klaus Müller, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die alarmierenden Meldungen in den Medien über das Artensterben regional, national und international lassen Zweifel aufkommen ob wir der Zerstörung der belebten Natur noch Einhalt gebieten können. Wenn auch so manche Schutzprogramme für besonders sensible Lebensräume recht erfolgreich waren, stehen doch viele Arten kurz vor dem Aussterben. Die Dokumentation soll aufzeigen, dass wir immer noch Chancen haben in unserer stark urbanisierten Landschaft erfolgreich Artenschutz betreiben zu können.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 23.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
AR Eher Italien als Provinz
Prof. Dr. Bert Freyberger, Universität Bamberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Mit diesem bekannten Zitat eines antiken Zeitgenossen charakterisiert man heute gerne das materielle Bild des südlichen Frankreichs. In der Tat weisen gerade die Provence und das Languedoc als territoriale Haupterben der römischen "Provincia Gallia Narbonensis" eine offensichtliche Gestaltung durch Römisches auf. Ebendies möchte der Vortrag in diversen Facetten sichtbar machen und so zu einer kritischen Einschätzung dessen kommen, was in Forschung wie landläufiger Meinung seit langem mit dem verlockend einseitigen Begriff der sog. Romanisierung umschrieben ist.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 23.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Neu im Programm!
AR Der römisch-germanische Limes
Robert Übelacker, M. A., Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der Limes in Deutschland gehört zu einer das Römische Reich umfassenden Grenzanlage. Er entstand und entwickelte sich in der Friedenszeit ab ca. 90 n. Chr. und wurde mit den germanischen Kriegszügen Mitte des 3. Jh. n. Chr. aufgegeben. Welche Phasen durchlief der Grenzwall? Wozu diente er? Dies wurde in der historischen Forschung immer wieder neu gedeutet.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 24.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
GE Neue Methoden zur Gewinnung und Aufbereitung von Metallerzen
Prof. Dr. Bernhard Schulz, Institut für Mineralogie der TU Bergakademie Freiberg/Sachsen
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der Bedarf an – teilweise auch seltenen – Metallen ist nach wie vor ungebrochen. Neben traditionellen Erzen wie Kupfer stehen nun auch seltene Erden und Cäsium im Fokus. Die Rohstoffgeologie und Geometallurgie versucht, dem mit neuartigen Untersuchungsverfahren nachzukommen. Die TU Bergakademie Freiberg ist hierbei eine der führenden Forschungseinrichtungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 25.09.2020 - 19:00 Uhr
Museumsführung
KA Abendführung zur Karst- und Höhlenkunde
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Was ist eigentlich ein Tropfstein, und warum kann der so unterschiedlich gefärbt sein? Wie entsteht eine Höhle und was hat das mit dem großen Stein vor der Norishalle zu tun? Welche Tiere leben in der Höhle, und wie kommen sie in der Dunkelheit zurecht? Kann man auch Fossilien in der Höhle finden? Wie geht man sicher in eine Höhle? Technik gestern & heute. Diese und viele andere Fragen werden bei den Führungen durch das Karstkundliche Museum beantwortet.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 26.09.2020 - 14:00 Uhr
Exkursion
PI P12: Kleine Pilzlehrwanderung beim Faberhof, wir suchen nach den Herbstpilzen und ihren Doppelgängern
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend den jeweils gültigen Auflagen begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich bei Frau Ursula Hirschmann Tel. 0911 - 81 49 315 an.
Pilze sammeln, aber welche? Die Lehrwanderung ist auch für Personen gedacht, die nicht so weit gehen können oder wollen, oder einmal eine Lehrwanderung kennenlernen möchten. Sie können Ihr Wissen auffrischen, neue Pilzarten kennenlernen, erfahren wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale sehen und erkennen können, welche Pilzregeln gut und sicher sind, man Pilze schonend sammelt, wie Sie zu alte, deshalb nicht mehr als Speisepilze geeignete Pilze erkennen, Pilze richtig verarbeiten, trocknen …
Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
14:00 Uhr am Parkplatz Faberhof
Anfahrt:
über Zollhaus – Sperberslohe – ca. 5 km bis zum Faberhof
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine
Auch für Familien geeignet.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 26.09.2020 - 07:40 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
AR A3: Zugfahrt nach Aschaffenburg zum Pompejanum und Schloss
Das Pompejanum ließ König Ludwig I. in den Jahren 1840-1848 als Anschauungsobjekt bauen, um Interessierten die Möglichkeit zu bieten, sich mit antiken Wohnstrukturen vertraut zu machen. Wir besuchen das Pompejanum mit seinen Ausstellungen, die Einblicke in das römische Alltagsleben bieten. Die zweite Station an diesem Tag wird das Schlossmuseum von Aschaffenburg sein, wo wir uns u. a. die Korkmodelle des antiken Roms mit einer Größe von bis zu drei Metern ansehen werden.

Leitung:
Eva Göritz-Henze, M. A.
Führung:
Robert Übelacker, M. A.
Treffpunkt:
7:40 Uhr, Hbf. Nbg., Mittelhalle/Infopoint
Abfahrt:
um 8:00 Uhr
Rückkehr:
ca. 19:00 Uhr
Kosten:
45,00 € für Fahrt mit ICE und Eintritt
Sonstiges:
Selbstverpflegung
 
Anmeldung ab Januar bis 15.08.2020 mit Telefonnummer (optimal: Handynummer) im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 26.09.2020 - 08:00 Uhr
Exkursion

 Änderung im Programm!
ursprünglich für den 20.6. geplant
AR A2: Busexkursion: Villen – Kastelle – Bäder; Römisches Leben am rätischen Limes
Der Limes war nicht ausschließlich militärische Grenze zu den "Barbaren“, es entfaltete sich auch das für Römer typische Leben. Wir fahren zu den Kastellen bei Pfünz und bei Eining und zum Anfang des Limes an der Donau bei Hienheim. Dazwischen kommen wir zum Römer und Bajuwaren Museum auf der Burg Kipfenberg. Am Schluss besuchen wir das immer noch mysteriöse Kleinkastell Weltenburg-Frauenberg und den angrenzenden Wolfgangswall.

Leitung:
Hermann Knapp
Führung:
Robert Übelacker, M. A.
Abfahrt:
Samstag, 26.09. um 8:00 Uhr, alter Busbahnhof Nürnberg, Rothenburger Straße
Rückkehr:
ca. 19:00 Uhr
Kosten:
69,00 € für Fahrt, Eintritt und Führung
Sonstiges:
Selbstverpflegung, Abendeinkehr im Kloster Weltenburg
 
Anmeldung ab Januar bis 30.08.2020 mit Telefonnummer (optimal: Handynummer) im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 27.09.2020 - 09:00 Uhr
Exkursion
PI P13: Pilzlehrwanderung im Veldensteiner Forst
Die Teilnehmerzahl ist entsprechend den jeweils gültigen Auflagen begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich bei Herrn Rödel-Krainz (Tel. 09123 14 904) an.
Führung:
Johann Rödel-Krainz (Tel. 09123 14 904)
Treffpunkt:
9:00 Uhr am Waldanfang
Anfahrt:
Ausfahrt Weidensees, ca. 100 m Richtung Wildgehege
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 27.09.2020 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO VK Führung durch die Sonderausstellung „Amulette, Talismane, Glücksbringer“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Sonderausstellung
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 28.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzausstellung - oder Bildvortrag „Pilze, die auch in der Stadt in Parks, Kleingärten, auf Grünflächen oder Grünstreifen wachsen können“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzausstellung / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z.B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen sehen Sie einen Bildvortrag über Pilze, die auch in der Stadt in Parks, Kleingärten … wachsen können; z. B. Steinpilze, Rotkappen, Champignons und viele andere aus ganz unterschiedlichen Gattungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 30.09.2020 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO Kelte trifft Keltin – Zwei Bestattungen der Mittellatènezeit an der Kernstrasse in Zürich.
Julia Bucher & Dr. Rouven Turck, Universität Zürich
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Über die Gräber zweier Persönlichkeiten aus Zürichs keltischer Vergangenheit liegt nun die wissenschaftliche Bearbeitung vor. Die interdisziplinäre Auswertung entwirft ein umfassendes Bild der Lebensumstände und der begrabenen Personen vor 2200 Jahren in Zürich.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)