Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Rückblick

Neue Publikationen

Die Jahresmitteilungen "Natur und Mensch" für das Jahr 2018 /2019 liegen in einem Doppelband vor.
Neben den Berichten der Hauptgesellschaft und der Abteilungen enthält der Band Fachbeiträge aus den unterschiedlichsten Gebieten, wie Botanik, Geologie oder Archäologie.
Mitgliedern der NHG wurde der Band bereits zugeschickt.

Mehr zum Inhalt



Ferner ist die Abhandlung 49 der NHG erschienen.
Jürgen Höflinger
Meteorite
208 Seiten, · 24,80€ (für NHG-Mitglieder 18,00€)

Abhandlungen




Neue Publikation


Tiere des Jahres

Seit mehr als 50 Jahren werden von NABU e.V und anderen Naturschutzbehörden Tiere des Jahres bestimmt. Gehen wir offenen Auges durch die Natur, so begegnen sie uns. Mit einigen befassen sich auch Abteilungen der NHG.

Mammalogie: Wildtier des Jahres
Maulwurf

Freiland-Terrarium: Reptil des Jahres
Zauneidechse

Entomologie: Insekten des Jahres
Insekten

Wollen Sie mehr über diese Tiere wissen, folgen Sie den Links.


Bild1


Merkwürdige Steine - Erstaunliche Naturspiele

Wechselvitrinen im Geologiesaal des Museums
vom 01.09.2019 bis 30.04.2020

Gehen wir offenen Auges durch die Natur, so begegnen wir immer wieder mal ungewöhnlichen und auch merkwürdigen Steinen, deren Formen uns künstlich erscheinen und die uns an Gebrauchsgegenstände, Pflanzen, Tiere, Menschen oder mystische Gestalten erinnern. Es gibt spektakuläre Felsformationen aber auch kleine Steine am Wegesrand, die unsere Phantasie anregen können.
Die hier präsentierten Steinen sind allesamt zufällige Naturspiele. Sie sind nicht von Menschen hergestellt oder bearbeitet. Auch sind es keine Reste von Pflanzen oder Tieren.
Einige entstehen durch Witterungseinflüsse, andere durch biologische, chemische oder geologische Prozesse. Oft ist die Erklärung zur Entstehung der Formen sehr komplex und nicht einfach nachvollziehbar. Manches bleibt auch heute noch unerklärt und geheimnisvoll.


Bild1


Verleihung der Ludwig-Scholz-Medaille 2019

Zu Ehren des einstigen Bürgermeisters der Stadt Nürnberg, Ludwig Scholz, verleiht der CSU-Bezirksverband die „Ludwig-Scholz-Medaille“ in Anerkennung „besonderer Verdienste um die Stadt Nürnberg“ und erinnert damit auch an die Leistungen des 2005 verstorbenen Politikers, der in Nürnberg Entscheidungen getroffen hat, die heute noch für die Stadt von herausragender Bedeutung sind.
Diese Ehrung hat uns sehr gefreut. Sie bedeutet Anerkennung und Bestätigung unserer ehrenamtlichen Arbeit. Damit wird die NHG als, neu-deutsch, Citizen-Science-Gesellschaft gewürdigt, die vielfältige aktuelle Wissenschaftsthemen in die Stadtgesellschaft kommuniziert.
Bürgermeister Dr. Klemens Gsell führte in seiner Laudatio auf die Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg aus: „Die Naturhistorische Gesellschaft ist einer der größten ehrenamtlich arbeitenden naturwissenschaftlichen Vereine Deutschlands, dessen Wirkungskreis, ausgehend von Mittelfranken weit über die Grenzen Deutschlands hinausreicht. Über 1600 Mitglieder können in elf Abteilungen auch als Laien in Zusammenarbeit mit Fachleuten wissenschaftlich arbeiten. Die Naturhistorische Gesellschaft bietet Vorträge, Seminare, Exkursionen, Pilzberatung, experimentelle Wissenschaft und Veröffentlichungen, betreiben ein Museum und ein Freiland-Terrarium und -Aquarium und vieles mehr.“ Gsell: „Zu Jahresbeginn 2018 wurde dies gewürdigt, indem die Naturhistorische Gesellschaft in das Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen worden ist.“


Medaille


Jahresprogramm 2020

Das neue Jahreprogramm liegt vor. Mitgliedern der NHG wird es noch vor Weihnachten zugeschickt.
Sie finden es aber auch im Museum ausliegend oder hier als PDF zum herunterladen:


Jahresprogramm 2020

Sortiert nach Monaten, Art der Veranstaltung oder Abteilungen erhalten Sie es auf unseren Veranstaltungsseiten.
Die aktuellsten Änderungen, Ergänzungen oder Ausfälle erfahren Sie während des ganzen Jahres auf dieser Seite.


Veranstaltungsseiten