Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Völkerkunde
Völker-
kunde
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Botanik / Unterseiten    

· Startseite
· Veranstaltungen
· Arbeitskreis
· Rückblick

· Exkursionen
  (Artenlisten)
· Un-Kraut
· Herbarbelege

· Links
· Über uns...
· eMail


 
    Abteilung = Botanik
 
Veranstaltungen 2018
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Kurs/Seminar 
2018, jeweils Freitag 18.00 - 21.00 Uhr 
 
Abteilung für Botanik - Arbeitskreis Herbar
Die Naturhistorische Gesellschaft besitzt eine Sammlung gepresster Pflanzen, die teilweise über 150 Jahre alt sind, und die im Gegensatz zu vielen anderen Herbarien die letzten Kriege überstand. Ihr Wert kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. – Der Arbeitskreis will über die Restaurierung und Katalogisierung der Belege den Mitarbeitern eine solide Kenntnis insbesondere der heimischen Pflanzenarten vermitteln. Ergänzend werden Kurzexkursionen während der Vegetationsperiode durchgeführt.
Kursleiter:  Wolfgang Troeder, Tel. 59 16 37
Norbert Meyer, Tel. 69 15 23
Ort:  Norishalle, Botanik-Arbeitsraum.
Termine:  Oktober - März jeden Freitag 18.00 - 21.00 Uhr
April - September nach Vereinbarung
im Sommer Ad-hoc-Exkursionen nach Vereinbarung
Kosten:  keine
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Anmeldung beim Kursleiter empfehlenswert!
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Montag, 8.1. - 19.30 Uhr  
 
Maria Sibylla Merian zwischen Malerei und Naturforschung
Dr. Carin Grabowski, Berlin
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Gestützt auf biologische und künstlerische Fakten erläutert die Referentin neue Erkenntnisse zur „Händescheidung“ zwischen Merian und ihren beiden Töchtern. Die Genese wird in Merians Kräuter und Gartenserie sichtbar, die als Arbeitsblätter der Ausbildung dienten und nicht gestochen wurden. Zum St. Petersburger Konvolut gehörend, wurden sie 1974 als Faksimiles veröffentlicht.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag 11.1. - 19.30 Uhr  
 
Die Kapregion in Südafrika - ein Eldorado für Pflanzenfreunde (Teil II)
Dr. Wolfgang Rysy, Erlangen
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der außerordentliche Pflanzenartenreichtum in der Kapregion ist bei den Botanikern bekannt. Es können somit nur ausgewählte Beispiele aus einigen Pflanzenfamilien gezeigt werden. Die interessante Tierwelt und die schönen Landschaften runden das Naturerlebnis ab. Der Vortrag umfaßt das Gebiet von Oudtshoorn einschl. Swartberg-Naturreservat bis zum Nationalpark Tsitsikamma im Osten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 8.2 - 19.30 Uhr  
 
Geobotanische Wanderungen auf Teneriffa
Dieter Theisinger, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Abseits der Touristenhochburgen bietet Teneriffa faszinierende Landschaften und eine Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten die ihresgleichen sucht. Weltweit einzigartig ist die für eine Vulkaninsel große Zahl an Endemiten, die den eingeschleppten Spezies trotzen. Der Vortrag dient auch der Vorbereitung zur Exkursion vom 22.5. – 1.6.2018.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 8.3. - 19.30 Uhr 
 
Tarragona-Catalunya = Katalonien
Dr. Joachim Milbradt, Prönsdorf
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
In der Umgebung Tarragonas finden sich entlang eines Küstenabschnittes bis Creixell vorzügliche, vor der Bebauung gerettete oder gesicherte botanisch reichhaltige Küstenabschnitte und -landschaften, dazu noch für diese Gegend großflächige und feine Badegebiete in den Naturschutzgebieten. Das Hinterland bietet ebenfalls reichhaltige Kulturlandschaften und sehr abwechslungsreiche römische Zeugen und Bauten in und um Altafulla. Der Vortrag dient auch der Vorbereitung der Exkursion vom 18.4. – 2.5.2018.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Freitag, 13.4. - 19.30 Uhr 
 
Kirgistan, das Land wo die Berge den Himmel berühren
Thomas Ster, Graz
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Kirgistan, eines der kleinsten Länder Zentralasiens, weist eine überraschend vielfältige Landschaft auf. 70% der Landesfläche liegen über 3000 m hoch. Die schneebedeckten Bergriesen des Tien Shan Gebirges und Ausläufer des Pamir prägen das Land ebenso wie der zweitgrößte Binnensee der Erde, der Yssyk köl. Eingebettet in die Gebirgslandschaft sind die ausgedehnten Hochsteppen, uralte Weidegebiete mit einer ganz typischen Flora. Weltweit einzigartig die Walnusswälder und andere Wildobstarten, wie Äpfel, Pflaumen, Marillen und Pistazien.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Mittwoch, 18.4. 
 
B1: Zur Frühjahrsblüte Kataloniens
Wir fliegen mit einer kleinen Gruppe (10 – max. 14 Personen) von Nürnberg direkt nach Barcelona, fahren dort mit Bus, Mietautos oder Bahn nach Altafulla, nahe Tarragona, dem Ausgangsort der Einzelexkursionen. Diese erfolgen mit Charterbus oder Mietautos. Es werden botanisch reichhaltige Küstenabschnitte und das Hinterland aufgesucht. Im Gebiet von Altafulla finden sich auch abwechslungsreiche römische Zeugen und Bauten. Es bleibt Zeit zum Baden und zum Genuss kulinarischer Besonderheiten. Unterbringung erfolgt in Pensionen oder Bungalows.
Leitung:  Dieter Theisinger
Führungen:  Dr. Joachim Milbradt
Kosten:  ca. 700,00 € (Flug, 14 Übernachtungen)
Sonstiges:
Genaue Kalkulation und verbindliche Anmeldung: Ende Januar
Auskünfte: Dieter Theisinger, Tel. 0911 48 67 49
Unverbindliche Voranmeldung ==>Sekretariat (0911-22 79 70)
Vortrag und Vorbesprechung am 8.3.2018
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Mittwoch, 25.4. - 10.00 Uhr 
 
B2: Tag des Baumes - der Hummelsteiner Park und seine Bäume
Baumspaziergang am „Tag des Baumes“ durch den Hummelsteiner Park. Wissenswertes und mitunter Erstaunliches aus der Welt der Bäume wird auf diesem Vormittagsspaziergang in lebendiger Weise vermittelt.
Leitung:  Rudolf Höcker, Eckental
Treffpunkt:   10.00 Uhr, Nürnberg, Hummelsteiner Park, Eingang Ecke Normannenstr./Langobardenstr.
Dauer:  ca. 1,5 Stunden
Kosten:  5,00 € NHG-Mitglieder,
6,00 € Nichtmitglieder
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 10.5. - 19.30 Uhr 
 
China (Teil I): Shanghai und sein Umland
Dieter Theisinger, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die Sonderwirtschaftszone Shanghai weist in den letzten Jahrzehnten ein imposantes Wachstum auf. Auf Reisfeldern der 90er Jahre stehen heute Wolkenkratzer, die zu den höchsten der Welt zählen. Millionen von Touristen bestaunen jährlich die moderne Skyline, aber auch die Hinterlassenschaften der Kolonialzeit und neuerdings das teilweise renovierte Viertel, das Juden im zweiten Weltkrieg eine Zufluchtsstätte bot. Trotz des gigantischen Baubooms bietet Shanghai mit seinen traditionellen und auch kuriosen neuen Trabantenstädten noch eine überraschende Vielzahl naturnaher Landschaftsbestandteile und alter Parks.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Samstag, 12.5. - 8.45 Uhr 
 
B3: Mittelwaldwirtschaft als Ausdruck bäuerlicher Waldnutzung
Mittelwälder waren früher weit verbreitet. Relikte dieser Waldbewirtschaftung sind in Franken noch vorhanden. In regelmäßigen Abständen wird dabei das Unterholz von Nutzungsberechtigten geschlagen und locker verteilte Einzelbäume bleiben stehen. Durch diese Kahlhiebe entstand eine artenreiche Flora. Fahrt nach Weigenheim am Steigerwaldtrauf.
Leitung:  Norbert Meyer, Oberasbach
Führung:  Richard Ittner, Weigenheim
Treffpunkt:  08.45, Hbf Nürnberg, Mittelhalle
Kosten:  5,00 € NHG-Mitglieder,
6,00 € Nichtmitglieder
(VGN-Tickets lösen die Teilnehmer selbst)
Sonstiges:  Rucksackverpflegung, Nachmittagseinkehr
Anmeldung ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Dienstag, 22.5. - Freitag 1.6. 
 
B4: Mit den Augen Darwins – Botanisch-geografische Wanderungen auf Teneriffa
Auf Tagestouren werden sämtliche, charakteristischen Vegetationseinheiten dieser abwechslungsreichsten Kanareninsel erwandert. Für die An- und Rückfahrten benutzen wir Charter- und die örtlichen, modernen Linienbusse. Die Wege sind leicht, selten bis mittelschwer zu gehen. Neben dem Kennenlernen der Pflanzenarten stehen ökologische Fragen und Evolutionsbetrachtungen im Mittelpunkt. Obwohl der Schwerpunkt auf Flora und Vegetation liegt (die Kanaren gelten als das Galapagos der Botanik!), werden auch Zoologie und Geologie angemessen berücksichtigt.
Veranstalter:  SRS Studienreisen GmbH Berlin - mit Biologen unterwegs
Leitung/Führung:  Dieter Theisinger
Flug:  ab München via Madrid mit Air Europa
Unterkunft:  Hotel (***) Trovador in Puerto de la Cruz
Verpflegung:  Frühstücksbuffet im Hotel, sonst Selbstverpflegung
Reisebuchung:  HSRS, Ruhländer Str. 7, 14199 Berlin, Tel. 030 89 51 00 03, Fax: -04
Kosten: 1550,00 € (Flug, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Kerosinzuschlag, Luftverkehrsabgabe, Transfer Flughafen Hotel, DZ, ÜF, Führungen, schriftl. Reiseführer, Reisepreis-Sicherungsschein, vier Charter-Busfahrten, alle Linienbusfahrten (ca. 50,00 €), Teide-Seilbahn, Bootsfahrt Masca-Schlucht mit „Delfin-Watching“).
Nicht im Preis enthalten: Anfahrt zum deutschen Flughafen,
EZ-Zuschlag: 120,00 €.
Der beabsichtigte Aufstieg zum Teide ist abhängig von den Wetterbedingungen und der Genehmigung durch Die Nationalparkverwaltung.
Ein genaues Programm liegt im Sekretariat der NHG auf (auch über: www.srs-studienreisen.de).
Auskünfte: Dieter Theisinger, Tel. 0911 48 67 49, Vortrag und Vorbesprechung am 8.2.
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 14.6. - 19.30 Uhr  
 
Meeresbiologie auf Helgoland
Dieter Theisinger, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Auf wenigen Quadratkilometern bietet Helgoland für Historiker, Architekten, Wirtschaftler, Geologen und insbesondere für Biologen eine überraschend reichhaltige Fülle an Eindrücken. Der Vortrag dient auch als Vorbereitung zum Meeresbiologischen Praktikum auf Helgoland vom 19.6. – 25.6.2018.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Dienstag, 19.6. - Dienstag, 26.6. 
 
B5: Meeresbiologisches Praktikum auf Helgoland
Der Kurs wird an der traditionsreichen Biologischen Anstalt Helgoland, die zum Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung gehört, durchgeführt und befasst sich insbesondere mit der Untersuchung der dortigen Meereslebewesen, speziell der des Felswatts und des Meeresplanktons. Hierzu steht uns ein hochmoderner Kursraum zur Verfügung. Wenn möglich, wird eine Ausfahrt mit einem Forschungsschiff durchgeführt. Daneben untersuchen wir die Strand-, Klippen- und Dünenvegetation und widmen uns den interessanten Neozoen und Neophyten, besuchen die Vogelwarte, die Vogelbrutfelsen, die Robbenkolonie auf der Düneninsel und das Ökolabor der BAH.
Dieser außergewöhnliche Kurs ist nur für besonders interessierte Mitglieder geeignet, denen eine einfache Unterkunft (kleine, frisch renovierte für Studenten gedachte Zweibettzimmer, Gemeinschaftsduschen) nichts ausmacht.
Leitung:  Dieter Theisinger
Abfahrt:  00.15 Uhr (pünktlich!), Nbg. Busbahnhof Rothenburger Straße
Rückkehr:   Dienstag, 26.6. ca.06.00 Uhr
Kosten:  390,00 €,
350,00 € Schüler (ab 18 J.), Studenten
(Bus, Schiff, Übernachtungen, Kurtaxe, Dünenfähre, Eintritte, Gebühren, Kursmaterialien)
Verpflegung:  über moderne Gemeinschaftsküche
Auskünfte:  Dieter Theisinger, Tel. 0911 48 67 49
Anmeldung ab Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Vortrag und Vorbesprechung am 14.6.
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2018, Freitag, 6.7. - 19.30 Uhr 
 
Jahreshauptversammlung der Abteilung Botanik mit Wahlen
Norishalle, Seminarraum
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Kurs/Seminar 
2018, Freitag, 6.7. - 18.00 Uhr 
 
Beginn des Kurses: Artenkenntnis - die Doldenblütler
In praktischen Bestimmungsübungen sowohl mit frischem als auch mit gepresstem Pflanzenmaterial lernen wir die unterschiedlichen Artengruppen unserer heimischen Blütenpflanzen kennen. Dabei werden auch die systematischen, ökologischen und pflanzengeographischen Besonderheiten der jeweiligen Arten besprochen. Der Kurs wendet sich vor allem an Anfänger und Ungeübte. In diesem Jahr wenden wir uns den Doldenblütlern (Apiaceae) zu, die für den ungeübten Blick nahezu alle gleich aussehen. Der Kurs soll vermitteln, auf welche feinen Unterschiede bei der Bestimmung der Arten zu achten ist.
Kursleiter:  Wolfgang Troeder, AK Herbar Tel. 59 16 37
Ort:  Norishalle, Seminarraum
Termine:  Die weiteren Termine einschließlich eventueller Exkursionen werden am ersten Abend vereinbart.
Kosten:  keine
Arbeitsmaterial:  Werner Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, Gefäßpflanzen: Grundband, 20. Aufl. 2011 (ISBN: 978-3-8274-1606-3),
10-12fach-Lupe
Anmeldung im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 12.7. - 19.30 Uhr 
 
Die endemische Pflanzenwelt Tasmaniens
Dipl.-Geogr. Hermann Bösche, Bamberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Tasmanien ist mit 68.400 km die größte Insel von Australien und liegt ungefähr 240 km südlich des australischen Festlands. Etwa ein Viertel der ökologisch höchst interessanten Insel ist als UNESCO-Weltnaturerbe ausgewiesen. Zu 45 % besteht die Insel aus Nationalparks. Neben den vielfach farbenprächtigen endemischen Pflanzenarten, wird auch die bemerkenswerte Tierwelt und die herrliche Landschaft vorgestellt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Samstag, 4.8 - 10.00 Uhr 
 
B6: Reihe Gärten, Parks, Botanik: Schlosspark Unterleinleiter
Botanische Wanderung durch das NSG „Leidingshofer Tal“ (Halbtrockenrasen, Felsvegetation, Schluchtwald). Nachmittags Führung durch den privaten Schlosspark Unterleinleiter. Die künstlerische Ausgestaltung dieses ehemaligen Barockparks erfuhr eine behutsame und zeitgemäße Weiterentwicklung. Anschließend Freiluftkonzert in bezaubernder Parkatmosphäre. Danach Abendeinkehr.
Führung:   Rudolf Höcker, Eckental
Treffpunkt:  10.00 Uhr, Veilbronn im Leinleitertal, Parkplatz am Ortseingang, Fahrgemeinschaften!
Ende:  ca. 20.30 Uhr
Kosten:   20,00 Euro für NHG-Mitglieder
24,00 Euro für Nichtmitglieder
(einschl. Konzertkarte und Parkführung)
Anmeldung im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) ist erforderlich!
Info unter: http://www.schlosspark-unterleinleiter.de/
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 13.9. - 19.30 Uhr  
 
Biodiversität in Mittelfranken – mehr als nur Artenvielfalt
Dr. Stefan Böger, Regierung von Mittelfranken, Sachgebiet Naturschutz
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Was bedeutet Biodiversität, wie lässt sich diese vor Ort erhalten und fördern? Die Ziele des Biodiversitätsprogramms 2030 und die Maßnahmen zu dessen Umsetzung werden anhand von Projektbeispielen erläutert.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Kurs/Seminar 
2018, jeweils Freitag 18.00 - 21.00 Uhr 
 
Abteilung für Botanik - Arbeitskreis Herbar
Die Naturhistorische Gesellschaft besitzt eine Sammlung gepresster Pflanzen, die teilweise über 150 Jahre alt sind, und die im Gegensatz zu vielen anderen Herbarien die letzten Kriege überstand. Ihr Wert kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. – Der Arbeitskreis will über die Restaurierung und Katalogisierung der Belege den Mitarbeitern eine solide Kenntnis insbesondere der heimischen Pflanzenarten vermitteln.
Ergänzend werden Kurzexkursionen während der Vegetationsperiode durchgeführt.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Kursleiter:  Wolfgang Troeder, Tel. 59 16 37
Norbert Meyer, Tel. 69 15 23
Ort:  Norishalle, Botanik-Arbeitsraum.
Termine:  Oktober - März jeden Freitag 18.00 - 21.00 Uhr
April - September nach Vereinbarung
im Sommer Ad-hoc-Exkursionen nach Vereinbarung
Kosten:  keine
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Anmeldung beim Kursleiter empfehlenswert!
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 11.10. - 19.30 Uhr 
 
Das Neunhofer Land – Natur und Kultur einer Landschaft
Rudolf Höcker, Eckental
Etwa 20 km nordöstlich der Stadt Nürnberg liegt das Neunhofer Land. Im Zentrum dieser ländlich strukturierten und dörflich geprägten Landschaft liegen geschichtsträchtige Dörfer, wie Neunhof, Beerbach oder Tauchersreuth. Heimatkundlicher Streifzug mit botanischem Schwerpunkt durch eine landschaftlich reizvolle und kulturell reich ausgestattete Natur- und Kulturlandschaft.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 8.11. • 19.30 Uhr 
 
Natur und Menschen in Nicaragua – ein Reisebericht!
Dr. Walter Welß, Universität Erlangen-Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Höhepunkte dieses Reiseberichts sind Kontakte mit der indigenen Bevölkerung und Eindrücke von einer faszinierenden Flora und Fauna bei Fahrten auf Urwaldflüssen im Regenwald. Besuche aktiver Vulkane und das Leben in alten Kolonialstädten runden das Bild dieses Landes ab.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2018, Donnerstag, 13.12., - 19.30 Uhr 
 
Dänemark aus Sicht des Geobotanikers
Prof. Dr. Winfried Türk, HS Ostwestfalen-Lippe
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Dänemark verbinden viele von uns mit seinen schönen Stränden, gemütlichen Städtchen und den großen Eisportionen. Doch die Vielfalt der Landschaftstypen des kleinen Landes ist erstaunlich und das gilt auch für deren Vegetationstypen. Hier begegnen sich Pflanzenarten des hohen Nordens und der Steppe. Der Vortrag möchte typische Landschaftsformen, wie Zwergstrauchheiden, Kliffrasen, Strandwälle und Wälder, vorstellen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2018, Samstag, 15.12. - 10.00 Uhr 
 
B7: Winterwanderung im Neunhofer Land
Laubgehölze sind im Winterzustand scheinbar schwer zu bestimmen. Vor allem Knospen, aber auch andere Merkmale bieten jedoch Möglichkeiten, sie eindeutig zu identifizieren. Bestimmungskurs, Lupe! (Lit.: Lang/Aas: Knospen und andere Merkmale)
Leitung:  Rudolf Höcker, Eckental
Treffpunkt:  10.00 Uhr, Neunhof bei Lauf, Ortsmitte. Parkplatz unterhalb des Welser Schlosses Transfermöglichkeit von und zum Hbf. Eschenau/MFr (an 09.52 Uhr) möglich.
Ende:  ca. 16.00 Uhr, danach Einkehr
Kosten:  5,00 € NHG-Mitglieder,
6,00 € Nichtmitglieder
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2002-2004, 2005-2018 NHG NÜRNBERG