Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Megilo

· Presse
· Links

· Impressum
· Disclaimer
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2016
September
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Ausstellung 
2016,  
 
GE Letzter Monat der Sonderausstellung „ KUNST UND NATUR “
im Geologiesaal des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Werke und Conchyliensammlung des Nürnberger Malers HANS NIKLAUS
Vom 12. Juni – 30. September 2016
Die Werke von Hans Niklaus wurden bereits in vielen Ausstellungen der Öffentlichkeit vorgestellt. Nun werden sie aber zum ersten Mal im Naturhistorischen Museum Nürnberg in einer Sonderausstellung zusammen mit seinen Sammlungen präsentiert. Besonders reizvoll ist dabei die Gegenüberstellung von bildlichen Darstellungen in seinen Gemälden mit den realen Sammlungsobjekten, die ihm als Vorlage gedient haben.
Mehr Information
<==  =^=
   
2016, Jeden Samstag und Sonntag im September
jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
 
   
FR Letzter Öffnungsmonat 2016 im Freiland-Aquarium und –Terrarium Stein
Jetzt im September haben Sie das letzte Mal in diesem Jahr die Möglichkeit das Freiland-Aquarium und Terrarium in Stein zu besuchen. Lebewesen unserer Weiher können Sie in zwei Aquarienkellern aus nächster Nähe beobachten. In den Großaquarien lauert der räuberische Hecht, der 2016 zum „Fisch des Jahres“ gewählt wurde. In 25 Kleinaquarien werden Kleinlebewesen wie Stichlinge, Rückenschwimmer und Libellenlarven gezeigt. Möchten Sie eine Zecke oder eine Blattlaus einmal genauer beobachten? Im Mikroskop- Raum bietet sich die Gelegenheit, diese und andere winzige Tiere des Landes und des Wassers genauer zu betrachten.
<==  =^=
   
2016, Jeweils Dienstag von 19.00 bis 20.30 Uhr 
 
PI Öffentliche Pilzberatung
"Pilzturm", 90402 Nürnberg, Marientorgraben 8
In der Hauptpilzsaison bieten wir, zusätzlich zu den Beratungen durch die einzelnen Pilzberater (hier ist die Beratung an jedem Tag möglich), öffentliche Pilzberatung an
Unsere Pilzberater erklären Ihnen kostenlos die vorgelegten Pilze.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Sonntag, 4.9.  
 
PI P 6: Pilzlehrwanderung rund um den Kahlberg
Führung:  Rudolf Spotka (Tel. 0911 - 3 06 71 46)
Treffpunkt:  9.00 Uhr Wanderparkplatz gegenüber Boden-Lehrpfad
Anfahrt:  Neunhof - Richtung Kalchreuth
Kosten:  keine
Sonstiges:  mit Mittagseinkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2016, Sonntag, 4.9. - 15.00 Uhr 
 
VO Führung „Von den Neandertalern zu den Kelten“
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der "Suppentopf" der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon "Mode"? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2.- EURO pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 7.9 - 19.30 Uhr  
 
LA Der Japanreisende Engelbert Kaempfer und seine Bibliothek
Dr. Dieter Merzbacher, Braunschweig (ehemals Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel)
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
1853 endete die seit den 1630er Jahren währende Abschließung Japans von der Außenwelt (sakoku). Daher sind die Informationen des aus Lemgo gebürtigen Arztes Engelbert Kaempfer (1651-1716) über Japan von einzigartigem Wert. Er hat neben zahlreichen Schriften, japanischen Büchern und naturkundlichen Objekten eine Bibliothek hinterlassen, aus der große Teile 1773 verauktioniert wurden. Käufer waren auch Johann Gottfried Herder und Christian Wilhelm Dohm.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Samstag, 10.9.  
 
BO B 7: Auf den Spuren von Hans Scherzer: Pflanzengeographische Wanderung zwischen Kalchreuther Höhe und Gründlach.
Der Nürnberger Reichswald ist eine Landschaft für den zweiten Blick. Vor den Toren der aufstrebenden Reichsstadt gelegen, war er jahrhundertelang ausgeplündert worden. Doch der einstige „Schdeggalaswald“, den der Botaniker und Geologe Hans Scherzer in den 1920er Jahren meisterlich beschrieb, hat sich entwickelt! Die ca. 10 km lange leichte Fusswanderung von der aussichtsreichen Kalchreuther Höhe in den Sebalder Reichswald bis zum Gründlachtal wird sich mit den Pflanzengesellschaften der Wälder, Wiesen und Sandmagerrasen, wie sie durch Geologie, Böden und lange menschliche Nutzung entstanden sind, beschäftigen.
Führung:  Prof. Dr. Winfried Türk, Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Leitung:  Dieter Theisinger
Treffpunkt:  Haltepunkt Heroldsberg- Nord der Gräfenbergbahn (VGN)
Zeit:   9.45 Uhr
Rückkehr:   Ca. 16.00 Uhr
Kosten:  3,- Euro für NHG-Mitglieder,
5,- Euro für Nichtmitglieder,
Sonstiges:  Keine Einkehr!
Anmeldung ab 11.1.2016 im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Sonntag, 11.9.  
 
PI P 7: Halbtags-Pilzlehrwanderung im Veldensteiner Forst
Führung:  Philipp Reichel (Tel. 09245 4 26)
Treffpunkt:  9.00 Uhr am Waldanfang
Anfahrt:  Ausfahrt Weidensees, ca. 100 m Richtung Wildgehege
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Montag, 12.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – Champignons, Knollenblätterpilze und Boviste
Ursula und Fritz Hirschmann
im Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung ...
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Champignons, Knollenblätterpilze und Boviste gezeigt, die manchmal von leichtsinnigen Sammlern verwechselt werden
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 14.9. - 19.30 Uhr  
 
VO Bayerns erste Bauern – die Linienbandkeramische Kultur
Dr. Joachim Pechtl, kelten römer museum manching
Lichtbildvortrag im Fabersaal im ehemaligen Gewerbemuseumsgebäude
Ein paar Jahrtausende nach der Entwicklung der bäuerlichen Lebensweise im Vorderen Orient hielt diese gewaltige kulturelle Revolution auch in Bayern Einzug. Am Beginn dieser als Jungsteinzeit bezeichneten neuen Epoche steht hierzulande die Linienbandkeramische Kultur. Archäologische Forschungen und in zunehmendem Maß naturwissenschaftliche Studien erlauben es, Ausbreitung und Lebensweise sowie Erfolge und Fehlschläge dieser Kultur immer deutlicher zu rekonstruieren.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Freitag, 16.9. bis Sonntag, 18.9. 
 
AR A 3: Busfahrt nach Trier zu Ausstellung „Nero - Kaiser, Künstler und Tyrann“
Achtung Terminverschiebung!
Auf Grund von Problemen bei der Buchung wurde die Fahrt vom Oktober vorverlegt!
Kaiser Nero hat keinen guten Ruf. Er ist als Brandstifter von Rom, Verschwender und grausamer Despot in die Geschichte eingegangen. Dabei war er auch Künstler, Architekt, Reformer. Eine Ausstellung in Trier will mehr von Nero erzählen und mit alten Klischees aufräumen. Dafür werde alles zusammengetragen, was es zu Nero gebe: verteilt in drei Trierer Museen auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern werden rund 700 Exponate aus mindestens 15 Ländern zu sehen sein, darunter Exponate aus den Vatikanischen Museen in Rom, dem Louvre in Paris und dem Britische Museum in London. Außer dieser Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Trier werden wir im Dom von Trier die Ausstellung „Nero und die Christen“ sowie im Stadtmuseum die Ausstellung „Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst“ besichtigen. Die heute noch in Trier sichtbaren römischen Überreste werden wir uns anschauen.
Link:  http://www.nero-ausstellung.de/ausstellungen
Leitung:  Johannes Listl
Führung:  Robert Übelacker M.A
Abfahrt:  Fr., 16.9.2016, gegen 7.00 Uhr, Busbahnhof Nürnberg Rothenburger Straße
Rückkehr:  So., 18.9.2016, gegen 21.00 Uhr, Busbahnhof Nürnberg - Rothenburger Straße
Kosten:  210,00 € pro Person im Doppelzimmer
250,00 € pro Person im Einzelzimmer.
Sonstiges:   Busfahrt, Übernachtung, Eintrittsgelder, Selbstverpflegung,
Anmeldung im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Samstag 17.9. 
 
LA L 2: Busexkursion: Die versunkene Welt der Bergwerke im Fichtelgebirge und im Frankenwald
Der Bergbau in den fränkischen Mittelgebirgen hat eine lange Geschichte. Der vordere und der hintere Goldberg von Goldkronach sind von Gängen durchwühlt. Wir besuchen das historische Bergwerk „Gabe Gottes“, das ein Stück weit noch begehbar ist. Das Goldbergbau-Museum zeigt die Mühen und die Erfolge des Bergbaus. Nach der Mittagseinkehr fahren wir in den Frankenwald nach Bad Steben. Der heutige Kurpark von Bad Steben war damals Bergwerksgelände. Kaffeepause im Kurpark.
Leitung:  Rüdiger Frisch
Abfahrt:  8.00 Uhr vom Busbahnhof Rothenburger Straße, Nürnberg
Rückkehr:  ca. 19.30 Uhr
Preis:  36,- Euro für NHG-Mitglieder, incl. Eintritte
41,- Euro für Nichtmitglieder, incl. Eintritte
Eine verbindliche Anmeldung setzt Einzahlung bis 9.9. voraus.
Anmeldung ab 11.1.2016 im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Sonntag, 18.9. 
 
KA K 5: Karstkundliche Wanderung zum "Tag des Geotops 2016"
Führung:  Dr. Jochen Götz
Treffpunkt:  am Parkplatz beim Wildgehege Hufeisen (ca. 6 km östlich der BAB Anschlussstelle Weidensees)
Zeit:  9.30 Uhr
Kosten:  keine
Sonstiges:  Rucksackverpflegung nicht vergessen
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Sonntag, 18.9..  
 
PI P 8: Halbtags-Pilzlehrwanderung bei Lauf Schönberg
Führung:  Johann Rödel-Krainz (09123 1 49 04)
Treffpunkt:  10.00 Uhr Baywa Lauf
Anfahrt:  Ortsausgang Lauf Richtung Ottensoos
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2016, Sonntag, 18.9. - 15.00 Uhr 
 
AR Führung: Petra - eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
2016, Sonntag, 18.9. - 10.00 bis 17.00 Uhr 
 
VO Keltenfest in Landersdorf
Vorgeschichtsdorf in Landersdorf bei Thalmässing
Traditionsgemäß findet am dritten Sonntag im September wieder das Keltenfest in Landersdorf bei Thalmässing statt. Die Abteilung für Vorgeschichte und der Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf laden zum Besuch des vorgeschichtlichen Dorfes rund um das Keltenhaus ein. Anhand von Rekonstruktionen und Darbietungen können sich die Besucher ein Bild vom Alltagsleben der Menschen von der Jungsteinzeit bis in die Eisenzeit machen. Speziell für das Keltenfest gebrautes Bier und die beliebten „Keltenwürste“, oder Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl der BesucherInnen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Montag, 19.9. - 19.30 Uhr 
 
LA VK Große Denker des Islam: Averroës
Orhan Khayyat, Frankfurt am Main
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Ibn Rushd (1126 – 1198), lateinisch Averroës oder „der Kommentator“, wie er im Abendland gerne genannt wird, war ein arabischer Philosoph und Theologe während der Almohaden-Dynastie in Andalusien. Mit dem Vortrag baut Orhan Khayyat eine weitere Brücke zwischen dem christlichen Abendland und dem islamischen Morgenland, indem er den großen Kommentator, sein Leben und seine Werke beschreibt und analysiert.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 21.9. - 19.30 Uhr 
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
VK Den Pazifik auf der Haut tragen?
Igor Eberhard, Österreichisch-Südpazifische Gesellschaft, Wien
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Tätowierungen sind ein globales Phänomen, das sich durch die Menschheitsgeschichte zieht. Besonders pazifische Tätowierungen üben seit Cooks Zeiten einen besonderen Reiz aus. Diese besonderen Motive werden im Pazifik, aber auch hier immer beliebter. Damit stehen sie in einem Spannungsfeld zwischen Globalisierung, Mode, Exotismus, Tradition und Konsumgut. Kann man den Pazifik auf der Haut tragen?
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Donnerstag, 22.9. - 19.30 Uhr  Änderung!  
 
GE Maar-Diatrem Vulkane in Deutschland
Dipl.-Geol. Peter Suhr, Senckenberg Museum Dresden
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Maar-Diatrem Vulkane sind nach den Schlackenkegeln die häufigsten terrestrischen Vulkane. Die quartären Maar-Diatrem Vulkane der Eifel sind die augenfälligsten Vertreter dieses Vulkantyps und gleichzeitig auch Typuslokalität für den Namen "Maar". In Deutschland kennen wir Maar-Diatrem Vulkane mindestens seit dem Permokarbon. Der Vortrag informiert über den aktuellen Stand der Forschung zu Maaren in Deutschland.
Themenänderung: Ursprünglich sollte über die Entwässerung des Böhmischen Massivs seit dem Permokarbon referiert werden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2016, Freitag, 23.9 und Sonntag, 25.9.  
 
HG Stadtverführungen:
Wir sind wieder dabei. Schauen Sie bitte ins aktuelle Programm.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Samstag, 24.9.  
 
PI P 9: Kleine Pilzlehrwanderung beim Faberhof, wir erklären Ihnen die Herbstpilze und ihre Doppelgänger
Pilze sammeln, aber welche? Sie können Ihr Wissen auffrischen, neue Pilzarten kennen lernen, erfahren wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale sehen und erkennen können, oder welche Pilzregeln gut und sicher sind. Die Lehrwanderung ist auch für Personen gedacht, die nicht so weit gehen können oder wollen, oder einmal eine Lehrwanderung kennen lernen möchten.
Führung:  Fritz und Ursula Hirschmann (Tel. 0911 8 14 93 15)
Treffpunkt:  14.00 Uhr am Parkplatz Faberhof
Anfahrt:  Über Zollhaus - Sperberslohe - ca. 5 km bis zum Faberhof
Dauer:  Ca. 2 – 3 Stunden
Kosten:  keine
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Sonntag, 25.9.  
 
PI P 10: Halbtags-Pilzlehrwanderung im Veldensteiner Forst
Führung:  Rainer Reichel (Tel. 09241 - 72 09 44)
Treffpunkt:  9.30 Uhr Parkplatz Wildgehege Veldensteiner Forst
Kosten:  keine
Sonstiges:  Ohne Einkehr
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Montag, 26.9. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag - Schirmlinge, Tintlinge und Träuschlinge
Ursula und Fritz Hirschmann
im Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung ...
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Schirmlinge, Tintlinge und Träuschlinge gezeigt; Sie sehen Pilze aus etlichen unterschiedlichen Gattungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 28.9. - 19.30 Uhr 
 
AR Von Pella nach Persepolis – Alexanders Zug nach Asien und sein Sieg über Dareios III.
Frau Eva Göritz-Henze M.A. Nürnberg
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Im Jahr 334 bricht Alexander von Pella aus nach Osten auf. Mit der Überquerung der Dardanellen und seiner symbolischen Landnahme Asiens durch einen Speerwurf beginnt ein Unternehmen, das in der Antike nicht seinesgleichen findet. Offiziell als Rache an den Zerstörungen in Hellas mehr als 100 Jahre zuvor tituliert, wird dieser Zug elf Jahre dauern und nach mehr als 24000 Kilometern das Ende des persichen Reiches aber auch das Ende aller Träume Alexanders sehen. In diesem ersten Teil folgen wir dem Makedonen über Gordion, Issos, Phönizien und Ägypten bis nach Gaugamela und Persepolis.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 3,50 Euro.

Die Teilnahme an Pilzvorträgen, Pilzausstellungen und Pilzlehrwanderungen ist kostenlos.
Die mit markierten Veranstaltungen gelten für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahmen.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 08.12.14 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!






Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken

[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2016 NHG NÜRNBERG