Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Karst und Höhlenkunde

Windloch Großmeinfeld

Das Windloch bei Großmeinfeld

Für diese Höhle hat sich die Abteilung für Karst- und Höhlenkunde schon längere Zeit engagiert. Schon 1982 wurde eine Höhlensäuberung in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Hersbruck des Bund Naturschutz in Bayern durchgeführt.



Nachdem 2005 die Naturhistorische Gesellschaft die Gelegenheit hatte die Höhle zu erwerben, hat sich dieses Engagement weiter verstärkt. So wurde in mehreren Aktionen ein Metallgeländer zur Absicherung der Höhle und eine Hinweistafel angebracht.
Bild 1

Eingang mit umgestürzten Bäumen

Eingang mit umgestürzten Bäumen
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Eingang mit umgestürzten Bäumen

Eingang mit umgestürzten Bäumen
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Arbeiten mit der Motorsäge über dem Schacht

Arbeiten mit der Motorsäge über dem Schacht
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Ein angebrochener Baum wird beseitigt

Ein angebrochener Baum wird beseitigt
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Ein angebrochener Baum wird beseitigt

Ein angebrochener Baum wird beseitigt
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Bergung des Teilstücks eines Baums mit dem Flaschenzug

Bergung des Teilstücks eines Baums mit dem Flaschenzug
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Die Teilnehmer des Arbeitseinsatzes

Die Teilnehmer des Arbeitseinsatzes mit den vom Sturm umgeknickten Bäumen, nach deren Bergung
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Bergung des Teilstücks eines Baums mit dem Flaschenzug

Bergung des Teilstücks eines Baums mit dem Flaschenzug
(Foto: Karl-Werner Biegel)

Arbeiten 2017

Auch für 2017 hatten wir wieder eine Termin für die Säuberung des Windlochs angesetzt. Die meisten Teilnehmer des vergangenen Jahres haben sich wieder beteiligt. Zusätzlich erhielten wir eine rege Unterstützung durch Höhlenforscher anderer regionaler Höhlenvereine, besonders der „Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken“.

Zum Zerkleinern der Holzteile war eine Elektro-Kettensäge am Schachtgrund notwendig. Diese wurde, über ein Kabel, von einem Generator am Höhleneingang versorgt. Erneut wurde mit Stahlseilen eine Seilbahn zum Transport aus dem Schacht aufgebaut. Am Ende des Tages hatten wir einen beachtlichen Haufen Holz in der Nähe des Höhleneinganges angehäuft.

Bei der Arbeit am Schachteinstieg

Bei der Arbeit am Schachteinstieg
(Foto: J. und S. Sörgel, FHKF e.V.)

Übersicht über das Gelände am Windloch

Übersicht über das Gelände am Windloch
(Foto: J. und S. Sörgel, FHKF e.V.)

Die mit Holz gefüllten Mini-Bigbags am Schachtgrund

Die mit Holz gefüllten Mini-Bigbags am Schachtgrund
(Foto: J. und S. Sörgel, FHKF e.V.)

Die Arbeit mit der Elektro-Kettensäge am Schachtgrund

Die Arbeit mit der Elektro-Kettensäge am Schachtgrund
(Foto: J. und S. Sörgel, FHKF e.V.)

Das Ergebnis der Aktion

Das Ergebnis der Aktion
(Foto: Dr. Jochen Götz)






Naturhistorische
Gesellschaft Nürnberg e.V.

Abteilung für Karst und Höhlenkunde

Marientorgraben 8
90402 Nürnberg


Treffen:
Arbeitsabende gibt es im Karst-Arbeitsraum in der Norishalle (im 1. Stock) jeden Donnerstag von 19:30 Uhr - 22:00 Uhr.


Home

Karstkunde

Kontakt

Die Abteilung

Monatsprogramm

Exkursionen

Jahresprogramm

Windloch

Museum

Museumsführungen

Museumsangebote