Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Megilo

· Presse
· Links

· Impressum
· Disclaimer
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2016
Juli
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
   
2016, Jeden Samstag und Sonntag im Juli
jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
 
   
FR Die Aktivzeit der Reptilien im Freiland-Aquarium und Terrarium Stein
Wenn Sie besonderes Interesse an heimischen Reptilien haben, sollten Sie diese günstige, da deren aktivste Zeit, unbedingt zu einem Besuch nutzen! Die giftigen Kreuzottern und Hornottern können hier gefahrlos durch das Glas beim Sonnen beobachtet und fotografiert werden. Unsere heimischen ungiftigen Schlangen unterscheiden sich von diesen durch ihre runden Pupillen. Die verschiedenen Eidechsenarten zeigen sich, denn auch sie lieben die heißen Mittagstemperaturen. Kinder begeistern sich vor allem für die Griechischen Landschildkröten. Unser „Wappentier“, der knallgrüne kleine Laubfrosch mag es feuchtwarm. Häufig klettert er an der Glasscheibe des Aquariums bis nach oben um die Fliegen zu erwischen.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Samstag 2.7. 
 
BO B 3: Reihe Gärten, Parks, Botanik: Barocker Schlossgarten Weikersheim und Steinriegel im Taubertal
Fahrt ins Taubertal. In Creglingen Besuch der Herrgottskirche mit Führung und kurzer kulturgeschichtlicher Rundgang durch die von Weingärtnern geprägte Kulturlandschaft. Besuch des vollständig restaurierten Barockparks im ländlichen Weikersheim mit Führung. Botanische Wanderung (ca. 7 km) durch die Steinriegellandschaft des Taubertals. Diese Lesesteinhaufen wurden über Generationen aufgeschichtet, um die Böden besser bewirtschaften zu können. Heute sind diese Biotope als wertvolle Lebensräume geschützt. Am Zielort Markelsheim beschließen wir den Tag in einem außergewöhnlichen Weinlokal (Gehstrecke kann für eingeschränkte Wanderer zum Teil durch Busfahrt ersetzt werden).
Leitung:   Rudolf Höcker
Treffpunkt:  Nürnberg, Busbahnhof Rothenburger Straße
Zeit:  8.00 Uhr, pünktlich
Rückkehr:   ca. 20.30 Uhr
Kosten:  38,50 Euro für NHG-Mitglieder
43,50 Euro für Nichtmitglieder
Sonstiges:  Tagsüber Rucksackverpflegung, Abendeinkehr
Anmeldung ab 11.1.2016 im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2016, Sonntag, 3.7. - 15.00 Uhr 
 
AR Führung: Petra - eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 6.7. - 19.30 Uhr  Entfällt!  
 
LA Gambia
Hendrik Bebber, Bath, England
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Gambia ist der kleinste Staat Afrikas, 480 km lang, aber nur 10-50 km breit und wird von Senegal umschlossen. Einst Teil des mächtigen Kaiserreiches von Mali, wurde es im 15. Jahrhundert von den Portugiesen entdeckt. Der Nürnberger Geograf Martin Behaim schuf den Namen nach dem mächtigen Strom, der während der britischen Kolonialzeit eine der Hauptadern des Sklavenhandels war. 1965 erlangte Gambia die Unabhängigkeit. Hendrik Bebber ist Korrespondent der Nürnberger Nachrichten und einer Reihe deutscher Zeitungen in London. Er engagiert sich seit 20 Jahren in Schul- und Landwirtschaftsprojekten in dem abgelegen Dorf Ndikiri Kunda.
Die Vorträge vom 2.3. und 6.7. wurden getauscht. Der Vortrag "Die Briten und der Kontinent" fand am 2.3. statt. Aus aktuellem Anlass, wird das Vortragsthema aber nocheinmal aufgegriffen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 6.7. - 19.30 Uhr  Änderung!   
 
LA Die Briten und der Kontinent
Hendrik Bebber, Bath, England
Vortrag und Diskussionsveranstaltung im Katharinensaal
Die Volksabstimmung über den Austritt Großbritanniens aus der EU hat statt der versprochenen Klärung der wechselseitigen Beziehungen ein großes Durcheinander erbracht. Die komplizierten politischen Verhältnisse auf der Insel sind nun auch Probleme der EU. Dazu kommen die neuen Beziehungen zwischen der EU und dem noch Vereinigten Königreich. Hendrik Bebber ist Korrespondent der Nürnberger Nachrichten und einer Reihe deutscher Zeitungen in London.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Samstag, 9.7. 
 
PI P 2: Kleine Pilzlehrwanderung beim Faberhof, wir erklären Ihnen die Sommerpilze und ihre Doppelgänger
Pilze sammeln, aber welche? Sie können Ihr Wissen auffrischen, neue Pilzarten kennen lernen, erfahren wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale sehen und erkennen können, oder welche Pilzregeln gut und sicher sind. Die Lehrwanderung ist auch für Personen gedacht, die nicht so weit gehen können oder wollen, oder einmal eine Lehrwanderung kennen lernen möchten.
Führung:  Fritz und Ursula Hirschmann (Tel. 0911 - 8 14 93 15)
Treffpunkt:  14.00 Uhr am Parkplatz Faberhof
Anfahrt: über Zollhaus – Sperberslohe – ca. 5 km bis zum Faberhof
Dauer:  ca. 2 - 3 Stunden.
Kosten: keine
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Samstag 9.7. 
 
BO EN B 4: Botanisch-Insektenkundliche Exkursion zur Houbirg
Die Houbirg bei Happurg bietet mit ihren südwestexponierten Felsen, Steil- und Schutthängen vielfältige Lebensräume für wärmeliebende Pflanzen- und Insektenarten.
Führung/Leitung:   Dieter Theisinger/Jürgen Miholtschan
Treffpunkt:  Hauptbahnhof Nürnberg, Mittelhalle,Infopoint
Zeit:  9.00 Uhr, pünktlich
Rückkehr:   ca. 18.00 Uhr
Kosten (VGN/Führung):   (VGN/Führung)
8,- Euro für NHG-Mitglieder
10,- Euro für Nichtmitglieder
Sonstiges:  Rucksackverpflegung,
Anmeldung ab 11.1.2016 im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Montag, 11.7. - 19.30 Uhr  
 
PI Pilze sammeln, aber welche? Beliebte Speisepilze und die teilweise gefährlichen Verwechslungsmöglichkeiten
Ursula Hirschmann
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Sind Sie sich immer 100% sicher, ihre Pilze richtig zu erkennen? Ungefährlicher Genuss ist nur bei genauer Kenntnis der Arten und ihrer Merkmale möglich. Anfängern und Pilzsammlern, die ihr Wissen auffrischen wollen, werden viele gute Speisepilze und ihre teilweise giftigen Doppelgänger, sowie wichtige Pilzregeln, die man kennen sollte, ausführlich erklärt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 13.7. - 19.30 Uhr  
 
VO Das neue Bild der Heuneburg. Aktuelle Ausgrabungen und Forschungen im Umfeld des frühkeltischen Fürstensitzes an der oberen Donau
Prof. Dr. Dirk Krausse, Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Die Heuneburg gehört zu den bedeutendsten und am besten erforschten prähistorischen Fundstätten Deutschlands. Aktuelle Forschungen und Ausgrabungen zeigen jedoch, welche Überraschungen im Umfeld dieses frühkeltischen Fürstensitzes noch im Boden stecken. Der Vortrag gibt einen Überblick über die wichtigsten, z.T. durchaus sensationellen Neuentdeckungen der Heuneburgforschung der letzten Jahre und zeichnet dabei ein ganz neues Bild dieser ältesten Stadt nördlich der Alpen und der frühkeltischen Gesellschaft.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Donnerstag, 14.7. - 19.30 Uhr  
 
BO Naturkundliche Reise nach Mexiko (Teil II): Halbinsel Yucatan mit Bundesstaat Chiapas
Hermann Bösche, Dipl.-Geogr., Bamberg
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Es werden vor allem tropische Feuchtwälder mit ihrer reichen Pflanzen- und Tierwelt und Mayastätten wie Palenque und Bonampak besucht.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
2016, Samstag, 16.7. und Sonntag, 17.7. 
 
PI Reichswaldfest am Schmausenbuck
Große Pilzausstellung im Rahmen des 44. Reichwaldfestes
P 3: Pilzlehrwanderung am Schmausenbuck
Wir bieten im Rahmen des Reichswaldfestes eine Pilzlehrwanderung an, der genaue Termin dafür wird noch festgelegt (siehe Info zum Reichswaldfest).
Führung:  Dr. Gabriele Kobras (Tel. 0911 - 54 84 967)
Kosten: keine
Anmeldung ist nicht erforderlich!
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2016, Sonntag, 17.7. - 15.00 Uhr 
 
VO Führung „Von den Neandertalern zu den Kelten“
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der "Suppentopf" der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon "Mode"? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2.- EURO pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Montag, 18.7. - 19.30 Uhr  
 
MA Flussdelfine: Evolution, Verhalten und Gefährdung
Dr. Lorenzo von Fersen, Tiergarten Nürnberg
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Flussdelfine gehören zu den interessantesten Vertreter der Zahnwale. Im Rahmen des Vortrages wird über ihre Evolution, über Besonderheiten in Bezug auf Ihr Verhalten und über die zunehmende Bedrohung dieser Tiere referiert. Besonders der La Plata Delfin, der einzige der Flussdelfine der im Meer lebt, wird im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Montag, 25.7. - 19.30 Uhr  
 
PI Kleine Pilzausstellung oder Bildvortrag – unsere Röhrlinge
Ursula und Fritz Hirschmann
im Katharinensaal
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung...
Von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen wird ein Bildvortrag über Röhrlinge gezeigt, unter denen es nur wenige Giftpilze gibt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Mittwoch, 27.7. - 19.30 Uhr  Änderung!  
 
AR Marzabotto - Eine Planstadt der Etrusker
Frau Dr. Yasmin Oliver Trottenberg
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Die etruskische Stadt scheint auf einem Pateau zu Beginn des sechsten vorchristlichen Jahrhunderts entstanden zu sein, zunächst aus ovalen Hütten. In einer späteren Phase wurde die Stadt neu angelegt mit einem rechtwinkeligen Straßensystem und Wohnblocks. Diese Planstadt erlebte dann eine Blütephase, von der Wohnhäuser, mehrere Tempel im Stadtgebiet und auf einer Akropolis, Handwerkerviertel und nicht zuletzt auch die Nekropole zeugen. In den letzten Jahren erhellten zahlreiche Grabungen an Wohnhäusern, einem neu entdeckten Tempel und einem Quellheiligtum die Geschichte dieser Stadt, die im 4. Jahrhundert v.Chr. von Bewohnern wieder verlassen wurde.

Der Vortrag: "Neue Ansätze zur Diskussion nabatäischer Religion", Professor Dr. Robert Wenning, Universität Münster entfällt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2016, Donnerstag, 28.7. - 19.30 Uhr 
 
GE Staubige Pisten in uralter Landschaft - geologische Streifzüge durch Namibia
Prof. Gerd Tietz, Universität Hamburg
Lichtbildvortrag im Katharinensaal
Die schüttere Vegetation erlaubt ständig neue Einblicke in den Aufbau der Erde, wobei die Vielfalt der Landschaften trotz der großen Weite sehr abwechslungsreich ist. Von den Lockersedimenten der Namib Sand Sea bis zum Innenleben der großen Ringstrukturen Erongo und Brandberg reicht das Spektrum geologischer Leckerbissen, und als Sahnehäubchen folgen noch die Karbonatite des Brukkaros.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2016, Freitag, 29.7. (bei schlechtem Wetter: Freitag, 5.8.)  
 
HG BO B 5: Reihe Gärten, Parks, Botanik - Botanisch - Literarischer Abendspaziergang im Hummelsteiner Park, Nürnberg
Der Hummelsteiner Park mit seiner langen Geschichte bietet den bezaubernden Rahmen für diese botanischliterarische Veranstaltung. Insbesondere Bäume sind mit der Kulturgeschichte des Menschen untrennbar verbunden. Dies findet seinen Niederschlag vor allem auch in der Literatur. Ausgewählte Texte, direkt am Objekt vorgetragen, weisen auf die enge emotionale Verbindung von Mensch und Baum hin. Botanische Reflexionen zum Thema Baum ergänzen den Abend. Der Gang durch den Park wird musikalisch begleitet. Getränkeausschank mit Gelegenheit zu anregenden Gesprächen.
Leitung:  Abteilung Botanik/Rudolf Höcker
Rezitator:  Gerhard Unterbäumer, Nürnberg
Musikalische Umrahmung:  NN
Ort:   Nürnberg, Hummelsteiner Park, Eingang Ecke Langobardenstraße/Normannenstraße
Zeit:   18.00 – 22.00 Uhr
Kosten:   Eintritt frei, Spenden erbeten!
Anmeldung ist nicht erforderlich!
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 3,50 Euro.

Die Teilnahme an Pilzvorträgen, Pilzausstellungen und Pilzlehrwanderungen ist kostenlos.
Die mit markierten Veranstaltungen gelten für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahmen.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 08.12.14 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!






Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken

[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2016 NHG NÜRNBERG