Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Megilo

· Presse
· Links

· Impressum
· Disclaimer
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2017
Januar
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Ausstellung 
2017, bis 1. Mai 2017 
 
VO Sonderausstellung „ZwischenWelten – Naturheilige Plätze in vorgeschichtlicher Zeit“
im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Naturheilige Plätze als stumme Zeugen kultischen Handelns
Menschenschädel in Höhlen, Bronzenadeln in Mooren und Schwerter in Flüssen und Quellen. Eine Vielfalt von archäologischen Funden an markanten Plätzen lässt zunächst an Opfergaben für Götter, Göttinnen und andere mystische Wesen denken. Freilich haben Felsen, Höhlen, Moore und Quellen schon immer eine faszinierende, aber auch unheimliche Wirkung auf den Menschen ausgeübt. Aber sind die dortigen Funde wirklich immer als Relikte kultisch-religiöser Handlungen anzusprechen? Die Sonderausstellung präsentiert die Archäologie naturheiliger Plätze von der Jungsteinzeit bis zum Ende der Kelten. Sie bietet einen Überblick über die verschiedenen Ausprägungen der als heilig interpretierten Plätze und Funde und hinterfragt deren gängige Deutungen wie Gaben an die Götter, Kultplatz und Menschenopfer. Denn oft lässt sich die geistige Vorstellungswelt des Menschen der Vorzeit nicht mehr eindeutig erschließen.
Mehr Information (ab Oktober 2016)
<==  =^=
 Kurs/Seminar 
2017, jeweils Freitag 18.00 - 21.00 Uhr 
 
BO Abteilung für Botanik - Arbeitskreis Herbar
Die Naturhistorische Gesellschaft besitzt eine Sammlung gepresster Pflanzen, die teilweise über 150 Jahre alt sind, und die im Gegensatz zu vielen anderen Herbarien die letzten Kriege überstand. Ihr Wert kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. – Der Arbeitskreis will über die Restaurierung und Katalogisierung der Belege den Mitarbeitern eine solide Kenntnis insbesondere der heimischen Pflanzenarten vermitteln. Ergänzend werden Kurzexkursionen während der Vegetationsperiode durchgeführt.
Kursleiter:  Wolfgang Troeder, Tel. 59 16 37
Norbert Meyer, Tel. 69 15 23
Ort:  Norishalle, Botanik-Arbeitsraum.
Termine:  Oktober - März jeden Freitag 18.00 - 21.00 Uhr
April - September nach Vereinbarung
im Sommer Ad-hoc-Exkursionen nach Vereinbarung
Kosten:  keine
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Anmeldung beim Kursleiter empfehlenswert!
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 4.1. - 19.30 Uhr 
 
LA Faszination Wüste – Durch die Atacama im Norden Chiles. Teil 1
Peter Bäumler, Nürnberg
Multimediaschau; Katharinensaal
Sonne, Staub und Stille – doch die trockenste Wüste der Welt bietet mehr: Blühende Oasen, hübsche Indiodörfer, das größte Loch und die höchstgelegenen Geysire der Erde, Salzlagunen, Flamingos und Vicuñas, Geisterstädte und verfallene Friedhöfe, unwirkliche Landschaften und schneebedeckte Vulkane.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2017, Freitag, 6.1. - 10.00 Uhr 
 
PI Pilzberatertreffen am Dreikönigstag
Abteilung Pilz- & Kräuterkunde; Norishalle, Seminarraum
Die Pilzberaterinnen und Pilzberater treffen sich in ungezwungener Runde mit Mitgliedern und Freunden der Abteilung für Pilz- und Kräuterkunde im Seminarraum in der Norishalle. Daran anschließend ist ein gemeinsames Mittagessen möglich.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Freitag, 6.1. - 10.00 Uhr 
 
KA K 1: Winterwanderung in den Rhätschluchten bei Altdorf
Führung:  Dr. Jochen Götz
Treffpunkt:   10.00 Uhr am Bahnhof Altdorf (erreichbar mit Bahn S2 ab Nürnberg-Hbf.)
Kosten:  keine
Sonstiges: Rucksackverpflegung nicht vergessen
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Sonntag, 8.1. - 14.00 Uhr 
 
VO Führung Zwischenwelten - Naturheilige Plätze in vorgeschichtlicher Zeit
Führung durch die Sonderausstellung der Vorgeschichte
Menschenschädel in Höhlen, Bronzenadeln in Mooren und Schwerter in Flüssen und Quellen. Eine Vielfalt archäologischer Funde an markanten Plätzen lässt zunächst an Opfergaben für Götter, Göttinnen und andere mystische Wesen denken. Freilich haben Felsen, Höhlen, Moore und Quellen schon immer eine faszinierende, aber auch unheimliche Wirkung auf den Menschen ausgeübt. Die Ausstellung stellt naturheilige Plätze von der Jungsteinzeit bis zum Ende der keltischen Zeit vor und hinterfragt gängige Deutungen über Opfer und Gaben an die Götter.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2017, Montag, 9.1. - 19.30 Uhr 
 
AR Jahreshauptversammlung der Abteilung für Archäologie des Auslandes mit Wahlen
Norishalle, Seminarraum
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Kassenwartin
3. Entlastung der Vorstandschaft
4. Neuwahl der Vorstandschaft
5. Bericht über wissenschaftliche Projekte
6. Anträge, sofern sie bis zum 12.12.2016 bei der Abteilung eingegangen sind.
7. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Donnerstag, 12.1. - 19.30 Uhr  
 
BO Botanisieren in Argentinien (Teil II)
Dr. Wolfgang Rysy, Erlangen
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Im Nationalpark „Los Alerces“, 200 km südlich von Bariloche, lohnt es sich nach dort heimischen Erdorchideen zu suchen. Viel weiter im Süden im Nationalpark „Los Glaciares“ führen uns botanische Wanderungen durch die eindrucksvolle patagonische Landschaft mit dem berühmten „Monte Fitz Roy“ (3.400 m hoch) und zum riesigen Gletscher „Perito Moreno“ (60 m hoch, 4 km breit).
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Sonntag, 15.1. - 14.00 Uhr 
 
VO Führung Zwischenwelten - Naturheilige Plätze in vorgeschichtlicher Zeit
Führung durch die Sonderausstellung der Vorgeschichte
Menschenschädel in Höhlen, Bronzenadeln in Mooren und Schwerter in Flüssen und Quellen. Eine Vielfalt archäologischer Funde an markanten Plätzen lässt zunächst an Opfergaben für Götter, Göttinnen und andere mystische Wesen denken. Freilich haben Felsen, Höhlen, Moore und Quellen schon immer eine faszinierende, aber auch unheimliche Wirkung auf den Menschen ausgeübt. Die Ausstellung stellt naturheilige Plätze von der Jungsteinzeit bis zum Ende der keltischen Zeit vor und hinterfragt gängige Deutungen über Opfer und Gaben an die Götter.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 16.1. - 19.30 Uhr  
 
EN Streifzüge durch die südwestliche Türkei rund um Dalyan (Türkei Teil 1)
Günter Loos, Schnaittach
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
In den Monaten Mai und Juni der Jahre 2012, 2013 und 2014 war ich zusammen mit meiner Frau in Dalyan, l Mugla, Türkei. Mein Hauptinteresse galt dort den Libellen. Meine schönsten Aufnahmen von Landschaften, Pflanzen und Tieren aus diesen Aufenthalten sind Bestandteil dieses Vortrags.
Teil 2 folgt am 2.11.2017.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2017, Mittwoch, 18.1. - 19.00 Uhr 
 
FR Jahreshauptversammlung der Abteilung Freiland-Aquarium und Terrarium Stein Stein
in der Vereinshütte
1. Bericht des Obmanns
2. Bericht des Kassiererin
3. Bericht der Kassenrevision
4. Bericht der Schriftführerin
5. Anfallende Arbeiten bis zur Eröffnung
6. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 18.1. - 19.30 Uhr  
 
VO Heilige Felsen – der Maximiliansfelsen bei Auerbach und andere Felsformationen in vorgeschichtlicher Zeit
Dr. Bernd Mühldorfer, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Markante Landschaftsformen wie Felsen, Höhlen und Dolinen haben schon immer eine faszinierende, aber auch unheimliche Wirkung auf den Menschen ausgeübt. Die Fränkische Alb ist reich an diesen Karsterscheinungen. In der heutigen Zeit werden diese Felsgebilde von Kletterbegeisterten aus allen Regionen Mitteleuropas besucht. Aber auch in der Vorzeit haben besondere Felsformationen immer wieder die Menschen angezogen, vielleicht weil sie solche Orte als „naturheilig“ empfunden haben. Der Vortrag stellt Felsfundplätze im Bereich des oberen Pegnitztales vor und diskutiert ihre Nutzung durch den vorgeschichtlichen Menschen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2017, Donnerstag, 19.1. - 19.30 Uhr  
 
KA Jahreshauptversammlung der Abteilung für Karst- und Höhlenkunde
Mitgliederversammlung;
Norishalle, Seminarraum
Nur für Mitglieder der Abteilung für Karst- und Höhlenkunde.
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2017, Freitag, 20.1. - 18.30 Uhr  
 
VO Jahreshauptversammlung der Abteilung für Vorgeschichte mit Wahlen
Mitgliederversammlung;
Norishalle, Seminarraum
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Schatzmeisterin
3. Bericht der KassenprüferInnen
4. Entlastung der Schatzmeisterin
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahl der Obmannschaft
7. Anträge, sofern sie bis 31.12.2016 bei der Abteilung eingegangen sind
8. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2017, Sonntag, 22.1. - 14.00 Uhr 
 
VK  Führung: "Zwischen Wüste und Urwald"
Führung durch die Afrika-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Wovon lebten und leben Nomaden in der Wüste? Warum sind bei den Tuareg die Männer verschleiert? Was macht einen westafrikanischen Stoff so besonders? Das und viel mehr erfahren Sie bei dieser Führung, die auch für Kinder geeignet ist.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 23.1. - 19.30 Uhr 
 
LA Faszination Wüste – Durch die Atacama im Norden Chiles. Teil 2
Peter Bäumler, Nürnberg
Multimediaschau; Katharinensaal
Drei Wochen lang sind wir per Rad unterwegs, dann geht es per Pickup zu den pulsierenden Städten am Pazifik. Einige Tage in Santiago de Chile runden die Reise ab.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Mittwoch, 25.1. - 19.30 Uhr 
 
AR Bericht über die Ausgrabung 2016
Robert Übelacker M.A., Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Aus der geplanten Grabung am Siedlungshügel Sagvicho in der Nähe von Poti wurde nur ein kleiner Survey. Stattdessen arbeiteten wir am Grakliani-Hügel mit, wo vor kurzem die älteste Inschrift in Georgien gefunden wurde. Hier konnten wir an einer Stelle graben, an der ein achämenidischer Tempel des 5./4. Jhs. v. Chr. vermutet wurde. Damit konnten wir an die Funde in den Gräbern von Atskuri anknüpfen, die ebenfalls aus dieser Epoche stammen. Ein Bericht über die Ergebnisse und weitere Pläne der Zusammenarbeit mit unseren georgischen Freunden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Donnerstag, 26.1. - 19.30 Uhr 
 
GE Was passiert an der Basis von Gletschern?
Dr. Dipl.-Geol. Michel Bestmann, GeoZentrum Nordbayern
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Viele kennen „Gletscherschliffe“ als Zeugnisse einstiger Vereisungen. An einem weltweit berühmten Gletscherschliff am Varangerfjord (Norwegen) gelang dem Referenten zusammen mit seiner Arbeitsgruppe der Nachweis, dass es sich bei genauer Betrachtung um eine Reibungsbrekzie handelt, die aber sofort wieder verfestigt wurde. Dies setzt voraus, dass Gletscher sich kurzzeitig mit einer relativ großen Geschwindigkeit bewegt haben und dabei an ihrer Basis Temperaturen über 1000°C erzeugt wurden. Der Vortrag führt uns die Struktur der Gletscherschliffe vor Augen, die sich dabei nicht als Fläche, sondern als dreidimensionaler Bereich mit komplexer Struktur erweisen - eine völlig neue Sicht auf eine lang bekannte Erscheinung!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2017, Freitag, 27.1. - 19.00 Uhr 
 
GE Jahreshauptversammlung der Abteilung für Geologie mit Wahlen
Mitgliederversammlung;
Norishalle, Seminarraum
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht des Kassenwarts
3. Bericht des Schriftführers
4. Entlastung
5. Neuwahlen
6. eventuell eingegangene Anträge (sofern bis 31.12.2016 eingegangen)
7. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2017, Samstag, 28.1. - 9.30 Uhr 
 
BO B 1: Winter(Schnee?)wanderung über das „Walberla“
Der Winter ist kalt und grau. Pflanzen halten inne, ihr Leben scheint stillzustehen. Gehölze ragen kahl in den Himmel. In ihren Knospen regt sich aber bereits neues Leben. Anhand dieser Knospen und durch die Kombination anderer Merkmale lassen sich Gehölze auch im Winterzustand bestimmen. Lupe! (Lit.: Bernd Schulz, 2004: Knospen und Zweige)
Leitung:  Rudolf Höcker, Eckental
Treffpunkt:   9.30 Uhr Hauptbahnhof Nürnberg, Mittelhalle
Kosten:  5,00 € NHG-Mitglieder,
7,00 € Nichtmitglieder
(VGN-Tickets lösen die Teilnehmer selbst)
Nachmittagseinkehr
Anmeldung ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2017, Montag, 30.1. - 19.30 Uhr 
 
LA VK Israel und Palästina - ein schwieriges Miteinander
Georg Escher, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der israelisch-palästinensische Konflikt ist durch den Kriegszustand im benachbarten Syrien und im Irak zwar ein wenig aus dem Fokus geraten. Gelöst ist er aber so wenig wie zuvor. Sowohl in Israel wie im Westjordanland gibt es nicht nur Probleme, die aus diesem Konflikt herrühren. Es gibt auch interne Spannungen. Georg Escher, Außenpolitik-Redakteur bei den Nürnberger Nachrichten, war in den vergangenen Monaten zweimal auf beiden Seiten des Konflikts. In seinem Vortrag wird er versuchen, nicht nur die politischen Linien aufzuzeigen, sondern auch eine Vorstellung davon zu geben, wie schwierig der Alltag in den besetzten Gebieten ist.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2017, Dienstag, 31.1. - 19.30 Uhr  
 
EN Jahreshauptversammlung der Abteilung für Entomologie
Norishalle, Seminarraum
1. Bericht der Obleute
2. Jahresabschluss des Kassenwartes
3. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 3,50 Euro.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 08.12.14 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!






Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken

[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2017 NHG NÜRNBERG