Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Megilo

· Presse
· Links

· Impressum
· Disclaimer
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2018
Januar
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Ausstellung 
2018, bis 19.1.2018 
 
VK Sonderausstellung "Der Abelamgiebel"
im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Abt. Völkerkunde, Sonderausstellung, Norishalle, Museum
Über Neuendettelsau gelangte 2012 der Giebel eines Kulthauses aus Neuguinea in die Sammlungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg. Er wurde vor ca. 30 Jahren für einen Neuendettelsauer Missionar abgenommen, zum Transport in 16 Teile zerschnitten und nach Deutschland gebracht. Die Abelam, die den Giebel hergestellt hatten, hatten die Giebelwand über einem ca. 8 m hohen engmaschigen Gerüst aus Bambusstreben aus Blättern der Sagopalme angefertigt. Spezialisierte Maler bemalten den Giebel mit Geistwesen. Sie verwendeten dazu Erdfarben, in der Regel schwarz, weiß und rote bis gelbe Töne, in neuerer Zeit auch künstliche Farben wie z.B. blau.
Der Giebel wurde 2013 restauriert und auf ein neu angefertigtes Aluminiumgerüst montiert. Seitdem lagert er in vier Teile zerlegt an den Nordfenstern des Erdgeschosses des Museums. Nun muss nach vier Jahren die damalige Restaurierung überarbeitet werden. Besucher des Museums können dies beobachten.
<==  =^=
 Kurs/Seminar 
2018, jeweils Freitag 18.00 - 21.00 Uhr 
 
BO Abteilung für Botanik - Arbeitskreis Herbar
Die Naturhistorische Gesellschaft besitzt eine Sammlung gepresster Pflanzen, die teilweise über 150 Jahre alt sind, und die im Gegensatz zu vielen anderen Herbarien die letzten Kriege überstand. Ihr Wert kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. – Der Arbeitskreis will über die Restaurierung und Katalogisierung der Belege den Mitarbeitern eine solide Kenntnis insbesondere der heimischen Pflanzenarten vermitteln. Ergänzend werden Kurzexkursionen während der Vegetationsperiode durchgeführt.
Kursleiter:  Wolfgang Troeder, Tel. 59 16 37
Norbert Meyer, Tel. 69 15 23
Ort:  Norishalle, Botanik-Arbeitsraum.
Termine:  Oktober - März jeden Freitag 18.00 - 21.00 Uhr
April - September nach Vereinbarung
im Sommer Ad-hoc-Exkursionen nach Vereinbarung
Kosten:  keine
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Anmeldung beim Kursleiter empfehlenswert!
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 3.1. - 19.30 Uhr  
 
LA Nürnberg im Jahr 800. Die Ursprungslandschaft unserer Stadt.
Herbert Stahl, Feucht
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Das Gelände unserer heutigen Heimatstadt war vor 1200 Jahren eine Naturlandschaft mit Flussinseln, Sanddünen und einem zerklüfteten Felsen. Im Rahmen einer Ausstellung, die auf archäologischen Grabungen beruht, zeigt der Vortrag des Landschaftshistorikers Herbert Stahl, wie sich unter uns eine ursprüngliche Topographie befindet.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Samstag, 6.1. - 10.00 Uhr  
 
PI Pilzberatertreffen am Dreikönigstag
Unsere Pilzberaterinnen und Pilzberater treffen sich bei günstiger Witterung zu einer kleinen Exkursion bei Tennenlohe
Treffpunkt: Parkplatz Turmberg
Anfahrt: B4 Richtung Erlangen – nach Tennenlohe an der Ausfahrt Gräfenberg den Kreisverkehr nach rechts verlassen – Kurt-Schumacher-Str., nach ca. 100 m links Parkplatz Turmberg.
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Samstag, 6.1. - 9.45 Uhr 
 
KA K1: Karstkundliche Winterwanderung
Führung:  Dr. Jochen Götz
Treffpunkt:   9:45 Uhr am Bahnhof Kinding (Altmühltal, Bahn R9 ca. 09:10 ab Nürnberg-Hbf.)
Kosten:  keine
Sonstiges:  Rucksackverpflegung nicht vergessen/td>
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Montag, 8.1. - 19.30 Uhr  
 
AR Jahreshauptversammlung der Abteilung für Archäologie des Auslandes
Norishalle, Seminarraum
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Kassenwartin
3. Entlastung der Kassenwartin und der Obmannschaft
4. Bericht über wissenschaftliche Projekte
5. Anträge, sofern sie bis zum 13.12.2017 bei der Abteilung eingegangen sind.
6. Sonstiges
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 8.1. - 19.30 Uhr  
 
BO EN Maria Sibylla Merian zwischen Malerei und Naturforschung
Dr. Carin Grabowski, Berlin
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Gestützt auf biologische und künstlerische Fakten erläutert die Referentin neue Erkenntnisse zur „Händescheidung“ zwischen Merian und ihren beiden Töchtern. Die Genese wird in Merians Kräuter und Gartenserie sichtbar, die als Arbeitsblätter der Ausbildung dienten und nicht gestochen wurden. Zum St. Petersburger Konvolut gehörend, wurden sie 1974 als Faksimiles veröffentlicht.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag 11.1. - 19.30 Uhr  
 
BO Die Kapregion in Südafrika - ein Eldorado für Pflanzenfreunde (Teil II)
Dr. Wolfgang Rysy, Erlangen
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der außerordentliche Pflanzenartenreichtum in der Kapregion ist bei den Botanikern bekannt. Es können somit nur ausgewählte Beispiele aus einigen Pflanzenfamilien gezeigt werden. Die interessante Tierwelt und die schönen Landschaften runden das Naturerlebnis ab. Der Vortrag umfaßt das Gebiet von Oudtshoorn einschl. Swartberg-Naturreservat bis zum Nationalpark Tsitsikamma im Osten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 14.1. - 14.00 Uhr 
 
KA Führung der Abteilung Karst- und Höhlenkunde
Was ist eigentlich ein Tropfstein, und warum kann der so unterschiedlich gefärbt sein? Wie entsteht eine Höhle und was hat das mit dem großen Stein vor der Norishalle zu tun? Welche Tiere leben in der Höhle, und wie kommen sie in der Dunkelheit zurecht? Kann man auch Fossilien in der Höhle finden? Wie geht man sicher in eine Höhle? Technik gestern & heute. Diese und viele andere Fragen werden bei den Führungen durch das Karstkundliche Museum beantwortet.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 15.1. - 19.30 Uhr  
 
LA Zerfällt Spanien? Wachsende Spannungen zwischen Zentralstaat und Peripherien.
Prof. Dr. Walther L. Bernecker, Dollnstein
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Die Demokratisierung Spaniens nach der Franco-Diktatur, somit in den Jahren nach 1975, führte zu einer in der hispanischen Geschichte völlig neuen Staatsstruktur. Zwischen die Munizipal- und die Gesamtstaatsebene wurde eine neue "Länderebene" mit Autonomen Gemeinschaften eingeführt. In den 1980er und 1990er Jahren schien diese politische Innovation die Lösung für das jahrhundertealte Spannungsverhältnis zwischen Zentrum und Peripherie zu sein. In den letzten anderthalb Jahrzehnten zeigten aber der baskische und jüngst der katalanische Fall, dass die Problematik der territorialen Staatsstruktur alles andere als gelöst ist.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 17.1. - 19.30 Uhr  
 
LA Laos, die Schönheit im Herzen Indochinas
Klaus Kutsche, Nürnberg
Multimediaschau; Katharinensaal
Laos! Unverwechselbar, einzigartig, für jede Überraschung gut. Allerdings sind die Schätze des Landes weitgehend unerschlossen, ja meist noch nicht einmal erforscht. So auch die Provinz Phongsaly, die als Zipfel in die südchinesische Provinz Yunnan hineinragt. Die meisten Aufnahmen dieses Films sind in dieser abgelegenen Provinz entstanden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Donnerstag, 18.1. - 19.30 Uhr  
 
KA Jahreshauptversammlung der Abteilung für Karst- und Höhlenkunde
Mitgliederversammlung;
Norishalle, Seminarraum
Nur für Mitglieder der Abteilung für Karst- und Höhlenkunde.
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Freitag, 19.1. - 19.30 Uhr  
 
VO Jahreshauptversammlung der Abteilung für Vorgeschichte mit Wahlen
Norishalle, Seminarraum
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Schatzmeisterin
3. Bericht der KassenprüferInnen
4. Entlastung der Schatzmeisterin
5. Entlastung der Obmanschaft
6. Anträge, sofern sie bis 31.12.2017 bei der Abteilung eingegangen sind
7. Sonstiges
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 21.1. - 14.00 Uhr 
 
VO  Führung: "Highlights der fränkischen Vorgeschichte"
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Die Suche nach Spuren der Vergangenheit beginnt vor unserer Tür. Funde aus Steinzeit und Metallzeit wurden in und um Nürnberg gemacht. Wir stellen Ihnen die Funde und deren Geschichte vor. Die Fragen dazu werden so beantwortet, dass es auch für Kinder verständlich ist.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 22.1. - 19.30 Uhr  
 
PI „Denn ich liebe dich, oh Einsamkeit” naturkundlich-philosophische Wanderung im Oberengadin
Lothar Mayer, Nürnberg
Lichtbildvortrag in HDAV-Technik (mit Bild-. Video und Musiksequenzen; Katharinensaal
Wir erwandern das Oberengadin mit seinem Zentrum Sils Maria. Abstecher ins sonnige Bergell und Puschlav stehen ebenfalls auf dem Programm. Sils Maria ist allerdings viel mehr als eine „Operationsbasis“ für Wanderungen und Bergabenteuer, Sils Maria ist der Brennpunkt der europäischen Geistesgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Hermann Hesse, Thomas Mann, Theodor W. Adorno, Max Frisch und viele andere suchten diesen geistigen Kraftort regelmäßig auf. Auch Friedrich Nietzsche verbrachte viele Sommer im dem Hochtal. Deswegen wollen wir uns nicht nur den Naturschätzen, sondern auch Nietzsches „Geh-danken“ und Ideen nähern. Er meinte, man solle jedem Gedanken misstrauen, der nicht erwandert worden ist. Nietzsche wollte Menschen dazu ermutigen, groß zu sein, ja sogar über sich selbst hinauszuwachsen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Mittwoch, 24.1. - 19.00 Uhr 
 
FR Jahreshauptversammlung der Abteilung Freiland-Aquarium und Terrarium Stein Stein
in der Vereinshütte
1. Bericht des Obmanns
2. Bericht der Kassiererin
3. Bericht der Kassenrevision
4. Bericht der Schriftführerin
5. Entlastung und Rücktritt der Vorstandschaft
6. Neuwahl der Vorstandschaft
7. Anfallende Arbeiten bis zur Eröffnung
8. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Mittwoch, 24.1. - 19.30 Uhr  
 
AR Etrusker
Dr. Yasmin Olivier-Trottenberg, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Unter den Bevölkerungsgruppen Italiens fällt diese frühe Hochkultur im letzten Jahrtausend vor Christi Geburt durch ihre rätselhafte Schrift, die beeindruckenden Nekropolen, die blühenden Städte und die prächtigen Heiligtümer auf. Sie waren Handelspartner der Phönizier, Griechen, Kelten und Römer. Durch neue Ausgrabungen sowie Aufarbeitung älterer Grabungen können immer wieder neue Facetten der etruskischen Lebenswelt entdeckt werden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 25.1. - 19.30 Uhr  
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
 
VK Hawaii
Ulrich Menter, Linden-Museum, Stuttgart
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg rückt erstmals in Deutschland Kunst und Kultur, Geschichte und Gegenwart der hawaiischen Inseln in den Fokus. Eindrucksvolle Kunstwerke und Alltagsgegenstände geben Einblicke in das Leben auf jenen Inseln, deren Gesellschaft sich in nicht einmal 150 Jahren von einem polynesischen Königreich zu einem modernen Staatswesen wandelte. Der Kurator Ulrich Menter führt in Thema und Ausstellung ein.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Samstag, 27.1. - 11.00 Uhr 
 
GE G1: Steinernes Vermächtnis
Ein geologischer Spaziergang über das Reichsparteitagsgelände. Klammern wir die „Entstehungsgeschichte“ dieses Geländes einmal aus, dann gibt es viele, auch bunte Gesteine zu entdecken, deren Entstehung unterschiedlicher nicht sein kann.
Leitung:  Dr. Angela Wirsing
Treffpunkt:   11.00 Uhr vor dem Doku-Zentrum, Bayernstr. 100, 90478 Nürnberg
Dauer:  ca. 1 Stunden
Kosten:  5,50 € NHG-Mitglieder,
7,00 € Nichtmitglieder
Sonstiges:  Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Ausrüstung.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2018, Sonntag, 28.1. - 14.00 Uhr 
 
VK  Führung: "Rund um den Pazifik"
Führung durch die durch die Südsee-, Sibirien- und die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Ausstellung 
2018, Sonntag, 28.1. - 30.4.2018 
 
VK Sonderausstellung: "Masken und Figuren aus Afrika, Amerika und Asien."
im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Abt. Völkerkunde, Sonderausstellung, Norishalle, Museum
Angeregt durch den Neuzugang der Sammlung Ruff zeigen die völkerkundlichen Sammlungen ausgewählte Gegenstände aus ihren Beständen. Es handelt sich im Wesentlichen um Masken und Figuren aus West-, Zentral- und Südafrika, die einheimischen Kulthandlungen zuzuordnen sind. Die amerikanischen Masken stammen im Wesentlichen aus Mexiko und Guatemala und sind für Feste entstanden, die die spanische Eroberung zum Thema haben.
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Dienstag, 30.1. - 19.30 Uhr  
 
EN Jahreshauptversammlung der Abteilung für Entomologie
Norishalle, Seminarraum
1. Bericht der Obleute
2. Jahresabschluss des Kassenwartes
3. Entlastung des Vorstandes
4. Neuwahl der Obmannschaft
5. Sonstiges
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2018 NHG NÜRNBERG