Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Aktuell

Hinweise zu den derzeit bei uns gültige Corona-Einschränkungen



Durch die anhaltende Corona-Pandemie ist es derzeit unsicher, ob Vorträge oder Exkursionen möglich sind. Manchmal ändern sich die Vorschriften recht kurzfristig, so dass wir oft erst einen Tag vorher wissen, ob eine Veranstaltung stattfinden darf. Bitte informieren Sie sich daher zeitnah.

Seit Montag, den 14.6.2021 können wieder regulär Vorträge im Katharinensaal gehalten werden. Hierbei dürfen ca. 40 Personen gleichzeitig in den Saal unter Wahrung der Abstandregelungen und Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.
Derzeit (Stand 15.10.2021) gilt die 3G Regelung.
Eine Voranmeldung für Vorträge per Mail an info@nhg-nuernberg.de oder telefonisch (+49 911 22 79 70) zu den Büroöffnungszeiten ist möglich, aber nicht erforderlich.
Da für Museumsführungen eine Begrenzung auf 15 Personen besteht, empfiehlt sich hier eine Voranmeldung unter +49 911 231 7331.

Informationen zu den Corona-Regeln des Museums finden Sie unter Museum
Das Freiland-Terrarium ist ab dem 1.10.2021 bis zum 1.5.2022 geschlossen, da die Tiere Winterruhe halten.

Seit Anfang des Jahres bieten wir ausgewählte Vorträge Online via ZOOM an.
Links zu den ZOOM-Vorträgen für Nicht-Mitglieder können auf Anfrage gegen Spende per E-Mail versandt werden. Sie erhalten den Link per Mail über info@nhg-nuernberg.de
Mitglieder erhalten die Links automatisch mit den Monatsbrief zugesandt.

Sollten Sie als Mitglied noch nicht unseren monatlichen Mitgliederbrief per Mail erhalten und diesen wünschen, senden Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer E-Mail-Adresse. Wir nehmen Sie dann in den Verteiler auf. Die Zustimmung kann jederzeit formlos widerrufen werden.

Da eine Planung auf Grund der Lage schwierig ist, erscheint das Jahresprogramm 2021 nicht in gedruckter Form, sondern nur auf unseren Internetseiten. Sollten Sie einen gedruckten Ausdruck wünschen, fragen Sie bitte im Sekretariat nach. Sie erhalten dann einen aktuellen Auszug.


Unsere nächsten Veranstaltungen:


Sonntag 17.10.2021 - 14:00 Uhr
Exkursion


PI P17 b: Pilzlehrwanderung im Sebalder Reichswald
Woran kann man Pilzarten sicher erkennen? Welche Speisepilze wachsen bei uns? Was sind ihre giftigen Doppelgänger? Bei dieser Wanderung geht es um diese Fragen - und worauf man sonst noch achten sollte, um sicher Speisepilze zu sammeln. Bitte bringen Sie eine Sitzunterlage für Waldboden mit und ggfs. Zecken-/Mückenschutz. Weglänge ca. 3 km, Höhenunterschied ca. 30 m mit einem kurzen, steilen Hangaufstieg abseits des Weges.
Führung:
Dr. Andrea Thorn
Treffpunkt:
14:00 Uhr Parkplatz an der B2 zwischen A3/Nürnberg Nord und Heroldsberg (https://goo.gl/maps/YmPMhaordivFEGnz9)
Anfahrt:
B2 bei Heroldsberg
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
Kosten: keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung zwingend notwendig. Bitte melden Sie sich per Email bei Andrea Thorn ( mykovision@gmx.de oder Tel. 0174-4782255) an.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 17.10.2021 - 14:00 Uhr
Museumsführung


VO Führung "Vom Fell zum Mantel - Bekleidung in der Vorgeschichte"
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Wie kleidete sich der Mensch seit der Eiszeit bis hin zur Eisenzeit? Die Führung erläutert anhand der im Museum befindlichen Rekonstruktionen die vorhandenen Belege und Möglichkeiten zur Bekleidung. Webtechnik und Färbungen sowie die denkbare Tracht stehen dabei im Mittelpunkt.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 17.10.2021 - 13:30 Uhr
Exkursion


GE G1: Steinernes Vermächtnis
Ein geologischer Spaziergang über das Reichsparteitagsgelände. Klammern wir die „Entstehungsgeschichte“ dieses Geländes einmal aus, dann gibt es viele, auch bunte Gesteine zu entdecken, deren Entstehung unterschiedlicher nicht sein kann.
Leitung:
Dr. Angela Wirsing
Treffpunkt:
13:30 Uhr vor dem Doku-Zentrum, Bayernstr. 100, 90478 Nürnberg
Dauer:
ca. 1,5 bis 2 Stunden
Kosten:
6,50 € für NHG-Mitglieder
8,- € für Nichtmitglieder
 
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
Bitte achten Sie auf entsprechende Ausrüstung.
Anmeldung direkt bei der Kursleitung unter Tel. 09126 28 69 65 oder per Mail an angela.wirsing@t-online.de
Bitte informieren Sie sich über das für diese Veranstaltung geltende Hygiene-Konzept unter http://www.geo-natur.com/index_aktuell.htm
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 18.10.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag


EN Streifzüge mit der Kamera durch Österreichs Osten

Günter Loos, Schnaittach
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Mit 6 Besuchen, 2012 im September, 2014, 2017 und 2019 im Juli, sowie 2019 im April, Juli und September war ich in den Umgebungen von Melk, von Marchegg und dem Neusiedler See unterwegs. Mein Hauptinteresse galt hier der Natur im Osten Österreichs. Meine schönsten Aufnahmen von Landschaften, Pflanzen und Tieren sind Bestandteil dieses Vortrages.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm


Montag 18.10.2021 - 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung


PI Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Pilz- und Kräuterkunde
Kleiner Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Tagesordnung:
1. Bericht der Obfrau, mit Lichtbildern
2. Bericht der Kassiererin
3. Entlastungen
4. Neuwahlen zu den Abteilungsämtern
5. Anträge, sofern sie bis 10. September 2021 bei der Abteilung eingegangen sind
6. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)


Programmänderungen:


Donnerstag 21.10.2021 / 27.10 / 03.11 / 10.11 jeweils 19:00 Uhr
Kurs/Seminar
 Neu im Programm!



GE Online-Kurs:Zum Verlauf der ehemaligen Südentwässerung des Regnitz-Systems:

Wolfgang Schirmer (Diskussion), Gottfried Hofbauer, Günther Berger und Andreas Peterek
Online-Vortrag

Zum Verlauf der ehemaligen Südentwässerung des Regnitz-Systems: Für und Wider des „Moenodanuvius“-Modells von Wolfgang Schirmer

[1] Donnerstag, 21. Oktober – 19.00 Uhr
Gottfried Hofbauer
Die Regnitz zwischen Forchheim und Bamberg – ein erdgeschichtlich junger Durchbruch?

[2] Mittwoch, 27. Oktober – 19.00 Uhr
Gottfried Hofbauer
Der Moenodanuvius – Widersprüche und mögliche Alternativen

[3] Mittwoch, 3. November – 19.00 Uhr
Günther Berger
Abriss der Flussgeschichte der Südlichen Frankenalb

[4] Mittwoch, 10. November – 19.00 Uhr
Andreas Peterek
Über das Bruchschollenland auf die Frankenalb

Alle Vorträge finden Online statt - Einwahl jeweils ab 18.30 Uhr
Den aktuellen Link - und weitere Informationen - finden Sie auf der Website von Gottfried Hofbauer unter:Aktuelles


Donnerstag 28.10.2021 - 19:30 Uhr
Vortrag
 Neu im Programm!



GE Die Lagune von Aldabra (Indischer Ozean): Ein Lebensraum wie in den Plattenkalk-Lagunen des Juras?

Prof. Dr. Gernot Arp, Geowissenschaftliches Zentrum, Universität Göttingen
Lichtbildvortrag / Online-Vortrag
Die Lagune des zweitgrößten Atolls der Erde – ein UNESCO-Weltnaturerbe – wird von manchen Geologen als aktuelles Gegenstück zu den Plattenkalk-Ablagerungsräumen des Weißen Juras angesehen. Eine Expedition ging im Jahr 2017 dieser Frage nach und untersuchte dort Sedimentkerne, Wasserchemie und mikrobielle Lebensgemeinschaften. Der Vortrag berichtet über die Durchführung und die ersten Ergebnisse dieser aufwendigen Forschungsreise.
Sie erhalten den Link auf Anfrage per Mail über das Sekretariat: Sekretariat Kontakt. Einwahl ab 19:00 Uhr.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Gottfried Hofbauer unter:Aktuelles

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Dienstag 23.11.2021 / 24.11. 19:00 Uhr
Kurs/Seminar
 Neu im Programm!



GE Beginn des Winterkurses: Das Süddeutsche Schichtstufenland

Gottfried Hofbauer
Beginn des Winterkurses 2021/22 (10 Abende) jeweils 19.00 Uhr als Zoom-Online-Veranstaltung (Dienstags) bzw. Präsenzveranstaltung im Seinarraum der NHG (Mittwoch). Bitte die unten angeführten Hinweise beachten!
Das Süddeutsche Schichtstufenland gilt über Deutschland hinaus als das Lehrbuchbeispiel einer solchen Landschaftsform. Der Kurs versucht den geologischer Aufbau und die Landschaftsgeschichte dieser bemerkenswerten Erscheinung zu erfassen. Dabei soll von dem uns bekannteren Fränkischen Schichtstufenland ausgegangen werden, um von da aus vergleichende Betrachtungen der Schwäbischen Alb anzuschließen.

(1) Der Kurs ist als Online-Veranstaltung (jeweils Dienstags) und Präsenzveranstaltung (jeweils Mittwochs im Seminarraum der NHG) geplant.
Die Präsenzveranstaltung kann aber nur stattfinden, wenn eine Belegung des Seminarraums mit mehr als 10 Personen möglich ist. Gegenwärtig ist das angesichts noch geltender Corona-Einschränkungen noch nicht der Fall, für die Entscheidung wird die Situation bei Kursbeginn relevant sein.

(2) Angesichts des Online-Angebots sinkt möglicherweise das Interesse an einer Präsenzveranstaltung unter den kritischen Wert von 10 Teilnehmern. Um dies schon vorneweg einschätzen zu können, bitte ich bei der Anmeldung um eine Angabe, ob diese gedacht ist für die:
a) Online-Veranstaltung –
b) Präsenzveranstaltung –
c) nur für den Fall der Präsenzveranstaltg.
Ich würde dann davon ausgehen, dass die Interessenten an b) im Fall nicht möglicher Präsenzveranstaltung stattdessen Online a) teilnehmen würden, während c) dann leider nicht möglich wäre.

Kosten: 80 Euro

Anmeldung direkt bei der Kursleitung per Mail an geoldoku@gdgh.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Gottfried Hofbauer unter:Aktuelles


Pilzberatungen

Sie haben Pilze gesammelt und sind sich nicht sicher, ob ein Giftpilz darunter ist?
Unsere Pilzberater erteilen Ihnen ehrenamtlich Auskunft.
Die Beratung ist an jedem Tag möglich, auch am Wochenende und an Feiertagen. Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Beratungstermin mit Ihrem Pilzberater, solange die Pilze noch frisch sind.
In der Hauptpilzsaison (bis 31.10.) bieten wir, zusätzlich zu diesen Beratungen durch die einzelnen Pilzberater, an jedem Dienstag zwischen 19.00 Uhr und 20.30 Uhr eine öffentliche Pilzberatung ohne Anmeldung an.
Unbekannte Pilze bitte ganz vorlegen - nicht abschneiden - nur wenige Exemplare mitnehmen.

Mehr zur Pilzberatung


Pilzberatung